Kaskade Bauanleitung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gehe die Sache mal anders an. Angenommen du bist mein Sohn, willst 300 Euro haben. Bekommst aber nur jeweils 50 Euro Taschengeld im Monat.
Wieviele Monate musst du dann wieviele fünfziger Scheine sammeln, um zu deinen 300 Euronen zu kommen?

Sinngemäß gibt es eine gewisse Anzahl Dioden und Kondensatoren in einer gewissen Anordnung, um zu mehr als ursprünglich vorhanden zu gelangen.
Aber, nun kommt das entscheidende, es wird dafür eine Wechselspannung voraus gesetzt, für eine Kaskade. Denn sinngemäß wird über eine Diode zum passenden Zeitpunkt ein Kondensator geladen. Dann der nächste in der Kette. Und wenn die beteiligten Teile sinngemäß richtig verschaltet sind, ergibt sich eine jeweilige verdoppelung der Spannung, weil zu den entsprechenden Zeitpunkten zwei geladene Kondensatoren in Reihe liegen, sich deren Spannung also an den jeweiligen Endpunkten erhöht.

Das funktioniert also bezüglich Kaskade nur mit Wechselspannung, und die Last darf nicht zu groß sein, sonst kann ein Kondi evtl nicht voll werden.

Okay, manche stoßen sich an deiner Bemerkung 5 V Stromquelle. Finde ich komisch denn bei einer Stromquelle ist weniger interessant, wie hoch deren Quellspannung ist. Interessant ist da nur, wieviel Strom die liefern kann. Folglich solte da stehen Stromquelle liefert 20 mA oder mehr.

Du soilltest dich mal gründlicher in das Thema Kaskade einlesen und versuchen zu verstehen, wie da die Abläufe sind, und vor allem, ob das was taugen kann für das was du realisieren willst.

Manches ist zum scheitern verurteilt, weil grundlegend falsch gedacht, angewendet.

Kaskade ist noch ein relativ leicht zu verstehendes Prinzip. Du willst aus 5 V Gleichspannung aber mehr machen, davon gehe ich derzeit aus.

Das geht zwar auch mit Kondensatoren die geladen werden, aber da liegt ein anderes Funktionsprinzip vor, und das ist wahrscheinlich nicht so einfach zu verstehen.

Das nennt sich Step-Up Regler. Die funktionieren mit Gleichspannung, jedenfalls an der Einspeiseseite ;-)

Sinngemäß wird da eine Spule geladen, -magnetisch geladen-, dann wird dieser Vorgang unterbrochen, und die frei werdende Energie -Magnetfeld- wieder in eine Spannung gewandelt und einem Kondensator zum speichern der Energie -sinngemäß- übergeben.

Wenn das in gewisser Zeit so ständig wiederholt wird, kommt der gewünschte Effekt zustande. Stepup heißt das Ding sinngemäß, weil es Schritt nach Schritt die Spannung erhöht und per Kondensator zwischengespeichet wird.

Darin gibt es also auch sinngemäß eine Art Wechselspannung. Genauer betrachtet ist das aber eine zeitlich sinngemäß gehackte Gleichspannung die hinten wieder eine Gleichspannung wird, ist.

Ob deine Zeit reicht, dich in all das ein zu lesen und die einzelnen Vorgänge dann verständlich an Ander zu vermitteln, keine Ahnung. Leicht wird es für dich nicht. Aber fang mal an. Erklärungen und teilweise sogar Videos findest du zuhaufe im Netz. Nur suchen nach den üblichen Stichworten dafür, und die hast du ja jetzt. Kaskade und Step Up Wandler. Such, such ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine Kaskade vervielfacht zwar die Spannung, nicht aber den Strom - im Gegensatz zur Spannung  wird dieser viel kleiner. 

Du kannst also keinesfalls aus 5 Volt eine Vervielfacherschaltung bauen, die eine Leistungshungrige Glühbirne zum leuchten bringt...

Ich denke mal im Wikipedia findest du Kaskaden genug beschrieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mit 5V einen 10V- Verbraucher betreiben willst, reicht Dir ein Spannungsdoppler und nach sowas kannst Du unter Google einiges finden.

Du sollest Dich aber bei Deinem Referat auch auf Fragen einstellen und wenn Du schon was von einer 5V Stromquelle schreibst, hast Du den Unterschied zwischen Spannung und Strom jedenfalls noch nicht verstanden. Hier solltest Du schon sattelfest sein, wenn Du mit einem Spannungsdoppler einsteigen willst!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
31.03.2016, 16:37

wie Unterschied von Spannung und Strom? Erkläre mal den Unterschied, will auch noch was lernen ;-)

Ist das sowas wie das Henne versus Ei Problem? So im Sinne, was war zuerst da, oder was muss zuerst da sein?

Wie wurde das Henne/Ei Problem denn erklärt, hast du da mehr gehört, gelesen als ich? Bei einer analogen Sache namens Wasser ist es da ähnlich? Stehendes Wasser wäre sinnbildlich Spannung, also eine Kraft die dann wirkt, wenn es fließt. Usw, usw.

Warum sagst du nicht gleich, für eine typische Kaskade braucht man eine Wechselspannung? Vielleicht dämmert es dem dann eher, und er guckt nach, versteht die Vorgänge dann besser.

0

Kleines Beispiel:...siehe Bilder.  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung