Frage von krombi1994, 98

Kann rechnungen nicht mehr zahlen was nun?

Wie oben erwähnt bekomme mahnungen mit höheren beträgen da ich nicht mehr zahlen kann. Jezt wird das Gericht eingeschaltet was kommt auf mich weiter zu ? Danke für eure hilfreichen antworten lg

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 29

Hier stellt sich zunächst die Frage, ob du nur einen vorübergehenden Engpass hast oder ob du schon so überschuldet bist, dass dein Einkommen auch bei viel gutem Willen deiner Gläubiger nicht ausreicht, um die Schulden in Raten zu bedienen.

Im ersten Fall würde ich dazu raten, mit den Gläubigern Kontakt aufzunehmen und nach Möglichkeit Ratenzahlungen zu vereinbaren. Das verschafft dir Luft und du sparst dir teure Mahnverfahren vor Gericht.

Wenn schon absehbar ist, dass das nicht hinhaut, solltest du möglichst schnell Kontakt mit einer Schuldnerberatung aufnehmen. Dort sitzen Profis, die dir abgestimmt auf deinen speziellen Fall weiterhelfen können.

Das Schlechteste, was du tun kannst ist warten. Dadurch versinkst du immer weiter in Mahnverfahren und Zwangsvollstreckung.

Kommentar von krombi1994 ,

ja werde morgen gleich hingehen habe leider 0 einkommen also wirklich kein cent muss sogar auch mehrerere tage hungern zum glück hab ich noch meine freundin aber da reicht das auch nur gerade so für die miete

Kommentar von Interesierter ,

Ganz ohne Einkommen hast du natürlich schlechte Karten, denn du hast damit nichts anzubieten.

Letztlich wirst du evtl. mit einer Strafanzeige wegen Betruges rechnen müssen. Wenn du Verpflichtungen eingehst und schon vorher weisst, dass du diesen nicht nachkommen kannst, ist das Betrug. Inwieweit das auf dich zutrifft, weiss ich nicht, aber der Schluss liegt nahe.

Das würde dann bedeuten, dass du auch über eine Privatinsolvenz nicht mehr aus der Schuldenfalle rauskommst.

Kommentar von krombi1994 ,

ich hatte ja arbeit die ich leider durch ein fußbruch nicht mehr für eine zeit nachgehen konnte und gekündigt wurde

Antwort
von Vollstreckerin, 8

Hallo,

die Frage danach, was auf Dich zukommt, ist sehr nachvollziehbar, aber nur wenig sinnvoll. Sie bringt Dich kaum weiter.
Es sind eben alles sehr betrübliche Dinge, die da geschehen. Es werden Urteile gegen Dich ergehen, Vollstreckungsbescheide, dann kommt der Gerichtsvollzieher und ihm gleichgestellte Amtspersonen, die mehr oder weniger engagiert in Deinen persönlichen Sachen rumkramen werden, es wird Dein Lohn, Dein Konto gepfändet ...

Wenn es so dabei bleibt, ist das dann die milde Variante.

Laß es bleiben, darüber nachzudenken, sondern frage bitte besser, was zu tun ist.
1. Nicht auf irgendwelche Scharlatane reinfallen, die Dir das Heil auf Erden versprechen ...
Die gibt es überall, Inserate findet man in jeder Tagseszeitung.
Merksatz: Es wird Dir niemand etwas schenken!
2. Du darfst ausnahmslos nicht mehr auf Rechnung kaufen:
Wenn Du es doch tust und kannst den Rechnungsbetrag dann nicht fristgerecht zahlen, kann Dir der Gläubiger einen Strick draus drehen!
Damit Dir niemand den Betrug vorwerfen kann, mußt Du ab sofort bitte immer gleich zahlen.
3. Du mußt bitte absolut bedingungslos  dafür Sorge tragen, dass Du immer zum 01. d.M. Miete und falls Du privat krankenversichert bist, auch die Krankenversicherung zahlen kannst.
Sonst verlierst Du Deine Wohnung bzw. den Krankneversicherungsschutz.

Das sind die zwei Dinge, die Du immer haben mußt. Alles andere ist variabel und entbehrlich. Wenn Du nichts zu fressen hast, mußt Du zur Tafel ..., zur Suppenküche ...
4. Du wirst viel Papier zum Schreiben brauchen.
Fertige Dir Aufstellungen, Übersichten mit den folgenden Angaben:
Namen Deiner Gläubiger mit Adresse, von wem sie evt. anwaltlich vertreten werden mit Adresse, Höhe der Hauptforderung, Kosten, Zinsen, Gesamtforderung
Diese Angaben sammelsts Du ganz fleißig und erhgänzt sie permanent und später eben auch noch um besondere Merkmale, z.B. ob Du eine Ratenzahlungsbereinbarung gemacht hast und diese auch wirklich einhältst

5. Was dann zu tun ist, hängt davon ab, wie hoch die Gesamtschuld ist, wer die Gläubiger sind und wie sich die Gesamtschuld aufteilt.
Wenn die Gesamtschuld insgesamt wirklich nur ganz wenige Tausend EUR ausmacht, empfehle ich den offensiven Weg mit den Gläubigern , nämlich die Lage offenlegen, bitten um Verzicht auf sinnlose Vollstreckungsmaßnahmen und nach einigen Jahren kann man dann mit denen Vergleicche machen, bei denen dann tlw. nur noch 10% zu zahlen sind. Dies wäre der am wenigsten bürokratische und stressarme Weg. Er erordert aber Disziplin, vor allem auf der Kostenseite und beim Umgang mit den Gläubigern.

Ist die Gesamtforderung doch schon deutlich höher, so ab ungefähr etliche Tsd. EUR - dann führt wohl kein Weg an der Schuldnerberatung vorbei. Dann kommst Du zwar in den Trott des Verbraucherinsolvenzverfahrens und all´ dem ganzen Kram, der in vielen Fällen nicht meine Zustimmung findet. aber als Nichtfachmann bleibt Dir nichts anderes übrig.

Ich kenne schon auch noch alternative Wege, die ich in meinem privaten Umfeld häufig anwende; die kann ich hier aber nicht öffentlich darstellen und Du wärst damit auch überfrachtet.

Mach´ das erstmal so, wie ich es dargelegt habe und Du kannst ja später auch nochmal fragen, wenn Du konkrete Zahlen hast.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort
von Andretta, 33

Setze Dich mit den Gläubigern in Verbindung und versuche, die Zahlung kleiner Raten zu vereinbaren.

Geh zudem zu einer Schuldnerberatung und lasse Dich beraten.

Kopf hoch und alles Gute Dir. Wird schon! ☺

Antwort
von polenaa, 36

Erstmal werden Mahnungen kommen je nach dem was für Rechnungen das sind kannst du ja fragen ob Ratenzahlung auch geht... Ansonsten musst du wohl zu einer Beratungsstelle in deiner Nähe gehen die können deine Situation besser beurteilen..

Antwort
von Lavendelelf, 31

Wenn das Gericht eingeschaltet wird, folgen anschliessend Pfändungen wie z.  B. Lohnpfändung oder Kontopfändung. Du solltest sehr schnell zu einer Schuldnerberatung gehen. Die sind für dich da und helfen dir.

Den Kopf in den Sand stecken nutzt wirklich nichts, dadurch wird nur alles schlimmer. Am Ende steht dann oftmals die eidesstattliche Versicherung. Also lasse dir besser helfen.

Kommentar von krombi1994 ,

danke werde morgen hingehen gut lohn und konto pfändung geht eh nicht fäda ich nichts habe was sie auch nur vom konto pfänden könnten, gut den minus betrag auf mein konto können sie gerne pfänden xD

Antwort
von Ini67, 49

Ich würde dir den Gang zur Schuldnerberatung empfehlen.

Kommentar von krombi1994 ,

was kann der machen habe 0 einkommen :/

Kommentar von Ini67 ,

Aufräumen helfen. Ordnung ins Zahlungschaos bringen. Eine Perspektive schaffen. Bestenfalls.

Für Einkommen solltest du sorgen..

Kommentar von krombi1994 ,

ja job geht halt nicht so schnell.. leider nicht ...bin schon am bewerbungen schreiben :/

Antwort
von Jiggy187, 53

Peter zwegat anrufen

Kommentar von krombi1994 ,

xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community