Kann Schaumstoff schimmeln?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, da bin ich wieder.

Es gab schon sehr oft Fälle, in denen viel Geld ausgegeben wurde für Baumaßnahmen, Sanierputz, Spezialplatten und Anstriche, und der Schimmel kam wieder. Denn solange die Luft nicht auf der sicheren Seite ist, wird kein Erfolg kommen.

Egal, ob der Keller alt oder neu ist: Wenn die Außenluft effektiv feuchter ist und man sie hereinlässt, wird es Schimmel geben. Wenn die Außenluft zu anderen Zeiten (das kann schon in der nächsten Nacht sein) effektiv trockener ist, wird sie sehr gut entfeuchten. Deshalb die passenden Feuchteregler, mit denen man eine Lüftung steuern kann.

Dann noch viel Glück und tschüß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

selbstverständlich wird Schaumstoff schimmeln, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Eine ausschlaggebende Voraussetzung ist Feuchtigkeit, und diese kommt weit öfter aus der Luft als von der Bausubstanz. Luft kann Feuchte liefern oder abtransportieren. Dazu gibt es eigens Feuchteregler (siehe ebay Kleinanzeigen usw.). Die Luft muss als erstes auf die sichere Seite gestellt werden, bevor man viel Geld ausgibt für teuere Baumaßnahmen.

Ich muss kurz mal raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß, dass manche Leute Kartoffeln dämpfen.

Wände kann man wohl weder dämpfen noch kochen.

Wände werden im Keller üblicherweise auf eine sog. Horizontalsperre (gegen aufsteigende Feuchtigkeit) gestellt, die über der gesamten Bodenplatte ausgeführt und durch den Estrich geschützt wird.

An diese Horizontalsperre schließt man rings um das Gebäude in einer Kehle eine äußere Vertikalsperre (oft eine Dickschicht, aber auch Folie möglich) an. Die kann man durch vorgestellte Sockeldämmplatten oder Noppenfolie gegen Zerstörung schützen.

Eine Innendämmung im Keller ist ein bautechnisches Verbrechen. Die funktioniert nur, wenn der Keller (z.B. durch die Heizung) permanent entlüftet wird und auf der Innenseite der Dämmung eine Dampfsperre aufgebracht wird. Das Ganze kann wegen der Wände und Decken nie ohne Wärmebrücken ausgeführt werden.

In der Regel "säuft" eine gedämmte Kellerwand mit der Zeit ab und zerfriert im Winter schrittweise von außen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Alles kann schimmeln wenn die Bedingungen stimmen. Sorge lieber für eine Professionelle Isolierung der Wand(von außen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von willimatt
02.09.2016, 18:42

Kann wirklich alles schimmeln? Stahlträger, Schnapsgläser, Kirchenglocken ...

0

Damit sperrst du die Wand und verschlechterst das Problem! Dadurch schimmelt alles noch stärker..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich kann der schimmeln und das wird er auch garantiert, wenn du den auf eine feuchte Wand aufbringst! Weiterhin wird die Feuchtigkeit in dieser Wand auch noch weiter nach oben steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts an feuchten Wänden anbringen!! Die Schimmelbildung ist Dir sonst garantiert !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leon456123
02.09.2016, 17:17

Naja also die Wand fühlt sich keineswegs feucht an. Uns wurde nur gesagt das der Keller ganz klein bisschen feucht wäre, was könnte man denn dagegen tun? ich brauche sehr dringend diese Isolierung!

0

Was möchtest Du wissen?