Frage von Buffy1973, 59

Kann Vermieter das so einfach?

haben letztes Jahr gemeinsam ein Haus gemietet. Mit dem Vermieter hatten wir ein tolles Verhältnis. Mein Partner ist aggressiv wenn er physisch nicht klar kommt trinkt er.Somit ist bei uns Streitereien vorprogrammiert. Es wurde bei uns öfters laut.So das ich im Januar als er richtig angetrunken war die Polizei rief Einfach damit er endlich eine Therapie macht Mein Partner rief schrieb vorher unserem Vermieter eine Nachricht wegen Kündigung aus dem Mietvertrag. Da unser Vermieter gegenüber im Haus wohnt bekam er den Polizeieinsatz mit.Und mein blöder Partner lehnte sich an die Terassentür so das diese am Türrahmen absprökelte. Vermieter machte keine Anzeige sondern will das von einer Firma repariert bekommen. 2 Tage später unterschrieb mein Freund beim Vermieter eine Klausel das er mit sofortiger Wirkung aus dem Mietvertrag sei Er bis April die Miete noch zahlt und seine Sachen aus dem Haus räumen soll.Und ich ab April alle Kosten alleine trage. Ich habe gar nix unterschrieben bekam nur eine Kopie. Mein Freund wohnt seitdem weiter hier unser Vermieter sagte auch nix. Da er die Familie gut kennt. Ist es jetzt so das rein rechtens mein Partner nichts mehr sagen oder tun darf.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Buffy1973,

Schau mal bitte hier:
Haus Mietrecht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 15

Ihr habt gemeinsam ein Haus gemietet. Im ursprünglichen Mietvertrag stehen also Dein Lebensgefährte, Du und Dein Vermieter als Vertragsparteien. Eine Regelung, dass Dein LG aus dem Mietvertrag raus ist und die von Dir nicht unterschrieben wurde, ist nichtig. Eine solche Vertragsänderung muss immer von allen Vertragsparteien unterschrieben sein.

Das bedeutet: Dein LG darf weiterhin im Haus wohnen. Da kannst weder Du noch der Vermieter was machen und er ist weiterhin zu 100% haftbar für alles was ihr gegenüber dem Vermieter schuldet, also die komplette Erfüllung der vertraglichen Pflichten, nicht nur für die Mietzahlung.

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke für die Auszeichnung.

Antwort
von Schrodinger, 59

Das ist ja schon eine verzwickte Situation. Wenn er das einfach machte, darf er das im Grunde nicht nein. Ich persönlich würde mit diesem Anliegen zu einem Anwalt gehen, der wird dich da richtig beraten können.

Kommentar von Buffy1973 ,

Jetzt soll ich morgen Abend zum Vetmieter kommen.

Und zwar aus folgendem Grund wir haben einen privaten Parkplatz vor dem Haus.Dieser gehört auch laut Mietvertrag zu uns ab und zu stehen Autos drauf. 

Und diese Woche stand einfach das Auto eines Bekannten vom Vermieter. 

Wir wussten das nicht und so wollte mein Partner das Auto mit Sicherung umsperren 

Der Besitzer kam dann und sagte der Vermieter hätte das erlaubt.

Darauf kam der Vermieter raus und wollte mit meinem Lebensgefährten reden.

Aber Thomas ging rein eine Stunde später bekam ich eine Nachricht vom Vermieter das er sich solches Verhalten nicht mehr gefallen lässt.

Zudem rein rechtens er nix zu sagen hätte sondern ich.

Kommentar von Schrodinger ,

Dann solltest du auf jeden Fall einen Anwalt aufsuchen. Klingt als würde der Vermieter sich nicht an den Mietvertrag halten.

Kommentar von Buffy1973 ,

Mietvertrag wurde nicht umgeändert läuft auf uns beide.

Nur diese Klausel gibt es das mein Freund raus wäre.

Ich habe in dieser Klausel nix unterschrieben 

Und zu der Klausel kam es nur weil der Vermieter wegen dieser Terassentür uns beiden kündigen wollte.

Darauf sagte Thomas zum Vermieter wegen seinem Fehler könnten ich und die kinder nichts dazu. 

Kommentar von bwhoch2 ,

Auch wenn jemand sich unberechtigt auf Euren Parkplatz stellt - egal ob Vermieter, Besuch oder sonst jemand: Ihr dürft das Auto nicht einsperren. Das ist Nötigung und strafbar.

Antwort
von Buffy1973, 17

Muss ich jetzt angst wegen Kündigung haben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community