Frage von mermaid13, 50

Kann sich die Kastration eines Meerschweinchens zurückbilden?

Kann das der Körper irgendwie selbst rückgängig machen? Also, ist es möglich, dass das wieder zusammenwächst oder so und das Meerschweinchen wieder Kinder zeugen kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wutzwutz, 18

Ich gehe bei Deiner Frage davon aus, dass es sich um ein männliches kastriertes Meerscheinchen handelt, da Du vom Kinder zeugen schreibst. Bei der Kastration werden die Hoden entfernt, also können keine Spermien mehr gebildet werden. Jedoch ist ein Kastrat noch 6 Wochen nach der OP in der Lage Nachwuchs zu zeugen, denn so lange befinden sich noch lebensfähige Spermien in den Samensträngen des Tieres. Deshalb ist eine strickte Trennung der Geschlechter noch für diesen Zeitraum notwendig. Man spricht dabei von der sogenannten Kastrationsquarantäne.

Eine Zubildung und Umfangsvermehrung an Gewebe im Bereich der entfernten Hoden ist häufig mit einer Abzessbildung verbunden. Hier entstehen durch Infektion im Bereich der Wunde Entzündungen mit Eiterbildung, die dringend vom Tierarzt behandelt werden müssen. Diese "Beulen" können durchaus die Größe der entfernten Hoden annehmen.

Antwort
von sepp333, 28

Wie soll das den gehn, das Wunder von den wieder erscheinenden Eiern oder wie ?

Kommentar von mermaid13 ,

Ich meine die Kastration bei Männchen.

Kommentar von sepp333 ,

Ja sag ich doch die wundersame wieder Erscheinung der Eier ( Sack Hoden ) ;P

Antwort
von Frage76mal6, 29

nein, wenn die Op sauber durchgeführt wurde nein

Kommentar von mermaid13 ,

Und was, wenn sie nicht sauber durchgeführt wurde? Kann es dann sein, dass das Meeri nach ein paar Jahren wieder zeugungsfähig ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community