Frage von redpro1310, 55

Kann sich jemand meine Konfiguration anschauen?

Hallo liebe Community! Ich möchte mir meinen Pc gerne selber zusammenbauen weiß aber nicht, ob alle Teile zusammenpassen. Bin auch für Vorschläge offen! Außerdem würde ich noch gerne wissen ob ich eine Soundkarte benötige . Bitte sagen falls ich etwas vergessen habe :D

Gehäuse: AeroCool Project7 P7-C1 Tempered Glass Edition schwarz mit Sichtfenster (P7-C1BG)

GPU:GeForce® GTX 1070 G1 Gaming

CPU: Intel® Core i7-6700K, Prozessor (FC-LGA4, "Skylake")

Mainboard: ASUS Z170 Pro Gaming (90MB0MD0-M0EAY0)

16GB Ram: Kingston HyperX FURY Black DDR4 2133MHz 16GB Kit

SSHD: Seagate Desktop SSHD 2TB, interne Hybrid-Festplatte; 3,5", 7200rpm; 64MB Cache, SATA III - ST2000DX001

SSD: SANDISK SSD 64GB SATA III 2.5"

Wasserkühlung: Corsair CW-9060025-WW Hydro Series H100i V2 All-In-One Wasserkühlung 240mm

Antwort
von Shalidor, 20

Gehäuse muss jeder selber wissen, was er mag. Ich persönlich setze eher auf Schalldämmung und Sichtfenster.

Bei der Grafikkarte kommt es rein auf das Budget an. An sich ist deine Auswahl nicht falsch.

Die CPU ist viel zu stark. Ein i7 6700k ist viel zu unnötig. Der wird doch selbst bei den aufwändigsten Spielen kaum ausgelastet. 

Das Mainboard würde ich dir auch empfehlen. Guter Preis für gutes Board.

Beim RAM auf jeden Fall 2400MHz nehmen. Ich weis, die CPU wird mit 2133MHz angegeben, jedoch ist dieser wert nicht immer konstant. Es kann mal mehr, mal weniger sein. Der RAM sollte daher immer eine Nummer schneller sein als die CPU.

Deine Konstellation mit den Festplatten ist schrecklich. Was willst du mit einer 64Gb SSD?? Da passen doch nicht mal Windows und die Standard-Programme drauf. Und warum ne 2Tb SSHD? Wofür braucht man bei einem Gaming-PC 2 Terabyte? Viel mehr Sinn würde eine 500Gb SSD machen. wirklich sehr viel mehr Sinn. Bei einem Gaming-PC müssen Windows, alle Spiele und im Idealfall alle anderen Programme auf die SSD. Und weil man auf einem Gaming-PC ja kaum sonstige Datenmengen hat können die auch noch drauf. Ich rate dir also, eine 500Gb-SSD zu kaufen und wenn irgendwann mal der Platz ausgehen sollte (was ich bezweifle), kann immernoch nachgerüstet werden.

Und von einer Kompaktwasserkühlung rate ich prinzipiell schon mal ab. Entweder eine richtige Wasserkühlung oder nicht. Und eine anständige Wasserkühlung kostet ziemlich viel Geld. Sehr viel empfehlenswerter ist ein anständiger Lüftkühler. Dieser hat eine genauso gute Kühlleistung und es ist nur ein einziger Lüfter drauf, der auch noch meistens auf minimaler Drehzahl läuft. Bei einer Wakü hast du zwei Lüfter die schneller drehen und noch eine Pumpe. Da kannst du dir mal vorstellen, was du da für einen Unterschied in der Lautstärke hast. Ich weis, Waküs sind "cool". Aber es gibt genauso gut auch echt schicke Lüftkühler. Ich empfehle da den Be Quiet Dark Rock 3. Absolut lautlos und mega schick.

Was bei dir fehlt ist das optische Laufwerk. Oder wie soll der PC CDs und DVDs lesen können? Da ist es egal welches du nimmst. Es wird selten genutzt und die Dinger kosten kaum was.

Und das aller aller wichtigste hast du ebenfalls vergessen. Das Netzteil. Oder wie soll der PC mit Strom versorgt werden? Hier darfst du auf keinen Fall sparen! Billige Netzteile geben keine konstante Spannung aus, erreichen nicht die Leistung die draufsteht, haben oft schlechte und zu wenig Sicherungen und sind nicht all zu stabil was die Stromversorgung angeht. Zudem sind sie meistens laut. Ich an deiner Stelle würde ein Be Quiet Straight Power E10 mit 500 Watt nehmen. 500 Watt reichen fürs Leben. Ein Be Quiet auch.

Und ob du eine Soundkarte brauchst? Nur, wenn du auch ein anständiges Lautsprechersystem hast. Wenn du über billige Lautsprecher hörst nützt dir ne gute Soundkarte rein gar nichts.

Kommentar von redpro1310 ,

Ok Danke ich hab eigentlich noch ein externes laufwerk:D

Kommentar von Shalidor ,

Da dann brauchst du das schon mal nicht. Ich mache dir den Vorschlag mit dein Budget zu nennen, welches du für den PC vorgesehen hast, und ich gebe dir eine aktuelle Zusammenstellung die so leistungsstark, zukunftssicher und hochwertig ist wie es für das Geld nur geht.

Kommentar von GreenCinco12 ,

Schwachsinn. Schonmal ne Menge Spiele installiert? 500 GB reichen bei nem Gaming PC garnicht..

Kommentar von Shalidor ,

Das sagst du zu einem Gamer? Ernsthaft? Ich weis, was Spiele an Platz verbrauchen. Ich weis aber auch, dass man etwa 15-20 Spiele inklusive Betriebssystem und jeglichen Programmen und persönlichen Daten auf einer 500Gb SSD abspeichern kann. Sag mir also bitte nicht, 500Gb wären zu klein für den Anfang. Und ich sagte doch: Man kann nachrüsten. Man kann sich auch direkt einen Terabyte an SSD kaufen. Aber wenn man sich nen neuen PC kauft hat man für dieses Geld erstmal andere Pläne. Oder würdest du statt ner GTX 1070 eine GTX 1060 nehmen, nur um direkt auf einen Schlag 30 Spiele installieren zu können? DAS ist Schwachsinn.

Kommentar von GreenCinco12 ,

Ja gnaz recht, das sag ich zu einem Gamer. Ich würde statt einer teuren 500 GB SSD (DAS ist Schwachsinn) eine 2 TB HDD nehmen und für das Betriebssystem 128 GB SSD. SSDs bringen beim Spielen nichts außer etwas kürzere Ladezeiten worauf ich aber verzichten würde wenn ich mehr speicher nehme! 

Kommentar von Shalidor ,

Dann kannst du die SSD doch gleich vergessen.

Antwort
von GreenCinco12, 34

Nimm ne 128 GB SSD. 64 GB ist sehr knapp

Kommentar von redpro1310 ,

brauche die nur für windows :D

Kommentar von GrauRabe ,

Da hat er nicht Unrecht, es kommt aber auf die Win. Version an und wofür du den Rechner verwenden möchtest.

Kommentar von GreenCinco12 ,

Habe 128 / 120 GB SSD und Win 10 und ca. 35 GB nur frei. ^^ Wenn das Geld reicht würde ich statt 64 GB eine Größere nehmen.

Antwort
von Skinman, 23

Kauf dir kein SATA SSD mehr. Kauf dir  ein schnelles PCIe / M.2.

Hybrid-Festplatte als Datengrab halte ich demgegenüber für überflüssig, nimm lieber eine billigere und dafür größere nicht-Hybrid. Das mit den Übertragungsraten macht sich in erster Linie bei Programm- und Betriebssystem-Dateien bemerkbar und die kommen ja auf das SSD. Zumindest bei kritischen Programmen.

Ich würde sogar so weit gehen und als Datengrab eine leise HD mit 5.400/min oder so nehmen, weil die Geschwindigkeit da echt wurst ist, aber die Leistungsaufnahme, Wärmeentwicklung und vor allem das Geräusch eben nicht.

Nebenbei hab ich alle meine HDs inzwischen auf externen Docks und schalte die nur noch ein, wenn ich auf die Inhalte echt zugreifen will. Da hab ich auch kein Problem mehr, den Rechner ansonsten fast 24/7 laufen zu lassen, weil da kaum noch bewegliche Teile drin sind.

Antwort
von GrauRabe, 23

Zwar tendiere ich stets zu AMD, nutze aber momentan in meinem Haupt-Rechner selbst einen I7, will mich also nicht beschweren. 

Ansonsten ist deine Zusammenstellung sehr gut, ich sehe da keine Probleme. 

Kleiner Tipp: Eine GTX 970 hätte es auch getan, Baugruppen auf längere Zeit zu kaufen macht keinerlei Sinn, die Teile verlieren innerhalb von 2-3 Jahren jedweden Wert.

Kommentar von redpro1310 ,

Danke! Brauche ich nun noch eine Soundkarte oder ist die Onboard dabei?

Kommentar von GrauRabe ,

Sowas brauchst du Generell bei keinem neuen Board mehr, bei einem anständigen von Asus schon gar nicht. Ist alles dabei ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten