Frage von BaracudaGeist, 20

Kann sowas in die Praxis umgewandelt werden , Familienministerin plant die Höchststrafe für Männer mit dem Führerscheinentzug die sich weigern die Alimente?

Nun kommt in allen Zeitungen und Medien das die Familienministerin einen NEUEN Plan überprüfen will ob das machbar ist , das man denjenigen Männer was sich weigern den Kindesunterhalt / Alimente zu Zahlen - das man ihnen einfach den Führerschein weg nimmt , weil sie meint das ist der schmerzlichster Punkt für die Männer . Ob das umgewandelt werden kann ist eine offene Frage . Was für Schikanen werden noch gesucht für die Ausbeutung der Männer . Kein Mensch wird sich FREIWILLIG den Führerschein weg nehmen lassen , egal was für Anordnungen von oben kommen . Wenn das tatsächlich soll kommen und die Überprüfung und Ergebnis in die TAT umgesetzt werden soll - dann AMEN Deutschland . Was meint ihr dazu ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von suziesext08, 14

nein. Das ist bloss eine der zahllosen Schnapsideen der GaGaGroko, die das Regieren verwechselt mit der fließbandmäßigen Produktion von Placebo-Gesetzen.

Diese Regierung hat weder das Interesse noch die Macht, unsere Landesgrenzen zu schützen; noch hat sie ein Interesse daran, die Bevölkerung wirksam präventiv zu schützen vor der seit 2015 explosiv angestiegenen Kriminalität, noch hat sie ein Interesse an adäquater Strafverfolgung (zb die Verbrecher Köln Silvester 2015: ganze 2 Täter von ca 1500 wurden zu Bewährungsstrafen 'verurteilt' und verliessen lachend als freie Männer das Gerichtsgebäude. Pressemitteilung des Bundeskriminalamtes Juli 2016).

Das von dir zitierte Gesetzesvorhaben ist sowieso nur ein Nebenkriegsschauplatz. Sobald das Gesetzesvorhaben zur Lesung kommen sollte, wird es vom Bundesverfassungsgericht wieder kassiert, wie jedes dritte Gesetz der Merkel-Regierung. Wann endlich beobachtet eigentlich der Verfassungsschutz diese fehlgeleiteten Gesetzesproduzenten?

Antwort
von dandy100, 9

Also, dass man sich Zwangsmassnahmen überlegt, um sicherzustellen, dass für ein Kind Unterhalt bezahlt wird, ist ja völlig in Ordnung - mit Ausbeutung hat das nichts zu tun - aber die Idee, den Führerschein zu entziehen, ist so absurd, dass man sich fragt, ob da jemand nicht mehr ganz bei Verstand ist.

Es muss ja darum gehen, den Unterhalt zu sichern und nicht darum, durch Bestrafung, die Zahlung erzwingen zu wollen  - mündige Bürger sind keine Kinder, an denen der Staat erzieherische Maßnahmen ausprobieren darf.

Es gäbe andere Möglichkeiten, Alimente sicherzustellen, z.B durch direkten Abzug vom Einkommen, ähnlich wie eine Steuer.

Antwort
von PanzerMarsch, 9

Glaube eher nicht das es dazu kommt.

Die meisten Männer verlieren nämlich durch Führerscheinentzug ihre Arbeit.

Aber man glaubt es kaum das Millionen Deutsche Männer keine Alimente für ihre eigenen Kinder bezahlen und das in einen zivilisierten Land.

Antwort
von Wonnepoppen, 6

Davon halte ich nicht viel!

Wenn sie auf den Führerschein angewiesen sind u. z.b. deswegen öffentliche Verkehrsmittel benützen müßten ist damit niemandem gedient, denn dann bezahlen sie erst recht keinen Unterhalt, oder können ihn auch noch weniger?

Antwort
von Schuhu, 7

Wenn die Jugendämter effektiver die Zahlung der säumigen Väter veranlassen würden, gäbe es den Gedanken an diese "Schikane" ja gar nicht. Sinnvoll wäre es, sehr viel schneller zu pfänden, wenn der Herr Papa meint, für ihn bliebe nicht genug übrig, wenn auch das Kind was essen will.

Antwort
von Ifosil, 6

Glaube kaum, dass dies das Verfassungsgericht durchlassen wird. 

Es wird ja geprüft, am Ende wird sich heraus stellen, dass es nicht geht. 

Kommentar von BaracudaGeist ,

Hallo User Ifosil danke um deine nette Antwort . Ich glaube viele verstehen die Frage hier nicht oder um  was es sich Handelt . Eine Absurde Idee von der Familienministerin ist das schon und sollte es tatsächlich umgesetzt werden dann gehe ich davon aus das es ein Landesweites Kettenreaktion auslöst . Gehen wir davon aus zum Beispiel das dass Verfassungsgericht zustimmen würde und das es in die TAT umgesetzt werden kann ( !!! ) , was wird die Reaktion der Menschen sein in Deutschland  ?? sicher würde sich das NIEMAND gefallen lassen ?? den es gibt NICHT nur Männer was zur Kasse gebeten werden - den es gibt sogar Frauen was Zahlen müssen ( wenn das Gericht dem Vater das Kind zuspricht ). Also sollte tatsächlich diese Schnapsidee zugelassen werden - was für eine Kettenreaktion wird es auslösen in Deutschland ?? den Begeistert wird niemand davon sein  ?? mfg 

Antwort
von Fraganti, 5

Und Frauen, die ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen, wird ein Einkaufszentrumverbot auferlegt und der TV-Sender Sixx gesperrt. 

In Deutschland Regiert die pure Dummheit.  

Antwort
von adventuredog, 5

Was für Schikanen werden noch gesucht für die Ausbeutung der Männer 

Wie bitte??? tja dumm das Kinder essen, spielen, lernen und angezogen werden müssen.

Kondome wären billiger gewesen ^^

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 7

Habe ja auch so meine Zweifel, ob das juristisch machbar ist.

Als Schikane würde ich das nicht unbedingt sehen, denn diese Maßnahme wäre durch Zahlung von Alimenten leicht abzuwenden. Und dass nichtzahlende Väter gezwungen werden, ihrer Zahlungspflicht nachzukommen, sehe ich grundsätzlich nicht als Schikane sondern als notwendig an, weil sich viel zu viele Väter um die Zahlungen drücken und die Mutter und das Kind das ausbaden müssen.

Statt Führerscheinentzug könnte man von mir aus auch das Nichtbezahlen als Unterschlagung mit entsprechenden Gefängnisstrafen einstufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten