Frage von danarj, 211

Karpaltunnelsyndrom. Was tun gegen die schmerzen?

Hallo ihr lieben

Ich bin in der 34. SSW schwanger und habe das Karpaltunnelsyndrom. Was kann ich gegen die Schmerzen tuhen? Ich nehme seit vier Tagen paracetamol. Hilft mir nicht. Die Ärzte können mir auch nicht helfen aufgrund der Schwangerschaft.

Bitte um Hilfe! Ich kann nicht schlafen seit Tagen.

Expertenantwort
von isebise50, Community-Experte für Schwangerschaft, 154

Versuche es mit Akupunktur.

Deine Hebamme kann dir helfen, deine Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern. Viele Hebammen arbeiten mit Akupunktur, Homöopathie und anderen Naturheilmethoden. Wenn es um Hilfen gegen Schwangerschaftsbeschwerden geht, werden die Kosten dafür meist - manchmal auch nur teilweise - von den Kassen übernommen.

Eine Studie der Universitäts-Frauenklinik Klinikum Mannheim äußert als Schlussfolgerung:

Die vorliegenden Ergebnisse zeigen einen deutlich positiven Effekt der Akupunkturtherapie in der Behandlung des schwangerschaftsbedingten Karpaltunnelsyndroms. Die Akupunkturtherapie sollte daher bei dieser Beschwerdesymptomatik als effiziente und nebenwirkungsfreie Methode in der Schwangerschaft angewendet werden.

http://archiv.akupunktur-aktuell.de/fb0002_1.htm

Alles Gute für dich!

Antwort
von ImDahl, 29

Die Ursache des Karpaltunnelsyndroms ist die Verengung des Karpaltunnels. Die spannende Frage müsste also lauten: "Wie kann es denn gelingen kann, den Karpaltunnel aktiv zu dehnen - und zwar ohne Operation?" In den USA hat man sich diese Frage gestellt, dort heißt das Gerät C-trac - eine Manschette, mit der man diese Dehnung hervorruft. Jetzt gibt es eine ähnliche Manschette auch in Deutschland. Endlich!

Hier hat man es sogar geschafft, das Gerät noch zu verfeinern, in der Anwendung ist es sehr einfach. Leider spielen die Krankenkassen (noch) nicht mit, man muss es aus eigener Tasche zahlen.

Für Schwangere ist das meiner Meinung nach die Behandlung der Wahl. Denn wer will sich nachts schon mit dieser steinzeitlichen Nachtlagerungsschine rumquälen, die das Handgelenk ja auch nur ruhig stellt? Die natürliche Funktion des Handgelenks ist doch die Bewegung! Und eine OP in der Schwangerschaft? Zurecht sind die meisten jungen Frauen da sehr skeptisch.

Hier ist der Link: www.curpal.de. Wer es ausprobieren mag, kann ja mal sagen, wie es geholfen hat, ich bin sehr zufrieden damit.

Alles Gute, Angela

Antwort
von Wiethoff, 108

Hallo,

Nachtschienen können u.U. helfen. Ansonsten lässt sich, wenn die Schmerzen zu schlimm sind, durchaus auch trotz Schwangerschaft eine ambulante OP in örtlicher / regionaler Betäubung durchführen (Stichwort: Wide awake - OP).

Viele Grüße und gute Besserung

Adrian Wiethoff

Antwort
von WosIsLos, 139

Fließend kaltes Wasser.

Karpaltunnel-Bandage (li / re beachten!)

www.amazon.de/walzvital-Karpal-Gelmanschette-Handgelenkschutz-Gr%C3%B6%C3%9Fe-re...

Deutet übrigens auf Kaliummangel hin, bei Schwangerschaft bestimmt nicht ungewöhnlich.

Kalinor bekommst du in der Apo - aber vorher mit Arzt besprechen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community