Frage von blue7419, 25

Kant: Subjekte begründen die Objektivität eines Gegenstandes?

Wie ist dieser Satz von Immanuel Kant zu verstehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ManOnAMission, 18

Subjekt = Person / Objektivität = was man sieht / Gegenstand = zb ein Tisch... heißt für mich: Das was der Mensch siehst, ist es auch. Wenn du einen Tisch siehst, ist es auch ein Tisch. Obs stimmt ist eine andere Frage, aber so versteh ich das :)

Konkreter:

Ein Subjekt (zb Du selbst) siehst eine Ansammlung von Menschen ... ich schaue auch dort hin und sehe eine Gruppe von Schlägern (zb bei Demos weißte) ... DEINE Objektivität war, dass du "nur" eine Gruppe von Menschen (die hier der Gegenstand sind) gesehen hast... MEINE Objektivität war, dass diese Menschen (der Gegenstand) Schläger waren...


Antwort
von MarcelDavis321, 12

da Subjekt die Person bzw das Objekt ist soll das heißen dass der Subjekt Satzteil der Beweis ist dass es sich um ein Objekt handelt. Also wenn man sagt "der Hund ist dick" soll "der Hund" der beweis sein dass es sich bei dem Hund um ein Objekt handelt.

Da jeder Gegenstand ein Objekt ist und das Subjekt im Satz das Objekt beschreibt enthält diese Aussage eigentlich nicht mehr Informationen als die die man nach dem ersten Schuljahr eh schon kennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten