Frage von CarolineXY, 57

Kann Vermieter die Ausbesserung von geschlossenen Bohrlöchern von meiner Kaution abziehen?

Hallo zusammen. Ich ziehe jetzt aus meiner Wohnung aus und habe die Bohrlöcher (ca. 14 Stk) geschlossen. Leider bin ich kein Profi und durch eine Industrie/Raufasertapete sieht das ganze nicht so professionell aus wie es sich der Vermieter vorstellt. Bei der Übergabe hat die Sachbearbeiterin sich das angeschaut und wollte es dem Vermieter zur Prüfung fotografieren. Falls es ihm nicht passt wird ein Mann vom Fach kommen und die gespachtelten Löcher ausbessern. Diese Kosten sollen dann von meiner Kaution abgezogen werden.

Jetzt habe ich erfahren von der Nachmieterin dass heute der Handwerker da war und das erledigt hat.

Muss ich in Kauf nehmen, dass die Kosten von meiner Kaution abgezogen werden?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 20

Falls es ihm nicht passt wird ein Mann vom Fach kommen und die gespachtelten Löcher ausbessern. Diese Kosten sollen dann von meiner Kaution abgezogen werden.

Zunächst muss er Dir Gelegenheit geben das selber zu machen  oder Jemanden zu beauftragen. Dazu muss er Dir eine Frist setzen. Erst wenn die Frist verstrichen ist, darf er die Kation angreifen.

Das allerdings darf er auch erst, wenn das Mietverhältnis beendet ist.

Jetzt habe ich erfahren von der Nachmieterin dass heute der Handwerker da war und das erledigt hat. Muss ich in Kauf nehmen, dass die Kosten von meiner Kaution abgezogen werden?

Ich würde ihm auch schreiben dass er die Kation nicht angreifen darf, weil er Dir keine Gelegenheit gegeben hat den Mangel zu beheben und Du notzfalls einen anwalt einschaltest.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 18

Vor Ende deiner Kündigungsfrist hat der Vermieter nichts in deiner Noch-Wohnung zu suchen. Wie kam er und Handwerker hinein? Hatte er dafür deine Zustimmung? Da gab es wohl eine Vorabnahme. die ihn nicht zufrieden stellte. Darauf hätte er dir zunächst eine neue Frist setzen müssen, bevor er selbst tätig werden durfte. Da so aber nicht geschah, hat er keinen Anspruch auf Schadenersatz. Durch seine Eigenmacht ist sein Anspruch verwirkt.

Insgesamt ist zu schaun, ob du wirksam zur Vornahme von Schönheitsreparaturen während und zum Ende der Mietzeit verpflichtet bist/warst. Da das Schließen der Bohrlöcher Schönheitsreparaturen zuzurechnen ist, ist bei Unwirksamkeit der Schönheitsreparaturlausel die Wohnung lediglich besenrein mt unverschlossenen Bohrlöchern und ungeputzten Fenstern zurück zu geben.

Um das konkret beurteilen zu können, bitte ich dich, den kompletten KLauselinhalt hier einzustellen, danach kann ich abschließend meinen GUTEN RAT erteilen. Falls du Wert drauf legst.

MfG vom albatros

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 22

Inwieweit warst Du überhaupt zu Schönheitsreparaturen verpflichtet?

Wenn sich aus dem Mietvertrag ergibt, dass Du verpflichtet warst, Renovierungen durch zu führen, dann warst Du auch verpflichtet, die Bohrlöcher zu zu machen. Dann ist es natürlich auch eine Frage, wie sie verschlossen wurden. Wenn das nicht wirklich gut (mittlere fachmännische Qualität) gemacht war, muss nachgebessert werden und das kostet dann auch und in dem Fall einen Teil Deiner Kaution.

Warst Du nicht verpflichtet, dann hättest Du Dir die Arbeit glatt sparen können. Da Du es aber (wohl nicht wirklich gut) gemacht hast, musst Du auch für das Ergebnis Deiner Arbeit gerade stehen. Den "Erfolg" Deiner Arbeit auszubessern, kostet Geld, das von Deiner Kaution abgezogen wird.

Antwort
von KessyHo8, 31

Wieviele bohrlöcher sind es denn ?

Kommentar von CarolineXY ,

14 ungefähr

Kommentar von KessyHo8 ,

Das ist schon viel aber wenn im Mietvertrag nichts weiter steht darf er es nicht abziehen

Kommentar von johnnymcmuff ,

Viel? 

Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur, Küche und Bad, das sind dann nicht mal 3 Bohrlöcher pro Raum.

Selbst bei zwei Räumen weniger wäre es noch im absolut üblichen Rahmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten