Frage von Chizumy, 17

Kann sich bei mir das Tromboserisiko auch erhöhen?

Als ich 14 war,nahm ich die Pille Valette,aber als ich 2 Wochen Blutungen bekam,setzte ich sie ab. Naja danach nahm ich die Dreimonatsspritze,die dann aber von meiner damaligen FÄ abgeraten wurden,da sie sonst die Knochen schädigen würde. Auf ihren Rat hin,nahm ich die Pille Chariva 21+7 die ich 1/2 Monate nahm,aber dann wegen der Schwangerschaft absetzte. Dies liegt 1 Jahr her,also kann sich bei mir auch das Risiko erhöhen,oder sind die Hormone lange weg? Bisher fielen mir keine Auffälligkeiten auf,zumal ich jetzt wieder die Dreimonatsspritze nehme. R.I.P Lena 😢

Antwort
von Turbomann, 17

Hallo Chizumy

Es ist weitläufig bekannt, dass die Pille ein erhöhtes Risiko birgt, eine Trombose zu bekommen. Wenn jemand dazu noch raucht, erhöht sich das Risiko.

http://www.welt.de/gesundheit/article141728919/Pille-erhoeht-Thrombose-Risiko-me...

Das solltest du mal mit deinem Frauenarzt durchsprechen,   welche Verhütungsmethoden für dich noch infrage kommen würden..

Kommentar von Chizumy ,

nur ich nehme sie ja nicht,insgesamt habe ich beide nur 1 Monat genommen D:

Kommentar von Turbomann ,

Oh sorry, dass das schon ein Jahr her ist, habe ich überflogen.

Da sich dein Doc da besser auskennt, kann er dir das besser erklären, wielange das Risiko weiter besteht.

Kommentar von Chizumy ,

nicht schlimm ^^ gut dann werde ich da mal nachfragen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten