Frage von AkraFan, 127

Kaputte Festplatte mit Bachelorarbeit darauf?

Hey,
mein Laptop hat den Geist aufgegeben und laut Fachmann ist die Festplatte defekt. Da dort meine Bachelorarbeit gespeichert ist bräuchte ich einen Rat/Tipp wer oder was mir helfen kann.

Laut Fachmann hilft hier ein Datenrettungslabor, welches eine sehr sehr hohe Rechnung bedeutet.
Gibt es hier andere vorallem kostengünstigere Optionen?
Freue mich über jeden Tipp.

PS:  Nein habe keine Sicherungskopie etc. da der Laptop wenige Monate alt ist, dachte ich daran nicht. Mir geht es um die Daten nicht um den Laptop.
Danke

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für Computer, 75

Ich fürchte da hilft wirklich nur noch ein Datenrettungslabor. Wenn bereits ein Fachmann einen Festplattendefekt bestätigen konnte, wäre das die letzte Option, eigendlich. Eventuell ist der Fachmann zu dem du deinen Laptop gebracht hast ein Idiot und es sind nur einige Systemdateien beschädigt.

Du kannst versuchen aufn USB Stick ein Linux zu packen und diesen mitm Programm Bootfähig zu machen (Anleutungen gibts wie Sand am Meer im Internet und schwer ist das absolut nicht!). Dann musst du im Bios die Bootreihenfolge ändern, sodass von USB Stick gestartet wird. So könntest du versuchen von Linux aus gesehen auf die Platte zuzugreifen.

Kommentar von AkraFan ,

Danke für die Antwort, da ich bei dem Thema zwei linke Hände habe und es bei dem Wort "bootfähig" auf chinesische Sprache in meinem Kopf umgeschalten hatt werd ich mal bisschen informieren und Tutorials schauen.. Danke auf jeden fall!

Kommentar von DerLappen ,

Booten bedeutet nichts anderes als starten. Eine DVD oder ein USB Stick mit Linux bootfähig / startbar zu machen ist wie gesagt nicht schwer, musst aber von einem anderen Computer aus machen. Falls du DVD Rohlinge hast sowie dein Laptop DVD kompatibel ist und der Pc an dem du das alles machst auch ein DVD brenner hat wäre am am einfachsten, da man Linux als .iso Datei runterläd und diese nunoch auf die DVD brennen muss ohne Zusatzprogramm.

Hier wäre ein gutes Tutorial wie man sich ein USB Stick mit Linux Mint bootfähig macht. Die Reihenfolge im Bios zu ändern bedarf es einem anderen Video aber so eins ist auch schnell gefunden, jedoch unterscheidet sich jedes Bios (oder neuer UEFI) voneinadner je nach HErsteller.

https://www.youtube.com/watch?v=umDgpEDZz80

Antwort
von unlocker, 65

falls sie wirklich defekt ist (also in externem USB-Gehäuse wie martinzuhause geschrieben hat auch nicht erkannt wird), Preise für Datenrettung, vermutlich einer der günstigeren http://tk-datenrettung.de/preise.html sonst gibt es noch div. Datenrettungsprogramme (Festplatte auch extern anchließen), die helfen aber nur wenn die Platte erkannt wird und die Daten sonst aus irgendeinem Grund fehlerhaft sind

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 43

Häufig lässt sich die Festplatte noch mit einer Linux-Live-DVD, wie Knoppix oder einer Notfall-DVD, wie Computerbild-Notfall-DVD, siehe:  http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-Software-COMPUTER-BILD-Notfall-DV... noch auslesen. 

Sollte es wegen Win8.1-UEFI-Installation nicht möglich sein die Computerbild-Notfall-DVD zu booten, kannst Du alternativ dazu das PC-WELT Notfall-System einsetzen. Die Handhabung ist zwar umständlicher, aber es bootet garantiert, siehe . . . 

Antwort
von lutsches99, 62

da ist wohl nicht mehr viel zu machen. Bau sie mal aus und Teste sie an einem anderen PC. Deshalb immer Backup machen! Egal ob neu oder Alt. Neue Platten gehen auch oft kaputt. Ansonsten musst du die Daten retten lassen, dss ist aber sehr teuer, wie du schon gesagt hast.

Antwort
von KuarThePirat, 24

Ich würde dir davon abraten, da selbst dran rumzudoktern, wenn du am Ende doch vorhast, die Platte eventuell zum Spezialisten zu geben. Damit kann man - sofern die Platte tatsächlich defekt ist - vieles was jetzt noch zu retten wäre, vielleicht vollständig zerstören. Dann kannst du es dir nämlich nicht mehr anders überlegen.

Daher würde ich an deiner Stelle ganz pragmatisch eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufmachen. Wie lang hast du gebraucht um die Bachelorarbeit zu schreiben? Welchen Stundenlohn würdest du deiner Arbeitsstunde zuweisen? Wenn der Betrag signifikant größer ist, als das was ein Datenrettungsunternehmen verlangt, dann würde ich es machen. Ansonsten... neu schreiben oder die 5.0 kassieren und ein anderes Thema bearbeiten.

Kommentar von wotan38 ,

Sicher sollte man nichts unternehmen, was möglicherweise noch vorhandene Chancen gefährdet. Ich kann aber nicht erkennen, dass unter den hier empfohlenen Maßnahmen ein riskantes Doktern dabei wäre.

Kommentar von KuarThePirat ,

Je nach Schadenbild kann das Hochlaufen der Festplatte den aktuellen Zustand schon verschlimmern. Insofern kann ich deine Einschätzung nicht teilen.

Antwort
von wotan38, 18

Es gibt Adapter für ca 15€ (bei Conrad z.B.), den man problemlos an einen funktionsfähigen PC anschließen kann und damit ausgebaute Festplatten anschließen und lesen kann. Wenn die Festplatte nicht total hinüber ist, sondern nur nicht booten kann, kannst noch an Deine Daten herankommen. Das Ausbauen der Festplatte geht recht einfach, die Adapter haben in der Regel 3 Stecker für verschiedene Platten, einer davon passt immer.

Im Prinzip ist das aber das Gleiche wie beim Booten mit einer Notfall-CD. Im allgemeinen werden diese in PC-Zeitschriften mitgeliefert, z.B. in der PC-Welt sind sie in regelmäßigen Abständen drin. Du kannst mal zu einem Zeitschriftenladen gehen und diese Zeitschriften durchschauen, ob was dabei ist. Wenn diese nicht bootet, must im BIOS die Bootreihenfolge ändern und das CD-Laufwerk als erstes angeben.

Antwort
von N3kr0One, 61

Irgendwo vielleicht zum Transport mal auf einen Stick gezogen oder per Mail verschickt?
Sonst sieht es düster aus.

Antwort
von martinzuhause, 59

versuche doch erst mal die platte auszubauen und in ein externes gehäuse zu nehmen.

das ist immer das einfachste

Kommentar von DerLappen ,

Besser nicht!

Kommentar von martinzuhause ,

warum? dagegen gibt es keine gründe. ist sie in ordnung funktioniert es , ist sie defekt ändert sich an ihrem zustand garnichts

Kommentar von DerLappen ,

Warum sollte ein sehr wahrscheinlicher Leihe einen Laptop aufschrauben und die Festplatte aubauen, das erbigt keinen Sinn. Was bringt einem ein externens Gehäuse, wenn dann kann man versuchen über Linux zu booten USB Sticks hat ja wohl jeder und ein 2. wäre auch nicht teuer. so kann man gucken ob man au die Platte zugreifen kann.

Kommentar von martinzuhause ,

wen die platte im rechner nicht funktioniert ändert da auch linux nichts dran. ein externes gehäuse hat einen eigenen controller

Kommentar von DerLappen ,

Es gillt ja Herauszufinden, ob die Platte defekt ist und per Linux wäre es die schnellste Wahl, zudem nicht jeder ein externen Gehäuse hat und wäre die Festplatte kaputt bringt einem auch ein Gehäuse nichts egal ob das Teil ein eigenen Controler hat oder nicht!

Kommentar von wotan38 ,

Es kommt darauf an, was bei der Platte defekt ist. Wenn z.B. nur der Bootsektor beschädigt ist oder eine Systemdatei nicht gefunden wird, funktioniert die Platte im Rechner nicht. Extern angeschlossen lässt sich die Platte dagegen trotzdem lesen. Die Chancen stehen dafür sogar ganz gut, denn eine relativ neue Platte geht nicht ohne weiteres so kaputt, dass gar nichts mehr geht.

Kommentar von wotan38 ,

Ganz so sinnlos ist das nicht, wie Du das darstellst. Es könnte auch der Festplattencontroller defekt sein oder was am Anschluss liegen. Da man nicht genau weiß, was wirklich defekt ist, ist es sogar sehr sinnvoll, möglichst auf dem kürzesten Weg an die Daten zu kommen.

Kommentar von wotan38 ,

Einfacher als in ein externes Gehäuse (woher nehmen?) einbauen ist es, sich für ca 15€ einen Adapter zu kaufen (z.B. bei Conrad). Da passt auch die Platte auf jeden Fall, da diese 3 verschiedene Andockoptionen haben.

Antwort
von StrangeGuy, 22

Ich würde das professionell mal anschauen lassen, wenn es dir so wichtig ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community