Kartoffelpüree als Mahlzeit zum abnehmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast vollkommen recht, du brauchst keine Vorträge zum Thema zu wenig gesundes und nur Industrie, das ist nämlich das kleinste Problem. Das einzige was du damit erreichst ist, dass du deinem Körper schadest vorallem runinierst du dir damit den Stoffwechsel. Wer denkt mit hungern (und das ist es bei 1200kcal und Leistungssport) abzunehmen, der ist auf dem Holzweg. Man muss essen um abzunehmen und zwar das Richtige und nicht unterm Grundumsatz. Wenn du über einen gewissen Zeitraum weit unter deinem eigenen Gesamtenergieumsatz (Grundumsatz + benötigte Energie für deine tägl. Aktivität) isst, und da reichen schon ca. 2 Wochen, dann passt dein Körper sich an und verbraucht einfach auch weniger Kalorien. Umgangssprachlich wird dieser Zustand dann als ruinierter oder kaputter Stoffwechsel beschrieben.

“Kaputt” in dem Sinne ist dein Stoffwechsel dann zwar nicht aber extrem heruntergeschraubt. Wenn es erst einmal soweit gekommen ist, zeigt dein Körper dir das auf unterschiedliche Weise. Meist fängt es mit Gewichtsstop und/oder sogar einer Gewichtszunahme, trotz niedriger Kalorienmenge an. Die Verdauung wird träge, man fühlt sich insgesamt oft schlapp und unwohl/kraftlos/antriebslos. Ingesamt hast du - wie bereits geschrieben - mehr Schaden als Nutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann würde ich auf ander kleine sünden verzichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung