Frage von ReneW0311, 64

Kann sich das Universum tunneln?

Hallo, Kann sich das Universum in eine lageenergieärmeren Zustand tunneln?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von uteausmuenchen, Community-Experte für Universum, 26

Hallo ReneW0311,

also ich will jetzt keine Panik auslösen, ja?

Aber ja, das ist im Moment nicht theoretisch auszuschließen.

Es gibt eine alte Modellrechnung aus dem Jahr 1982 von den Physikern Michael Turner und Frank Wilczek. Nach der ist es möglich, dass das Universum und die physikalischen Gesetze darin noch nicht in einem endgültigen Zustand sind, sondern in einem metastbilen.

In diesem Falle könnte ein Phasenübergang passieren, eine Symmetriebrechung, die das Universum in den neuen, stabileren Zustand ausfrieren lässt.

Im Prinzip vermuten wir genau solche Phasenübergänge im sehr jungen Universum in den ersten Sekundenbruchteilen, als aus dem symmetrischen Anfangszustand die heute bekannten 4 physikalischen Wechselwirkungen ausgefroren sind.

Turner und Wilczek haben nun aus dem Standardmodell der Teilchenphysik für das damals noch hypothetische Higgs-Boson einen Massenbereich errechnet, in dem das Universum in einem solchen metastabilen Zustand wäre.

Dummerweise - und das bestätigen so tatsächlich mehrere Theoretische Physiker - liegt der nun seit 2012 bekannte Wert der Masse des Higgs-Bosons tatsächlich am Rand dieses Wertebereiches. Das Szenario ist also nicht endgültig auszuschließen.

In diesem Falle ginge der Phasenübergang an einem beliebigen Punkt im Universum spontan los und würde sich von dort mit Lichtgeschwindigkeit durch das Universum ausbreiten.

Das kann schon passiert sein, das kann aber auch erst in 10^30 Jahren passieren. Oder auch gar nicht, weil in dem Szenario durchaus noch weitere theoretische Annahmen stecken.

Grund zur Panik besteht also in keiner Weise - zumal wir in diesem Falle vom Weltuntergang nicht das Geringste mitbekommen, selbst wenn er uns trifft. Das Ganze passiert wie gesagt mit Lichtgeschwindigkeit. Man sieht nichst kommen - und wenn es da ist, bleibt keine Zeit mehr "hoppala" zu sagen.

Nach wie vor gilt, dass man sich im Leben um die richtigen Dinge sorgen sollte. Dazu gehört: nicht rauchen, nicht zu viel Alkohol und Vorsicht im Straßenverkehr. Daran zu sterben ist um Größenordnungen wahrscheinlicher als am Szenario von Turner und Wilczek.

http://www.bbc.com/news/science-environment-21499765

Grüße

Antwort
von BananenXD, 23

ich verstehe zwar nicht was du mit tunneln meinst aber ich würde nein sagen da die energie im universum meist gleich bleibt* und daher jeder zustand die selbe energie erfordert

ein und austritte von materie o.ä. ins/aus universum gekonnt ignorirend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten