Frage von SCMG1, 56

Kann Sport die Psyche stabilisieren?

Mir fällt immer wieder auf wie unglaublich wichtig das Sport treiben für mich ist, wenn ich mehr als 2 Tage nicht in Fitnessstudio gehe, dann verschlechtert sich mein Psychischer zustand dramatisch, ich werde launisch,streitsüchtig, ja regelrecht depressiv. Sobald ich mich aber körperlich betätige ist es als hätte ich ein Rauschmittel zu mir genommen, ich bin aufgeweckt,glücklich wissbegierig usw, ich ernähre mich auch automatisch gesünder usw. Nun ist meine Frage: Wie viel kann Sport effektiv ausmachen, hat es bei mir wirklich nur damit etwas zu tun, oder mache ich mir nur etwas vor. Ich meine immerhin machen nicht alle Menschen regelmässig Sport und sind trotzdem glücklich.

DANKE !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Einstein2016, 12

Sportliche, aktive körperliche Betätigung (ohne Stress) fördert die Entstehung von "Glückshormonen", was einem grundsätzlich zu Gute kommen kann.        

Allerdings kann dadurch auch eine gewisse Abhängigkeit der Psyche im Körper entstehen, so dass die Psyche mit dem Körper regelrecht nach dem "Sport treiben" verlangt, um nur so (vordergründig) glücklich sein zu können.                                 So etwas könnte evtl. zu einem gewissen negativen Suchtverhalten führen (wie z.B. auch das "Kummer-Sucht-Freßverhalten" von manchen Menschen).

Das könnte in Deinem Fall  VIELLEICHT daran liegen, dass gewisse Probleme der Psyche innerlich verdrängt werden und durch das vordergründige "Sport treiben" so nach innen in den hintergründigen Bereich der Seele/des Seins unterdrückt werden.

Bei vielen Menschen reicht z.B. ganz normales (regelmäßiges) Spazieren in   der Natur um innerlich mit sich selbst glücklich bzw. (fast) zufrieden zu sein.

Probiere doch mal aus, ob es Dir, d.h. Deiner Seele so etwas auch zugute kommen würde bzw. ausreicht, evtl. OHNE ständiges Verlangen danach.

Falls bei Dir evtl. innerlich unterdrückte Probleme vorliegen sollten (was aus Deiner Frage nicht hervorgeht), so würde ich Dir einen Besuch bei Deinem Hausarzt empfehlen um ihm Deine persönliche Situation - auch das Verlangen des "Sport treiben müssens" - mal im Detail ganz genau zu schildern.

Dein Hausarzt weiß ganz bestimmt Rat, was evtl. hier weiter zu tun ist.

Antwort
von Samika68, 28

Es ist wissenschaftlich belegt, dass Sporttreiben die Serotonin-, Dopamin- und Endorphinausschüttung beeinflußt.

Serotonin ist ein "Glückshormon" und sorgt u. a. dafür, dass wir Ruhe und Harmonie verspüren.

Durch Sport gelingt auch vermehrt Sauerstoff in unseren Organismus - dadurch fühlt man sich auch nach dem Sport vitaler.

Du machst Dir also nichts vor ;-)

Antwort
von Dahika, 11

Ja,Sport ist ein wichtiger Bestandteil von stationären Therapien. Gerade bei depressiven Verstimmungen ist Sport wichtig.

Antwort
von SiViHa72, 12

Sport sorgt für einen ausgleich, dadurch kann man durchaus besser zufriedens ein usw.

Wenn Du z.B. Stress im Büro hast.. dann ist Sport einerseits der körperliche Ausgleich, andererseits räumt er,w eil es was ganz anderes ist, den Geist auf.

Das bestätigen Dir auch alle Ärzte (außer vielleicht Relikte von 1694)

Also: weitermachen, Du tust Dir was Gutes!

Antwort
von Vivibirne, 18

Ich finde schon, dass es die Psyche beeinflusst. Man kann sich austoben, den stress und Ärger rauslassen, man ist ausgelastet, ausgepowert und fühlt sich freier. Außerdem kann man durch sport, erzielte leistungen und erreichten zielen sein Selbstbewusstsein steigern. :)

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 16

Ja, Sport kann gemäss wissenschaftlichen Studien die Psyche mehr als stabilisieren, es kann sie sogar regenerieren. Vor allem wurden Studien bezüglich Sport und Depressionen gemacht:

  • Bei leichten Depressionen war Sport Medikamenten gegenüber überlegen
  • Bei mittelschweren Depressionen war Sport Medikamenten gegenüber gleichwertig bis leicht überlegen
  • Bei schweren Depressionen war Sport Medikamenten gegenüber unterlegen, trug dennoch zu einer Verbesserung der Stimmung bei.

Google mal Sport Depression Studie ;-)

Antwort
von Nayes2020, 21

Sport setzt Glücks und Belohungshormone frei.

ein gesunder Geist braucht einen gesunden Körper

Sport kann Erholung sein und geistiges Ruhen und Abschalten

du hast ein gutes Gewissen

du hast Spaß und Freude.

denke das beantwortet deine Frage

Antwort
von Luvenia, 28

Ja klar, Sport ist das beste, was du deinem Körper und deiner Seele antun kannst

Kommentar von SCMG1 ,

Danke ! Ich habe manchmal angst das ich den Sport nur als eine Art Stellvertreter nehme, weil die gefühlsverbesserung doch sehr intensiv ist.

Antwort
von Glueckskeks01, 18

Ja, Sport macht glücklich! :-)

Antwort
von Gypsyxx, 4

Beim Sport wird Adrenalin ausgeschüttet und das Gefühl danach mag ich auch sehr, ich würde also sagen: ja :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community