Frage von trjoschka666, 78

Kann unterbrochener Schlaf müde machen?

Ich habe Depressionen und eine damit verbundene Schlafstörung. Ich bin letzte Nacht gegen 01:15 Uhr auf der Couch eingeschlafen und erst um 02:30 Uhr wieder wach geworden. Dann war ich kurzfristig hellwach und bin ins Bett gegangen. Nach wenigen Minuten konnte ich wieder schlafen und bin gegen 9 Uhr wach geworden. Dann bin ich wieder eingeschlafen und um 11:15 wach geworden. Müde bin ich jetzt zwar nicht mehr wirklich, aber meine Augen fühlen sich schwer und irgendwie schläfrig an. Für mich als Hypochonder ist sowas natürlich ein eindeutiges Krankheitszeichen, weshalb es umso wichtiger ist, dass ich die wahre Ursache erkenne. Kann unterbrochener Schlaf müde machen? Deuten müde Augen auf eine bestimmte (Magen)krankheit hin? Oder ist das schläfrige Gefühl auf den Augen bei diesem Schlafrhythmus normal? Hat jemand Erfahrung?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo trjoschka666,

Schau mal bitte hier:
Körper Psychologie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 36

Diese kurze Unterbrechung macht überhaupt nichts aus. Du hast zuviel geschlafen, das macht müde. Von 01.15 h bis 11.15 h - das braucht noch nicht mal ein Kleinkind.

Kommentar von trjoschka666 ,

Also macht zu viel Schlaf müde?

Antwort
von voayager, 25

Ja ein Schlaf, der um 9.00 endet und dann einfach wieder neu aufgenommen wird, der kann allemal müde machen.

Um 9.00 wach werden und sich dann im Körbchen einfach wieder rumdrehen und tapfer vor sich hinschlummern, das haben wir gern, das ist die via regia die in die Müdigkeit hineinführt, dich zur Taumelliese mutieren lassen kann.

Antwort
von Pariserprada, 33

Hallo, ich habe das gleiche Krankheitsbild wie Du. Ich habe mit leicht sedierende Tabletten von meiner Psychiaterin verschreiben lassen. Damit habe ich endlich einen gleichen Schlafrhytmus und gehe auch dann schlafen, wenn es jeder andere macht. Vorher war ich auch immer die halbe Nacht wach.

Kommentar von trjoschka666 ,

Hast du Depressionen? Und wenn ja, welche körperlichen Beschwerden?

Kommentar von Pariserprada ,

Ja, ich habe auch Depressionen. Falls Du noch immer meine dann auftretenden Beschwerden wissen willst, kannst du dich dann ja noch melden.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 34

versuch einfach mal, 8 stunden NACHTS zu schlafen.. und schaue dann, obs dir besser geht. den tag solltest du nicht mit schlafen verbringen, sondern mit aktivitäten an der frischen luft, sofern du nicht berufstätig bist. das fördert auch deine gesundung.

Antwort
von Blacklight030, 38

Ja, möglicher Weise fehlt eine Phase des Schlafes, z. B. die Tiefschlafphase 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das macht einem gesunden Menschen überhaupt nichts aus, bestärke ihn darin bloß nicht auch noch. Wenn ich mal nachts raus muss, weil ich zuviel getrunken habe, bin ich morgens auch nicht müder  als sonst.

Kommentar von djhatamafteraua ,

ehm sorry... nichts für ungut aber glaub du meintest da "reine Base" für den Redefluss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community