Frage von ewvwvfjef, 11

kartoffeln getreie ertrag?

was meint ihr? würde sich mit einem verstärkten anbau an kartoffeln der welthunger besser sättigen lassen? meines Wissens sind die Erträge pro Fläche bei Kartoffeln viel höher als bei getreide, gilt das auch für den energiegehalt pro fläche? und wie stark fallen Sachen wie klima und Böden dabei ins Gewicht? danke für eure Antworten!

Antwort
von Agronom, 7

Definititv, das ist auch schon lange bekannt. Wenn du danach googlest wirst du auch auf viele ältere Artikel stoßen.

Unter deutschen Produktionsbedingungen liegen die Erträge von Kartoffeln im Schnitt bei ca. 40 t und bei Weizen ca. 8 t, Weizen hat aber einen höheren Energiegehalt, wodurch sich auf die Energie bezogen kaum ein Unterschied ergibt. Von der Energie her macht es also keinen besonderen Unterschied, wobei ich nicht sicher weiß, ob unter schlechteren Produktionsbedingungen die Erträge beider Kulturen auch gleichmäßig absinken, aber die Nährstoffzusammensetzung unterscheidet sich realtiv stark, sodass eine Ergänzung der drei Hauptnahrungspflanzen (Mais, Reis & Weizen) um die Kartoffel sehr begrüßenswert wäre.

Klima und Böden sind dabei gar nicht mal so relevant, viel mehr ist es die Lagerung, welche z.B. in Afrika die Verwendung der Kartoffel (und auch vieler anderer Nahrungsmittel) erschwert oder die "Reiskultur" in Asien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten