Frage von hotnnasty, 61

Kann von zu vielen Streckmitteln beim Bongrauchen die Lunge einfallen?

Ich habe gehört, dass die Lunge, wenn man mit zu vielen Streckmitteln zu oft Bong raucht, "einfallen" oder "zusammenfallen" kann. Stimmt das und was genau passiert dann? Stirbt man daran?

Antwort
von Existentiell, 36

Nicht nur beim Bong rauchen, auch bei normalen Rauchern und Nichtrauchern ist es schon vorgekommen, dass die Lunge zusammengefallen ist.

Du hast Atemnot und damit meine ich, dass du in der Regel wirklich nur sehr schwer Luft bekommst. Wenn du dich dann nicht schnell genug behandeln lässt, ist das Risiko sehr hoch, dass du verstirbst.

Das muss operiert werden.

Antwort
von aXXLJ, 8

Bongrauchen plus Streckmittel plus u.U. Tabak (inkl. "Tabakzusatzstoffe") sind für die Lunge in etwa so "gut" wie eine Panzerfahrt für die Entwicklung von Rasenwuchs beim mehrfachen Überqueren des Rasens.

Wer Cannabis gesund inhalieren will, sollte sich einen (nicht allzu billigen) Vaporisator anschaffen, dabei auf Tabak gänzlich verzichten und sein Dope ausschließlich pur inhalieren. Das spart Material und Geld.
Gut für die Gesundheit ist auch, wenn man einen verlässlichen Ticker hat, der auf Qualität und Streckmittelfreiheit achtet. So wie dies in einem Cannabis-Fachgeschäft der Fall wäre, wenn es Cannabis-Fachgeschäfte (schon) gäbe.  

Antwort
von LuzifersBae2, 33

Lol ganz sicher nicht, aber es ist nicht wirklich gesund, bei gestreckten stoff sollte man echt aufpassen

Antwort
von ValWal, 40

Nein bei mir bisher nicht.

Antwort
von meinerede, 33

Wenn die Lunge zusammenfällt, ist aus die Maus, Feierabend!

Antwort
von ersterFcKathas, 26

wenn du auch nur den allerkleinsten zweifel hast ... warum ziehst du dir das zeug´s dann rein..

.ist dir deine gesundheit so wenig wert ???

Kommentar von joheipo ,

Von einem Drogenabhängigen kann man doch keine Einsicht mehr erwarten.

Zwecklos.

Gedrückt - geraucht - gesoffen

und auf Hermann Gröhe hoffen.

(plus die Solidargemeinschaft der Krankenversicherten, die seinen Entzug später mitbezahlen dürfen).

Kommentar von lucadavinci ,

Wie kannst du dir das eingetlich erlauben jemanden süchtig zu nennen?

Kommentar von ersterFcKathas ,

wo fängt bei dir denn die sucht an  ???

Kommentar von aXXLJ ,

Sucht bzw. Abhängigkeit ist klar definiert.
Man kann so etwas nachlesen (und dazu lernen). Etwa bei https://de.wikipedia.org/wiki/Abh%C3%A4ngigkeitssyndrom_durch_psychotrope_Substa...

Allerdings...Man muss es auch verstehen.

Kommentar von ersterFcKathas ,

danke ich kann lesen... bei mir ist sucht und abhängigkeit , das gleiche.  denn wenn jmd abhängig ist , ist er schon süchtig und umgekehrt wenn jmd süchtig ist... braucht er das zeug und ist für einen normal denkenden menschen abhängig.

ob man das jetzt fein definiert oder nicht... das ergibnis ist das gleiche.... E N D E

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten