Frage von D0nut, 60

Kaputtes Leihgerät bezahlen?

Hallo
Haben uns am Wochenende für ein Festival ein Stromaggregat gemietet.
Waren von Mittwochs bis Sonntags da. Haben das Aggregat ganz normal genutzt, nicht überstrapaziert und vor Regen geschützt,dennoch ist es Freitag Morgen ohne Grund ausgefallen.
Jetzt die Frage, müssen wir für das Gerät den vollen Preis bezahlen, auch wenn es ohne unser Verschulden kaputt gegangen ist? Vom zusätzlichen Schaden mal ganz abgesehen

Antwort
von Ifm001, 14

Liess den Vertrag samt Anhängen. Wenn nicht anders vereinbart und ihr das Gerät bestimmungsgemäß benutzt habt, gehen Reparaturkosten u. ä. auf die Kappe des Verkäufers. Für eine Mietpreiskürzung bist Du in der Nachweispflicht. Für einen Schadensersatzanspruch musst Du einen echten, bezifferbaren Schaden haben. "Entgangene Lebensfreude" gehört da nicht zu.

Antwort
von martinzuhause, 38

das gerät war doch sicher versichert

Antwort
von FragaAntworta, 40

Ja, ihr habt ein funktionierendes Gerät geholt, und bringt nun ein defektes zurück, ihr habt die Kosten, soweit nicht anders im Mietvertrag geregelt, zu tragen.

Kommentar von D0nut ,

Mit welcher Grundlage denn? Ich könnte ja auch argumentieren, dass ich das Gerät für 5 Tage gemietet hab, aber nur knapp 2,5 Tage nutzen konnte.

Kommentar von FragaAntworta ,

Kannst Du, ist aber irrelevant, denn Du hättest ja auch nach 2,5 Tagen reklamieren können.

Kommentar von D0nut ,

Wenn er aber nicht zu erreichen war? Will nur wissen ob es da rechtlich eine Chance gibt

Kommentar von Shnuff ,

Deswegen schließt man Verträge ab!
Rechtlich gesehen ist es ohne Vertrag so, ihr habt ein einwandfreies Gerät abgeholt und bringt Ein Defektes Gerät zurück. Ergo zahlen...
Meistens sind die Geräte ja über den Verleiher versichert und man muss Selbstkostenbeteiligung bezahlen. Das regelt aber der Vertrag den man geschlossen hat oder hätte abschließen sollen.

Kommentar von Ifm001 ,

Du möchtest also sagen, dass ein Verleiher den Leiher z. B. ungewartete Geräte übergibt und der Leiher dann bei einem Defekt den Schaden zu zahlen hat bzw. in der Nachweispflicht ist?

Kommentar von FragaAntworta ,

Wer es kaputt macht, zahlt, wo ist das Problem? Natürlich habe ich bei einem Defekt erst einmal die bestimmungsgemäße Verwendung und richtiges Handling nachzuweisen, kein Mensch käme auf die Idee eine Beule in ein Leihauto zu fahren und hinterher zu sagen, nicht das es schon drin war, nein, dass es unvermeidbar war und nicht zu verhindern, und deswegen auch nicht gezahlt werden muss. Wenn aber bei einem Leihgerät der Wartungszyklus nicht eingehalten wurde, ist das auch ein Grund für einen Defekt, aber das wird dann auch erst überprüft, und wer damit nicht zufrieden ist, kann natürlich juristisch dagegen vorgehen, aber einem Verleiher zu unterstellen, dass seine Geräte vorher defekt sind.. und dann die Ausrede, ich habe ihn nicht erreicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community