Frage von kraftwerk1155, 67

Kann sich daraus Mobbing entwickeln?

Ich arbeite seit einigen Monaten in einem Betrieb. Bin 18 Jahre alt und habe mein Abi gemacht. Ich komme dort mit allen Kollegen sehr gut klar und hatte nie Probleme. Auch in meiner Abteilung sind alle sehr freundlich.

Eine andere Abteilung, die etwas höher als unsere gesetzt ist arbeitet jemand (nur ein paar Jahre älter als ich), der sich total eingebildet verhält. Neulich fragte er mich wie lange ich zur arbeit fahren muss, ich antwortete eine Stunde. Er meinte dann in einem spöttischen ton:" Tja, selber schuld". Einmal sagte er einfach zu mir:"Was guckst du so blöd?" Und hat mit anderen Kollegen über mich gelästert.

Die aus meiner Abteilung sagten ich soll das ignorieren da er so mit jedem hier umgeht und ihn niemand wirklich mag, was ich heute auch mitbekommen habe. Sie haben auch gesagt, dass für ihn die Leute die etwas nicht sofort verstehen nichts wert sind.

Grenzt das schon an Mobbing? Wie kann ich mich verhalten und was soll ich am besten tun damit es nicht zu Mobbing kommt? Gleich mit dem Chef reden will ich auch nicht, denn bis jetzt habe ich das auch ignoriert.

Antwort
von apfel1000, 16

Der Kollege braucht sofort einen Dämpfer! Es ist vollkommen egal, ob es sich hierbei schon um Mobbing handelt oder einfach um schlechtes Benehmen!

Zeigen Sie dem Kollegen sofort die rote Karte  und geben ihm ein eindeutiges Signal, dass Sie solch eine Grenzüberschreitung nicht erlauben werden!

Tun Sie es nicht, fühlt er sich in seinem Verhalten bestärkt und Sie werden ganz schnell in die Enge gedrückt. Mein dringender Rat: Wenn er lästert bleiben Sie ruhig und stellen ihn sofort zur Rede, sagen Sie ihrer Kollegin, wenn sie bei so etwas mitmachen sollte, gerät sie  auch in ein schlechtes Licht!    Wenn er z,B. sagt:"Was guckst Du so blöd?"  Sagen Sie ihm direkt, das eine Beleidigung zu rechtlichen Konsequenzen führen kann!

Gehen Sie ihm auf garkeinen Fall aus dem Weg! Glänzen Sie bei anderen Kollegen durch Fairness und versuchen Sie möglichst schnell Kollegen auf ihre Seite zu ziehen!

Höhere Abteilung oder nicht, wer so etwas gleich unterbindet kommt immer weiter. Als Chef möchte man vor allem, dass der  "Laden" läuft und weiß es zu schätzen, wenn das Betriebsklima für die MA nicht vergiftet wird.

Kommentar von apfel1000 ,

Kollegen aus der anderen Abteilung auf Ihre Seite zu ziehen, vielleicht leiden die ja direkt unter solch einen "Fatzke"

Antwort
von PHoel, 17

Ich denke nicht, das sich daraus mobbing entwickeln wird. Wenn es nur einer oder zwei sind, die dich nicht mögen und dumme Kommentare von sich geben, ist das zwar nervig und blöd, aber wenn die unbeliebt sind, wird sich kein mobbing daraus entwickeln, vor allem, da ja anscheinend mehrere hinter dir stehen. Ich würde es einfach ignorieren. Wenn sie dich richtig angreifen sollten, solltest du dich auch richtig wehren, um keine Schwäche zu zeigen.

Antwort
von alfd18, 24

Scheint ein Narzisst zu sein, da hilft garnichts außer ignorieren. Das stört den wahrscheinlich am meisten.

Antwort
von superboy2000, 25

Mobbing ist das nicht
Hoffentlich lässt er dich Inruhe
Meide ihn

Antwort
von CREMEFRESH1, 17

Ignorieren und aus dem Weg gehen.

Zum Chef wenns nicht besser wird.
Ich weiss nicht, wieso man sowas auch macht. Bringt keine Vorteile

Kommentar von apfel1000 ,

Vielleicht sieht er ihn als "heranwachsende Konkurrenz" ist ja nur ein paar Jahre älter der Kollege.  Auf jedenfall ein ätzender Typ :- (

Kommentar von CREMEFRESH1 ,

Vergiss ihn, er kanns nicht verhindern, dass du mal an ihn vorbei ziehst :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten