Frage von timpio, 42

Kapitalismus wird aussterben?

Was denkt ihr: Wird es den Kapitalimus bald nicht mehr geben? Ich bin der Meinung weil überall gespart wird (Arbeitsstellen oder generell Waren). Und was könnte danach kommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 20

Wir benutzen mit dem Begriff "Kapitalismus" eine Bezeichnung, die Mitte des 19, JH entstanden ist - nicht nur bei Marx. Schon damals gab es über die Verwendung des Begriffs keine Einigkeit. Grob kann man sagen, dass mit Kapitalismus eine Entwicklungsstufe der Arbeitsteilung benannt wird. Waren vorher in der Bedeutung der Produktionsfaktoren Boden, Arbeit und Kapital (Arbeitshilfsmittel und ihre Finanzierung) Boden und Arbeit die entscheidenden, so hat sich das mit der industriellen Revolution und der aufkommenden Massenproduktion zugunsten des Kapitals, sprich der Maschinen und Großanlagen der Produktion wesentlich geändert.

Ich empfehle mal im Ruhrgebiet die Bergwerksmuseen oder das Weltkulturerbe Völklinger Hütte im Saarland zu besuchen. Wenn man da durch die gigantischen Maschinenhallen geht, begreift man, was da gelaufen ist. Aber die Völklinger Hütte ist Museum. Der Kapitalismus der Zeit von 1850 bis in die 50er Jahre ist passé. Wir haben längst eine digitale Revolution und es steht die nächste Stufe der Roboter an. Wirtschaft ist Wandel und es wird langsam Zeit sich von dem altgedienten Begriff Kapitalismus zu trennen. Seit der Globalisierung mit der Explosion der Finanzmärkte, der internationalen Großkonzerne und ihrer Verflechtungen, der Einkaufsmärkte und dem Verschwinden des kleinen Einzelhandels hat sich das Bild so dramatisch geändert, dass auch die alten Rezepte nicht mehr greifen.

Da die Wirtschaftstheorie diesen Entwicklungen hinterherhinkt gibt es auch keine guten Prognosen. Seit wann gibt es die intensive und ständige Konferenziererei auf internationaler Ebene, der Versuch von Abstimmung, weil nationale Politiken allein nicht mehr greifen? Und das Volk? Die begreifen größtenteils nicht mehr, was da vorgeht und darum kann man ihnen auch viel erzählen. Nur einige Altmarxisten halten an ihrem Alt-Teufel "Kapitalismus" fest und merken nicht, dass der längst die Masken gewechselt hat und sein Höllenfeuerchen nicht mehr mit Kohlen betreibt. Da wird jedes Menschlich-Allzumenschliche dem Alt-Teufel "Kapitalismus" angehängt, als ob es Gier nicht schon seit der Steinzeit gäbe. Der Kapitalismus marxcher Diktion ist längst ausgestorben. Und der angebliche Neubegriff "Finanzkapitalismus" umfasst eben nicht mehr das Ganze, sondern nur einen Teil. Es fehlt ein passender Begriff für die neuen Erscheinungsformen. Vorschläge gibt es viele.

Antwort
von RudiRatlos67, 23

Der Kapitalismus wird nicht aussterben.
Das Streben nach Werten ist eines der primitivsten Instinkten des "DENKENDEN" Menschen. Es dient schon allein dem Überleben.
Deshalb ist der Kapitalismus die einzig funktionierende Gesellschaftsordnung.

Was danach kommt???? Jede kapitalismus-wiederige Gesellschaftsform ist Sklaverei.... Der Mensch arbeitet nunmal nur dann freiwillig und ergebnisorientiert wenn er daraus für sich einen Vorteil erkennt, alles andere ist in irgendeiner Form Sklaverei oder Zwangsarbeit.


Kommentar von YDerKellerY ,

Kapitlismus führt nicht dazu, dass die Leute einen Vorteil in ihrer Arbeit sehen. Auch vor dem Kapitalismus wurde schon gearbeitet, weil der Vorteil einfach klar ersichtlich ist.

Antwort
von SchnitzelThoter, 7

Hallo, Timpio. 

Ich weiß, es macht uns alle sehr betroffen. Aber der Kapitalismus ist leider eine bedrohte Art! Es gibt leider nur noch ca 1500 Individuen, weil die Muttertiere an Überfütterung sterben :( Ich habe einmal auf einer Kapitalismusfarm ein Praktikum gemacht und durfte selbst eines der niedlichen Kapitalismus-Babys im Arm halten! 

Wir sollten uns wirklich alle darum bemühen, dass unser Planet weiterhin ein Lebensraum für Kapitalismus sein kann. 

Die Hoffnung nie aufgebend,

SchnitzelThoter

Kommentar von timpio ,

😂

Antwort
von frager959595, 17

Der Kapitalismus wird aufgrund der Reichen und so mächtigen nicht aussterben. Du kannst dir sicher denken warum.

Antwort
von AlexChristo, 7

Wo haben wir den Kapitalismus?

In Deutschland haben wir die soziale Marktwirtschaft.

Antwort
von kenibora, 18

Den gab und gibt es auch beim/im Kommunismus....der stirbt nie und nirgendwo aus!

Antwort
von Charlex, 14

Der Kapitalismus wird nicht aussterben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community