Frage von SK8196, 8

Kann Schwarzarbeit nachgewiesen werden wenn ich mich bewerbe?

Da ich keine Ausbildung für dieses Jahr gefunden habe, muss ich für das nächste Jahr bewerben. Bis dahin arbeite ich bei meinem Vater als Aushilfe ohne Bezahlung da dies für mich selbstverständlich ist. Könnte mir damit Schwarzarbeit vorgeworfen werden? Und wenn ja, kann das Unternehmen wo ich mich bewerbe, das nachvollziehen?

Antwort
von Schwoaze, 6

Wenn Du kein Geld siehst, ist das natürlich keine Schwarzarbeit.

Ich weiß nicht, wie die näheren Umstände sind, aber wenn Dich Dein Vater für ein paar Stunden anmelden würde, sodass Du krankenversichert, eventuell pensionsversichert bist... wär das eine Option? Ich weiß nicht, wie das in D funktioniert.

Antwort
von tachyonbaby, 6

Laut Gesetz bist Du sogar zur Mithilfe bei Deinen Eltern verpflichtet.

Lies mal BGB § 1619

Dienstleistungen in Haus und Geschäft

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

Antwort
von PeterKremsner, 8

Solange du keine Bezahlung bekommst ist es keine Schwarzarbeit.

Antwort
von Schueler0812, 5

Du bekommst doch kein Geld also Hilfst du nur und arbeitest nicht gegen bezahlung

Daher ist es keine Schwarzarbeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community