Kannst du mir zeigen,dassdein Glauben dich dazu befähigt, etwas zu tun,was kein Ungläubiger tun kann und keiner der einem anderen Glaube folgt?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

glauben heisst nicht umsonst glauben, denn jeder der nur glaubt, weiß in wirklich NICHTS............*g*

und beweisen, dass die religionen nur erfindungen der menschen selbst sind, kann man sehr wohl und sogar mehrmals, allerdings lehnen gläubige ALLES ab, was ihren glauben gefährdet oder ihn widerlegen kann.......:)

so gesehen ist deine frage zwar sehr gut, aber wird mit sicherheit von vielen gläubigen gleich wieder aus ihren sichtweisen heraus zerpflückt.............*g*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
04.04.2016, 17:58

ups, danke..................:)

0

Frei nach Hitchens: Alles Gute, was man mithilfe der Religionen tun kann, lässt sich ebenso gut ohne tun. Aber so einiges Schlechtes wäre ohne Religiösität nicht machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
27.03.2016, 22:38

Sehr gut auf den Punkt gebracht, wenn auch zitiert.

0

Hallo fazula11,

mein Glaube befähigt mich, das apostolische Glaubensbekenntnis zu sprechen und auch von dem überzeugt zu sein, was ich da spreche.

Das kann kein Ungläubiger und keiner, der einem anderen Glauben folgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fazula11
28.03.2016, 20:43

Kaum jemand glaubt tatsächlich an Gott. Nicht wirklich. 

Es gibt eine ganz Menge Menschen, die vorgeben, sie glaubten an Gott, aber einen wirklichen Glauben an Gott, wird man kaum finden. 

Die bloße Tatsache dass jemand sagt : "Ich glaube an Gott", sollten euch misstraurisch machen. Niemand nimmt wirklich an, dass Gott deinem bei schwierigen Problemen beisteht, dann könnte man nämlich die Hände in den Schoss legen oder Hochhaus hüpfen und abwarten , was passiert. 

Es gibt eine endlose Menge an Rationalisierung dazu- man solle Gott nicht versuchen oder ihn testen und es gäbe freien Willen. 

Aber das ist Unsinn- wenn man Gott versuchen könnte, dann würde es tun.

In Wahrheit glaubt niemand wirklich an Gott. Kaum jemand verhält sich so, also ob ihm bei jeder Gelegenheit ein übermächtiges Wesen über die Schultern schauen würde. Der Geschäftsmann nicht, der seinen Kunden übets Ohr haut , der Mann nicht , der seine Frau betrügt, der gläubige Christ, wenn er sich Pornovideos ausleiht. Trotzdem wird behauptet, dass der Glauben die Menschen zu guten Taten bringt.

Mann muss keine Nichtgläubigen verdammen oder unterdrücken, der behauptet , eine Gewehrkugel könnte keinen Menschen töten.

Man muss keine Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrennen, die die Wahrheit erzählen, um die Wahrheit zu verteidigen. Die Wahrheit kann sich selber verteidigen. 

Man kann Menschen nur auf den Scheiterhaufen schicken, weil sie gegen eine Lüge angehen, nicht, weil sie gegen die Wahrheit angehen.

Aber kaum jemand vertraut so in seinen Glauben(die wenigen, die es taten, gestorben). Wenn jemand wirklich glauben würde, so würde man bemerken. Wenn die Gläubigen sich nicht anders verhalten, dann nur deswegen, weil sie nicht wirklich an Gott glauben. 

Gibt der Glauben an Gott den Menschen mehr Kraft? Es gibt viele, die dies behaupten. Gott, habe ihnen geholfen mit dem Rauchen oder dem Trinken aufzuhören. Aber das können Nicht gläubige auch.

Es können nicht alle Recht haben- woher kommt die Kraft derjenigen, die an falsche Götter glauben? Das alle gleichgültig, an welchen Gott Sie glauben , daraus dieselben Fähigkeiten beziehen, deutet auf eines hin. Die Kraft kommt aus ihnen selbst.

Wenn es wirklich einen Gott gäbe, so würde er nur denen helfen , die an ihn glauben. Da dies nicht geschieht, kommt diese Kraft durch nicht ans Gott, sondern aus dem Glauben selbst, unabhängig vom Inhalt.

Glauben ist nur eine Art zu denken. Man ändert vielleicht seine Perspektive, wenn man sein Denken ändert, aber mit reinem Denken kann man nichts in der Welt andern.

Wenn Gläubige durch den Glauben mehr könnten als Ungläubiger  so wurde man dies an den Handlungen der Gläubigen bemerken.

0

fazula, du willst wahrscheinlich nur eine Bestätigung oder Entschuldigung dafür erhalten, dass du keine Lust auf ein gläubiges Leben hast. Denn was du da verlangst, ist nicht für das Heute und uns geschrieben. Es waren diejenigen gemeint, wie du aus dem Kontext erkennen kannst, die später, Pfingsten,  mit dem Heiligen Geist gesalbt wurden, zu diesem Zeitpunkt aber an die Auferstehung Jesu nicht glaubten. - deshalb sagte Jesus das.  Der Apostel Paulus konnte zeigen, dass ihm eine giftige Schlange nichts anhaben konnte - auch er war mit dem Heiligen Geist gesalbt. Anschließend konnte er einen Gutsbesitzer, der sie auf Malta für 3 Tage aufnahm, von einer Krankheit heilen. Mark. 16:17+19:  Die Zeichen aber, die folgen, werden denen, die da glauben, sind diese: In meinem Namen werden sie böse Geister austreiben, in neuen Zungen reden,18 Schlangen mit den Händen hochheben, und wenn sie etwas Tödliches trinken, wird's ihnen nicht schaden; auf Kranke werden sie die Hände legen, so wird's besser mit ihnen werden.

In der Bibel heißt es aber, dass mit dem Tod der Apostel das Zungenreden aufhören würde (1. Korinther 13:8). Es wird von Paulus als Stückwerk bezeichnet.  Es war zuerst noch notwendig, denn die Christen hatten den Auftrag, die gute Botschaft allen Völkern zu verkünden. Pfingsten 33 u.Z. war Jerusalem voll mit Juden aus der Diaspora, die kein Hebräisch mehr sprachen. Sie wunderten sich natürlich über die Sprachenvielfalt, diese diversen Fremdsprachen und nahmen dann die gute Botschaft mit in ihre Heimatländer.

Charismatische Gemeinden, in denen heute "mit Zungen" gesprochen wird, sind das keine verständlichen Sprachen. Der Auftrag Jesu lautete in Matth. 24:14 =  Die rettende Botschaft von Gottes neuer Welt wird auf der ganzen Erde verkündet werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst wird das Ende
kommen.
Das, fazula, kann nicht durch Zungenreden und Gifttrinken geschehen; das kann nur durch die Botschaft selbst geschehen. Wenn du auf jw.org gehen würdest, könntest du diese Botschaft in Hunderten von Sprachen lesen. Sie ist in vielen Eingeborenen-Sprachen erhältlich. Mich, als Indianer-Fan, hat es sehr berührt, dass auch diese Menschen in ihrer Sprache Gottes Botschaft erfahren können. Zungenreden war also nur für den Anfang gedacht und das Beispiel mit Gift ebenfalls; ich kenne  keinen anderen biblischen Bericht darüber, außer diesem auf Malta.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst die Frage, verneinst dannach aber alle möglichkeiten sie zu beantworten?
Was erwartest du denn? Du bist nicht gläubig? Schön. Ich auch nicht. Viele legen in der kraft des Glaubens eine innere kraft dar \\hnlich der durch meditation gewonnenen. Die ist wissenschaftlich sogar belegt. Das geht auch ohne Glauben an Gott (meditation) aber seltener und ist schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Mensch von der katholischen Kirche heilig gesprochen werden soll und es die Bedingung gibt, dass ein Wunder passiert sein muss, dann wird das von Ärzten untersucht. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.
Wenn man dazu etwas lesen möchte, dann kann man im Internet ja mal nach "Atheist bestätigt Wunder katholische Kirche Interview" suchen (ohne Anführungszeichen) und das lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beantwortest dir deine Frage ja schon selber .-)

Also ich glaube nicht an diese ganzen "Wunder" und stimme dir voll zu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist halt das Problem.... Wenn du du zb glaubst was in der bibel steht, wirst du es verstehen, man muss sich dem glauben öffnen , du verschränkst dich. So wirst du den glauben nie zu spüren bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird dir wohl keiner beweisen können. Was daran liegt das es die jeweiligen Götter an die geglaubt wird nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich kann meine Feinde lieben. Damit tun sich Nichtchristen sicherlich schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
25.03.2016, 12:37

echt jetzt?..........was für eine lustige anwtort............und zudem noch völlig falsch, beispiel:

feinde lieben = ihr christen liebt eure feinde?......WARUM nicht auch ganz normal liebende menschen, z.b. homosexuelle menschen?.....wie könnt ihr eigentlich in den spiegel schauen, wenn ihr immer lehrt, dass man die feinde lieben muss, aber beim wort LIEBE macht ihr dann unterschiede und behauptet dann noch, dass liebe von gott kommt und liebe das wahre und mächtigste wäre?............was für heuchler ihr doch seid..............:)

übrigens bin ich KEIN christ, ich mache aber KEINE unterschiede beim wort liebe, denn für mich kommt es nur auf den menschen an, nicht darauf wie er liebt oder ob er liebt...........:)

1

Nein, denn das hieße, Gott in Versuchung zuführen (Lk.4,3-4).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zitat: "Und solange mir niemand zeigen kann, dass der Glauben einen nicht zu
wirklichen Leistungen befähigt, die ich ohne Glauben nicht haben kann,
solange halte ich es für überflüssig , mir diesem speziellen Glauben
anzueignen."

Du wärst also mit ungewöhnlichen Taschenspielertricks zu haben, sofern du diese nicht durchschaust?

Das geht aber völlig am Sinn des Glaubens vorbei. Glaube sollte dazu führen, sich mit Gottes guten Plänen in Einklang zu wissen und sich dementsprechend zu verhalten. Ein Antworter hat schon auf die "Feindesliebe" hingewiesen. "Ich diente, und mein Lohn ist Frieden" (Maria Euthymia) Denn "das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (der Kleine Prinz) Deshalb jagst du vergeblich dem Spektakulären hinterher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht ja gar nicht darum, das man etwas besser kann oder oder etwas bessers ist! Es geht um das Innere Heil!
Wenn du allerdings ein Wunder erleben willst, geh mal an ein Jugengottesdienst od. so. ( z.B ICF) und frag da mal jemand. Ich habe schon ein Par Wunder erlebt! Z.B waren bei einer Person die Beine (um einiges)nicht gleich lang. Jemand hat gebetet, und wir konnten sehen, wie das Bein nachgewachsen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fazula11
24.03.2016, 23:57

😅 ...

1
Kommentar von reisil95
24.03.2016, 23:59

das ist realität!

0
Kommentar von Patchouli
25.03.2016, 12:44

Daraufhin haben bestimmt viele Männer gebetet, damit ihnen ein anderes Körperteil nachwächst...

1
Kommentar von reisil95
25.03.2016, 16:47

Lies mal Matthäus 21,21;-)
wir werden in seinem Namen noch grössere Wunder tun als Jesus!

0

Was möchtest Du wissen?