Frage von Mussalleswissen, 67

Kanninchen krank. Was tun?

Hallo. Folgendes Problem. Wir haben 3 Kaninchen frei im Garten laufen. Eins davon seperierte sich häufig da wurde ich aufmerksam. Es war deutlich dünner als die anderen. Der Hintern voller flüssigem Kot. Es frisst normal und verweigert auch nichts. Haben es jetzt gereinigt und mit Heu und Wasser seperiert. Der Rammler wirkt teilnahmslos, ungewöhnlich ruhig. Ich tippe auf im Garten was falsches gefressen. Kann man noch was tun?

Antwort
von skogen, 36

Man wiegt seine Haustiere regelmäßig, macht auch regelmäßig allgemeine Gesundheitchecks (ohne sie Hochzunehmen), beobachtet sie eine Zeit lang am Stück (am Tag) um Verhaltensveränderungen festzustellen und geht sicherheitshalber sofort zum Tierarzt, wenn man beobachtet, dass es seinen Tier nicht gut geht.

Tiere nehmen Probleme und Krankheiten anders und schlimmer war als wir. Für sie ist das Stress. Stell dir doch mal vor, wie sich so ein Tier in der Natur fühlt? In der Natur werden sie nicht wieder gesund..

Warum wartest du so lange? Wenn du kein Geld hast um den Tierarzt zu bezahlen, dann gebe deine Tiere ab und hole dir keinen neuen. Für den Tierarzt sollten immer einige hundert Euro beiseite liegen und auch keine 2 Wochen warten.. Sofort los!!

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 11

Hi,

mal davon abgesehn das Du wirklich bei sowas schlimmes sofort zum Tierarzt musst, überdenke bitte Deine Haltung und was Du tust....

Denn:

  • frei im Garten laufen lassen geht garnicht; ist lebensgefährlich!
  • Eine Heudiät macht man nicht; das schaded dem Tier! Es braucht Vitamine und Co., jetzt vermehrt weil es das durch den Durchfall verloren hat, und das ist nicht in Heu drin.
  • Und, bei Durchfall separiert man nicht. Jetzt leided er zusäztlich zu seiner Krankeit auch noch unter Einzelhaltung...

Es würde mich nicht wundern wenn es morgen schon nicht mehr lebt... :(

Demnächst bitte schneller handeln!

Antwort
von Mussalleswissen, 4

Also alles die es interessiert: der kleine pups war jetzt beim Doc. Hier auf dem Land gibts leider nur einen, der hatte gestern Abend einen Notfall. Er riet mir das Tier aus dem Garten zu nehmen und nur mit Heu zu füttern. Hurra. Da wär ich nich drauf gekommen. hab nun trotzdem Fenchel, Kamillentee und Hafer hinzugetan. Sehe das nämlich auch so das Heu nicht genug Nährstoffe hat. Und zu der Freihaltung: Als ich die kleinen Racker vom Käfig in den Garten gesetzt habe konnte man richtig sehen wie sie aufgehen: rumgeflitzt, Hacken geschlagen und gespielt. Die Tiere sind überglücklich dort und ich mag ihnen das nicht wieder weg nehmen. Ach ja und ich muss auch noch arbeiten gehen also seh ich die Kerle ja nur Abends. Noch schneller ging also nicht.


Antwort
von Sophilinchen, 36

Geh zum Tierarzt, manche haben bis 20 Uhr auf also schaffst dus heute noch. Der Durchfall kann unterschiedlichste Gründe gaben...

Antwort
von maxi6, 27

Ja, geh mit dem Kerlchen zum Tierarzt und frag hier nicht noch lange rum.

Wenn eines meiner Tiere sich auch nur ein wenig anders als üblich benimmt, bin ich mit fliegenden Fahnen beim Tierarzt und sitze nicht am Computer rum.

Antwort
von BrightSunrise, 37

Zum Tierarzt gehen!

Ich frage mich immer wieder, wieso mach einer nicht von selbst auf diese Idee kommt...

Grüße

Kommentar von Malavatica ,

Wollte ich auch sagen. Vermutlich um Geld zu sparen. :)

Kommentar von Mussalleswissen ,

Das wird er auch morgen. Wär nur schade wenn er in der Nacht verstirbt...

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn er deutlich dünner geworden ist, dann ist das nicht erst seit gestern so, schön, dass du dir jetzt darum Sorgen machst!

Antwort
von CeliBeee, 10

Zum Tierarzt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten