Frage von DarkFerrari, 124

Kann sie mich anzeigen oder nicht?

Hey Leute,
in meiner alten Schule wird ein Mädchen gemobbt und ich hab nichts damit zu tun. Gestern haben sie sie im Klassenchat runtergemacht und ich wusste nicht um was es geht. Sie wurde mal vergew*ltigt. Manche haben sie echt krass runtergemacht und dass einzige was ich geschrieben hab war: Hat der der dich vergewaltigt ***** geheissen, denn ich kenn einen der ist echt krank, denn der möchte alle ja verge*altigen. Sie will mich jetzt anzeigen. Kann sie das?
Danke für Antworten

Antwort
von peterobm, 75

Sie zwar nicht, aber derjenige den du namentlich beschuldigt hast kann Anzeige erstatten. Behauptung falscher Tatsachen

Kommentar von CatchTheRainbow ,

Er hat ja nur gefragt, ob es der war..

Kommentar von peterobm ,

das reicht doch schon voll aus, volle Namensnennung anstelle der Sternchen -https://dejure.org/gesetze/StGB/164.html



Hat der der dich vergewaltigt ***** geheissen



Kommentar von CCTAP ,

bullshit die falsche verdächtigung hat hiermit nichts zu tun

Kommentar von peterobm ,

du kennst die Kidds von heute nicht, heute nur im Klassenchat, morgen weis es die ganze Schule und darüber hinaus

Kommentar von CCTAP ,

ja aber das hat nichts mit falscher verdächtigung zu tun. hier ist höchstens eine unterlassene hilfestellung, da sie weiß dass jemand beleidigt und heruntergemacht wird aber die polizei nicht davon in kenntnis setzt

Kommentar von DarkFerrari ,

Ich hab den namen der person nichtmal richtig geschrieben. Also ich haben nicht seinen richtigen Namen genennz

Antwort
von DuddyYo, 47

Omg... Kinder sind grausam!

Versuch ihr bitte zu helfen, geh mit ihr zu einem Vertrauenslehrer.. Tu irgendetwas, sprich mit ihr. Ihr zerstört mich sowas ein Leben!

Antwort
von Nick1761, 47

Nein Kann sie nicht. LG Nick

Antwort
von User5217, 45

Kann sie schon machen, dass bringt ihr allerdings gar nichts

Antwort
von RubenE, 40

Wofür will sie dich den Anzeigen? Also tun kann sies grundsätzlich schon, aber es wird nix dabei rauskommen wenn sie keinen guten grund hat

Antwort
von maddie93, 43

Ich denke nicht. Du hast ja eigentlich nur gefragt und nicht mit gemobbt.
Rede am besten mal mit ihr dann klärt sich das bestimmt auf

Kommentar von peterobm ,

gefragt: klar und mit voller Namensnennung ^^

Kommentar von maddie93 ,

ob es der volle Name war hat sie nicht gesagt. Sie hat auch nicht behauptet das es er war. Bei einer Frage kann einem nichts passieren

Kommentar von maddie93 ,

bzw er

Antwort
von CCTAP, 32

Also nur wegen diesem Satz wirst du nicht vor Gericht kommen, da es kein Straftatbestand ist. Jedoch wird das alles im Gesamtbild beurteilt.

Du sagst sie wird gemobbt, was genau tun Sie denn? Schlagen, Beleidigen, Lügen erzählen, sich lustig machen, ihre Sachen klauen/kaputt machen?

Außerdem was spielst du für eine Rolle in dem Ganzen? Du sagst sie wird in einem Gruppenchat gemobbt indem du anscheinend mit drinne bist.

Da du darüber Kenntnis hast und dem Mädchen nicht hilfst indem du z.B. die Polizei einschaltest, machst du dich hier nach paragraph 323c STGB unterlassene Hilfestellung schuldig.

Dies gilt jedoch nur, wenn das was in dem gruppenchat gesagt wird irgendeine Straftat darstellt bzw. du über die anderen Sachen (schlagen, etc.) bescheid wusstest.

Kommentar von CCTAP ,

und übrigens sei gesagt: alleine dass du ebenfalls im gruppenchat bist und eben die hilfe unterlässt lässt dich zum mittäter werden. da musst du nicht mitmachen, das ist auch bei vielen körperverletzungsfällen so (gefährliche körperverletzung) da ist bereits die präsenz von mehreren tätern - auch wenn nur einer zuschlägt - ausreichend um das jeweilige qualifikationsmerkmal der gefährlichen (gemeinschaftlichen) körperverletzung zu erfüllen gegeben

Kommentar von DarkFerrari ,

Ich geh mit denen nicht mehr in die Schule und das ist ein Chat von den ganzen Drei Klassen die wir haben. Ich weiss garnichts davon, was geschieht, aber bin noch in dem Chat.

Kommentar von CCTAP ,

du weißt doch anscheinend was geschieht oder geschehen ist oder woher weißt du dass sie gemobbt wird ? es ist grundsätich so wenn man mitkriegt dass jemand eine straftat begeht bzw. opfer einer straftat wird (beleidigung u.ä. ist laut stgb eine straftat) ist man verpflichtet einzugreifen, ohne sich selbst in gefahr zu bringen (das heisst polizei rufen bzw zur polizei). falls die polizei von dem chat mitkriegt dann sehen sie alle die dadrinne sind und werden dich dann fragen warum du nichts getan hast und "ich wusste davon nichts" hört die polizei eigtl immer, dass kommt aber nicht glaubwürdig rüber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community