Frage von St3ffi6161, 39

Karies Abbruch?

Hallo ihr lieben , Hab da mal eine Frage Eine Freundin von mir hat total Angst von Zahnarzt weil er ihr damals fuscharbeit an den Zähnen gemacht wurde Jetzt sind alle Backenzähne abgebrochen denke durch Karies Löcher drin wie wird sowas behandelt und vorne die Zähne oben rum am Zahnfleisch fängt es auch an abzubrechen

Antwort
von DjangoFrauchen, 27

Wenn sie nur noch verfaulte Stümpfe hat, werden diese normalerweise gezogen. Hört sich für mich nach den Dritten an...

Ich kenne diese Zahnarztangst und habe deshalb meine Zähne vor zwei Jahren unter Vollnarkose richten lassen, das war für mich der einzige Weg.

Antwort
von mariontheresa, 10

Wenn der Zustand der Zähne wirklich so wie beschrieben ist, hilft bei den Backenzähnen nur noch ziehen, die Frontzähne sind vielleicht noch mit Kronen zu retten.

Wenn du wirklich so panische Angst vor einer Zahnbehandlung hast, frage nach einer Vollnarkose. Kostet 400.00€ und wird nicht von der Kasse bezahlt. Die anschließend nötige prothetische Versorgung mit Kronen, Brücken und Prothese wird teuer. 

Du kannst natürlich auch warten bis alle Zähne gezogen werden müssen, und dann bekommst du ein Gebiss. Hat den Vorteil dass du dann getrennt von deinen Zähnen schlafen kannst.

Antwort
von Baghira1002, 15

Es gibt mehrere Wege wie man so etwas behandelt. Zahnärzte, die hauptsächlich Angstpatienten ohne Vollnarkose behandeln, beginnen meistens mit einem sogenannten Angstgespräch, unter vier Augen mit dem Patienten um ihnen die Gelegenheit zu bieten, ihn ersteinmal kennen zu lernen und damit der Arzt die Patienten kennen lernt. Praktisch sich verständigt, welche Vorstellungen der Patient hat, was die Ursache für die Angst ist, etc.

Sie lassen praktisch den Patienten entscheiden, wie schnell die Behandlung voran geht und fangen erst einmal mit den leichteren Dingen an. Untersuchung, Röntgen, Beraten & Möglichkeiten aufzeigen, Prophylaxe, kleinere Füllungen, große Füllungen und erst dann die mögliche Zahnentfernung. Sofern kein Risiko für den Patienten besteht, gesundheitlich noch weitere Schäden zu bekommen (durch z. B. Entzündungen). Zahnersatz kommt erst ganz zum Schluss und ist sozusagen der Behandlungsabschluss der mit regelmäßigen Kontrollen gehalten werden soll.

Dann gibt es auch die Zahnärzte, welche in Vollnarkose behandeln.

Das Wichtigste ist wirklich Schritt für Schritt und immer daran denken: "Das hab ich jetzt geschafft." und nicht "Mist so viel muss noch."

Klingt so geschrieben sehr einfach ... ist es aber leider nicht. Es kostet die Patienten viel Mut und viel Kraft.

Antwort
von SupraX, 24

Das kann so aus der Ferne ohne Fachwissen und vor allem ohne Blick auf das Gebiss niemand vorhersagen.

Es hängt davon ab wie kompetent der ZA ist und in welchem Zustand die Zähne wirklich sind. Man könnte es z.B. je nach Situation mit Füllungen oder Inlays versorgen, abgebrochene Zähne mit Komposit wieder aufbauen oder evtl. auch Veneers verwenden. Sind die Zähne stark zerstört kommen Kronen oder Brücken in betracht.

Kommentar von Deichgoettin ,

Veneers gehen in dem Fall nicht mehr.

Kommentar von SupraX ,

Wahrscheinlich nicht, an Backenzähnen sowieso nicht. Aber wie der Fall tatsächlich ist wissen wir ja nicht. Wahrscheinlich ist es doch nur halb so schlimm wie es hier jetzt geschildert wird. Kann mir nicht vorstellen, dass eine (vermutlich junge) Frau nur noch verfaulte Stümpfe im Mund hat, nur weil sie längere Jahre nicht beim Zahnarzt war. Denkbar wäre allerdings auch das.

Kommentar von mariontheresa ,

Kann ich mir schon vorstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten