Frage von manuel182708, 180

Warum ist das Katzenbaby unsauber?

Hallo zusammen!

Ich habe ein katzen baby mit 8 Wochen bekommen Sie ist jetzt 12 Wochen alt und seit 3 Wochen macht sie jeden 3 oder 4 Tag auf das Bett oder in eine Ecke sie ist entwurmt und geimpft ich habe schon ein anderes katzenstreu versucht und mache ich 3 mal an Tag sauber aber jeden 3 oder 4 Tag pinckelt die irgendwo hin ich habe ein 3 jährigen Sohn und weiss nicht mehr was ich machen soll der Tierart sagte das die gesund sei was kann Mann dagegen machen ich habe sie sehr ins Hertz geschlossen und möchte sie nicht hergeben sie geht auf das Katzenklo habe extra noch ein geschlossenes gekauft aber es ist immer jeden 3 oder 4 Tag?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 4

Hallo manuel182708,

ich kann mich hier vielen nur anschließen.

Das Kitten wurde defintiv viel zu früh von Mutter & Geschwister getrennt. Jetzt musst du dich besonders kümmern. Du hast es auch versäumt, dich VORHER gut zu Informieren. Hol das bitte nach ! Denn auch das gehört zur Verantwortung, die du für das Tier übernommen hast.

Als du mit deinem Sohn schwanger warst, hast du ja sicher auch nicht die Hände in den Schoss gelget und einfach mal alles auf dich zukommen lassen. Und so geht man auch mit den Tieren nicht um. ... So, der Anschiss mußte erstmal sein.

Nun habe ich gaaaanz viel Info für dich und hoffe, es hilft dir weiter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu deinem Problem mit dem Kitten. 12 Wochen ist sie jetzt. Aus den Kommentaren konnte ich entnehmen, das sie in reiner Wohnungshaltung, völlig alleine bei euch lebt ?! Oh je.

Sorge bitte SOFORT dafür, das die kleine einen Artgenossen im gleichen Alter bekommt. Das ist enorm Wichtig.
Katzen sind KEINE Einzelgänger. Einzelhaft ist grausam.

Zur Einzelhaltung:

Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube. Studien belegen, das Katzen die Gesellschaft von Artgenossen brauchen. Einzig auf der Jagd, sind sie wirklich lieber alleine. Freilebenden Katzen bilden sogar, freiwillig, große Kolonien in denen sie zusammen leben. Auch Hauskatzen pflegen draußen soziale Kontakte.

Natürlich gibt es vermeintliche Einzelgänger, denen Artgenossen nicht all zu viel bedeuten oder die in einer Gruppe einfach nicht Fuß fassen können. Doch diese haben, meist schon in der Prägezeit, eine sehr tiefe und enge Bindung zu Menschen aufgebaut, oder ein Traumatisches Erlebnis im zusammen leben mit Artgenossen erlitten und sind absolute Ausnahmen. Und selbst diese „Einzelgänger“ pflegen, auf ihre Art und Weise, draußen soziale Kontakte.

Eine Katze in Einzelhaft, vor allem noch schlimmer wenn es eine reine Wohnungskatze ist, wird mit großer Sicherheit auf kurz oder lang, Verhaltensauffällig.
Auch die Meinung, Katzen kann man lange alleine lassen, ist seit Jahrzehnten veraltet. Katzen stumpfen mit der Zeit ab und vegetieren eher vor sich hin, wenn sie zu viel alleine gelassen werden. Selbst wenn der Besitzer viel zu Hause ist, ist es kein Vergleich zu einem Spielgefährten mit dem man raufen, toben und spielen oder auch mal Kräftemessen kann. Das was Katzen untereinander teilen, können wir Menschen ihnen niemals geben.
Bitte ermögliche deiner Katze Gesellschaft durch einen Artgenossen !

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Zur Unsauberkeit/Kitten stubenrein bekommen:

Man benötigt, neben viel Geduld, etwas Zeit, Verständnis und Zuneigung folgendes:

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot. Wenn man den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen, ein guter Rat.

Dann kommt es auf das KaKlo an sich an. Viele mögen keine Haubenklos, oder der KaKlo ist deiner Katze/deinem Kater zu klein oder auch zu groß. Dann das Streu...zu grob, zu fein, Duftet nicht gut ect. !! Auch der Platz ist wichtig...es muss in der Tat ein „Stilles Örtchen“ sein, wo Katze ihre Ruhe hat beim Klogang.

Es ist ein bisschen Arbeit, dem auf den Grund zu gehen, aber es ist in den Griff zu bekommen.
Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo benutzt. Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.
Setzt das Kitten in den KaKlo. Du wirst sehen, das es sofort anfängt, mit dem Streu zu spielen, oder wird weg laufen.

Wiederhole den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das dein Kitten die Typische Klohaltung einnimmt. Macht das Kitten nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen. Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer Bestrafung zu verknüpfen. Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer und schwieriger.
Einfach auch hier das Kitten schnell in den KaKlo setzten und LOBEN !!

Katzen werden in der Regel schnell Stubenrein.

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.

Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle.

Dann nimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Und noch zum guten Schluss....eine Wurmkur bitte nur machen lassen, wenn auch wirklich ein Wurmbefall vorliegt. Klar können auch Wohnungskatzen Würmer bekommen, aber doch eher seltener als Freigänger.

Eine regelmäßige und Vorsorgliche Gabe von Wurmkuren ist völlig unsinnig.
Fakt ist: Wurmkuren haben KEINE prophylaktische Wirkung !
Diese Tatsachen lernen Tierärzte bereits im Studium.
Sie sollten wirklich NUR dann angewandt werden, wenn auch ein Befall vorliegt !
Und nur, nach Absprache mit dem TA !

Impfen ist auch so ein Thema. Die Grundimmunisierung hat sie jetzt ? Man braucht Wohungskatzen nicht jedes Jahr Impfen lassen, das ist quatsch. Meine 4 haben z.B. NUR die Grundimmu. und sind Kerngesund !!

Alles Gute

LG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 23

So, wie ich gelesen habe, hast Du anscheinend 2 Katzenklos, eines mit und eines ohne Haube, oder irre ich mich da.

Nimm mal die Haube von dem geschlossenen Klo weg.

Dein Baby ist zur früh von der Mutter genommen worden und hatte daher nicht genügend Zeit, alles Nötige zu lernen. Ich würde Dir aus dem Grund empfehlen, dem Baby einen Kumpel zu besorgen, am besten ein wenig älter als Deine Katze, damit Dein Baby das verloren gegangene von dieser Katze lernen kann.

Am besten wäre noch ein Mädel, das ähnlich vom Charakter ist.

Katzenbabys sollten nicht alleine aufwachsen müssen, denn Katzen sind soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen, sei es zum Spielen, Raufen, Kuscheln und in Deinem Fall vor allem zum Lernen.

Denke da mal drüber nach.

Dann solltest Du Dir zwingend ein Anti-Urin-Spray aus der Tierhandlung holen und die bepinkelten Stellen nach Vorschrift behandeln, denn Katzen machen oder markieren immer da, wo sie sich riechen können.

Auch wenn Du nichts vom Katzenurin riechst, Deine Katze tut das aber doch, denn mit einem normalen Reiniger bekommst Du den Geruch nicht weg, d.h. für Deine Nase vielleicht, nicht aber für Katzennasen.

Auch Bettwäsche kannst Du mit dem Spray vor dem Waschen einsprühen und evtl. auch die Matratze damit behandeln, damit die Katze wirklich nichts mehr riecht.

Solltest Du Dir wirklich noch eine Katze besorgen, was ich Dir raten würde, solltest Du auch gleich noch ein 3. Klo besorgen, denn die meisten Katzen trennen ihre Geschäfte und brauchen somit 1 Klo fürs grosse und eines fürs kleine Geschäft.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 6

mama ist diejenige, die das korrekte benutzen des klos beibringt. und mama war ganze 4 wochen zu früh weg. unsauberkeit ist da häufig. ist im grunde deine schuld..

haube ab. hauben sind nicht katzentauglich. sei mal etwas weniger penibel beim saubermachen, die klos sollen leicht(!!) nach kot oder urin riechen. katzen gehen nach geruch. im gegenzug muss alles angepinkelte mit etwas gereinigt werden, was uringeruch für katzennasen entfernt. haushaltsreiniger schaffen das in aller regel nicht, du brauchst zb myrtheöl oder biodor animal.

lobe jede korrekte klobenutzung. gute katze, feine katze. du musst ihr schon sagen, was du von ihr erwartest, wenn sie es richtig machen soll :)

vergiss nicht, du hast da ein kleines baby. und babies machen in die hose, wenn der weg zu weit ist. und da katzen keine hose tragen gehts dann in die umgebung. sorge also für kurze wege. wenn miez ins spiel versunken ist oder schläft und dann plötzlich merkt, dass das mit dem klo doch jetzt ganz ganz dringend ist, muss das klo sofort erreichbar sein.

für kleine katzen ist einzelhaltung so schon schlimm, für kleine katzen, die mama zu früh verloren haben, ist es noch viel schlimmer. habt ihr noch andere katzen? wenn nein, bitte unbedingt ein zweites kitten dazusetzen. diesmal aber die villen 12 wochen bei mama lassen :)

Antwort
von Irmgardstein, 9

Deine Katze leidet. Außerdem hast du sie zu früh von der Mutter getrennt. Die bringt dem Kätzchen bei, aufs Katzenklo zu gehen und alles was sonst noch wichtig ist. Hole dir ein zweites Kätzchen dazu, dann wird auch die Unsauberkeit aufhören. Dein Kätzchen will gegen die Einzelhaltung protestieren und das ist seine Art es zu zeigen. Viel Glück! 

Antwort
von Calim8, 30

Mache mal die Haube von der Toilette. Mit 8 Wochen war sie noch zu jung um von der Mutter getrennt zu werden. Denn die kleinen lernen noch bis zur 11-12-ten Woche alles wissenswerte von der Mutter. Oder stelle 2 Toiletten auf. Das Streu sollte man auch nicht andauernd was anderes nehmen. Ist genug Streu zum buddeln drin? gibt viele Gründe

Kommentar von manuel182708 ,

Sie hat ein offenes und ein geschlossenes Klo strau ist auch genug Dein

Antwort
von PikachuAnna, 66

Katzen die zu früh von der Mutter getrennt werden und alleine leben entwickeln Verhsltensstörungen.

Das Kitten sollte bis zur 12. Woche bei der Mutter bleiben.Lebt dad Kätzchen in Einzelhaltung?Katzen sind keine Einzelgänger

Kommentar von PikachuAnna ,

das*

Antwort
von kb110895, 60

Hallo, ich glaube das Katzenbaby mit 8 Wochen von der Mama zu trennen ist wohl etwas früh. Und die Kleinen schauen sich ja viel von der Mama ab, lernen durch Nachahmung.

LG

Kommentar von manuel182708 ,

Was kann ich tun damit sie sich wohl fühlt und wie kann ich das machen

Kommentar von kb110895 ,

Ich kann dir jetzt leider nicht DIE Lösung für dein Problem vorschlagen, aber villt ein Tipp: Ich hab mir damals, bevor ich meine Katzen geholt habe, Bücher zu dem Thema geholt und gelesen ( zB. https://www.amazon.de/dp/3527702180/ref=cm_sw_r_cp_apa_i8hWxbWSS1N3R ). Da lernt man schon mal viel. Was so ein kleines Kätzchen alles braucht, viel über die Körpersprache / das Verhalten des Kätzchens. Meine sind aber wie gesagt auch zu zweit. Ich weiß ja nicht wie es bei euch aussieht bzgl. einer zweiten Katze.

Antwort
von Susi50, 6

Ich denke das wichtigste ist im Moment Geduld bitte nicht bestrafen immer ruhig ins Katzenklo setzen und loben wenn sie hinnein macht wen wo anderes bett u.s.w stimme erheben und nein sagen,.natürlich das Urin spray besorgen es ist richtig das wen kitten riechen wo sie hingemacht haben immer wieder  da hin machen ,lass dich nicht verrück machen ,

Antwort
von PrinzessinV, 14

Ich würde sagen deine Katze makiert ihr revier. Oder ihr ist das Katzenklo noch nicht ganz geheuer.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten