Frage von Mona170391, 68

Kann studieren besser sein als Ausbildung machen?

Hallo Ihr Lieben! Ich bin eine Indonesierin, bin nach DL seit 10 Monaten gekommen um zu arbeiten ggf. studieren. Ich bin jetzt im 5. Monat in der Ausbildung zur ZFA (Zahnarzthelferin). Die Ausbildung gefaellt mir leider nicht. Ich hatte mein Bachelor in meinem Heimatsland schon absolviert (und zwar Germanistik) und hatte schon mal an einer Sprachschule Deutsch unterrichtet. Studieren gefaellt mir besser und mit Buechern und Schuelern zu beschaeftigen finde ich viel interessanter als um Karies und Zahnstein anderer Leuten zu kummern. Meine Probleme sind jetzt: 1. Soll ich von meiner Praxis kuendigen und ein Stipendium beantragen? (Das brauche ich um mein Studium finanzieren zu koennen) Aber ich habe mir die Uni schon bestimmt, und zwar Uni Hamburg, damit ich in der Naehe von meinem Freund bleib. Darf ueberhaupt ein Stipendiumbewerber selbst stimmen, wo er studieren will?? 2. Ist Studium ein Garantee fuer besseres Betriebsklima (bessere Verguetung usw); besser als Ausbildung? Hat jemand Infos/ Erfahrung? 3. Ich haette gerne mich fuer Master Program der Suedostasien Studien in Uni Hamburg bewerben. Hat jemand Infos drueber/Erfahrung damit? 4. Muss man andere Gebuehr bezahlen, ausser Semesterbeitrag? 5. Ich bin schon fast 25 ja. Ich habe gehoert, viele Stipendien sind mit dem Alter begrenzt. Das heiss, wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin, bin ich schon 27! Und danach noch studieren, bin ich schon zu alt fuer eine Stipendiumvorrausetzung. Was meint ihr? Ausbildung danach studeren? oder anders rum?

(Ich muss keine Zahnarzthelferin werden, weil in meinem Heimatsland dieses Job nicht gibt)

Ich habe schon Paar Infos zu den Fragen gesucht aber irgendwie noch nicht zufrieden, bis Ich von euch selbst hoeren. Danke schoen im Vorraus :)

Antwort
von himako333, 20

je höher die Qualifikation gerade in einem akademischen Mangelberuf, desto besser die Berufsaussichten :))

solltest Du im Besitz einer EU-Daueraufenthaltserlaubnis sein hast Du es hier am einfachsten als Ausländer, der studiert.

Kläre vorab ob Dein Aufenthaltstitel speziell für einen anerkannten Ausbildungsberuf ist, oder ob Du auch eine Duale Ausbildung machen darfst.. 

im letzen Fall könntest Du Dir Deinen Lebensunterhalt mit Arbeitsvertrag (studiumsbezogen) sichern..beachte dafür ist aber immer auch die Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit erforderlich..

Wenn Deine Eltern / Du oder eine beliebige andere Person Deine Studimfinanzierung nicht sicherstellt, käme auch das in Frage...::

mit Leistungsnachweisen können sich  seit dem Sommersemester 2011 besonders begabte und leistungsstarke Studierende an ihrer Hochschule für das Deutschlandstipendium bewerben. 

Wer das Bewerbungsverfahren erfolgreich durchläuft, erhält 300 Euro pro Monat – im Idealfall während der gesamten Regelstudienzeit. Finanziert wird das Stipendium je zur Hälfte vom Bund und privaten Geldgebern (Unternehmen, Stiftungen, Privatpersonen).

ebenso besonders  talentierte Studierende mit Migrationshintergrund, die eine dauerhafte Bleibeperspektive in Deutschland haben, werden von vielen Geldgebern gefördert (z. B. von der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Hans-Böckler-Stiftung, der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, vom Evangelischen Studienwerk Villigst, der Friedrich-Naumann-Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung und der Rosa-Luxemburg-Stiftung).

alles Gute m.l. G. ;)h

Antwort
von Donbal, 36

Also das Arbeitsklima kann in studierten und nicht studierten Jobs gleichermaßen schlecht oder gut sein.

Was dir liegt ist entscheidend. Geh doch mal an eine Uni in deiner Nähe und frag nach Studienberatung. Die sollten dir besser weiterhelfen können, als diese Seite.

Antwort
von Georg63, 33

Ein Studium bietet grundsätzlich bessere Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten. Wobei die Stellen für Absolventen mit deinem Studienwunsch sicher sehr begrenzt sind.

Ob du eine Möglichkeit hast, eine Stipendium zu bekommen, weiß ich nicht, aber du könntest Bafög und/oder einen Studienkredit beantragen.

Kommentar von Mona170391 ,

ich bin leider keine Deutschbuergerin, aber danke fuer deinen Rat. 

Antwort
von Barcodekiller, 36

Man kann das nicht verallgemeinern. In manchen Fällen kann studieren besser sein , muss es aber nicht. 

Antwort
von MindShift, 19

Wieso willst du denn deine Ausbildung fertig machen und danach erst studieren? Wenn dir der Job nicht gefällt, dann Brich einfach sofort ab.

Kommentar von Mona170391 ,

Ich hatte damals, before ich die Ausbldg anfing, Problem mit Aufenthalt, also diese Ausbildung ist mein Retter zu der Zeit, damit ich in DL noch bleiben durfte. Jetzt hab ich festgestellt: diese Ausbildung ist nur Wasting time und passt mir nicht so gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community