Frage von fussball48, 29

Kann oder Darf VERmieter aus 3 Familienhaus ein 2 Familienhaus deklarieren, was meint ihr denn, ich bin Mieter?

Guten Tag, wie verhält es sich, wenn Vermieter so tut, als wäre sein mit ihm bewohntes 3 Familienhaus ein2 Familienhaus. Seht ihr es auch so, dass er sich dadurch seine Vorteile sichern möchte, wie Kündigungsrecht ohne Angabe von Gründen. Wir haben einen Anwalt, weil beim Vermieter alles falsch ist, auch Jahresabrechnung rechnet er mit ein Drittel weniger qm ab usw...was meint ihr? DANKEschön...

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 21

Es müssten hier mehrere Bedingungen erfüllt sein: Aus 2 Wohnungen eine zu machen geht nur, wenn eine Mieterpartei auszieht, weil dann deren Wohnungseingangstür und die 'Küche zu beseitigen wäre, oder eine Wohnung wird als Gewerbeeinheit umgenutzt (Bauantrag wäre zu stellen) - aber auch da musste der Mieter das MV beendet haben.

Gibt es bauliche Besonderheiten, die dem Eigentümer formal die Deklarierung zweier Wohnungen gestatten?

Kommentar von fussball48 ,

Danke dir für die Antwort: Meiner Meinung nach besteht gar kein Zweifel an diesem DREIfamilienhaus, das der Vermieter wegen seiner dadurch erzielbaren Vorteile (Kündigung weil nur Zweifamilienhaus ist!) so auslegt. Ganz klar für uns: Gepflegtes Haus im Grünen mit Garten in ruhiger Lage UND: DG wird vom Vermieter mitgenutzt (Haus Baujahr 1976) von Anfang an, voll ausgebaut und eingerichtet!!! Im 1.OG wohnt Vermieter selbst, das EG haben wir gemietet, Wir beauftragten wegen vielerlei Störungen hier DURCH Vermieter/sie dement/uns wurde dies verheimlicht schon vor Monaten einen Anwalt, mindern den 4. Monat schon die Miete, es ändert sich nichts....wir sind deswegen dem Vermieter "unangenehm", weil wir seine Machenschaften aufdecken. Jahresabrechnung stützt sich NUR auf die beiden Wohnungen der qm Anzahl, dabei sind es über 132qm gesamt MEHR. Auch lässt er beim Wasser/Abwasser diese zuwenigen qm zugrunde legen. Er erfindet Betriebskostenstrom/ohne separaten Zähler, gibt Wasserstände an, die wir nicht nachvollziehen können und die Zähler sind eingeschlossen in seinen Räumen. Wir haben dies nicht anerkannt und alle Belege/Kopien über Anwalt angefordert. So hat er über all die Jahre bei den vielen Vormietern SEINE, all seine Betriebskosten finanziert bekommen, von uns nicht!!! Die Alte schreit Ausdrücke durchs Haus und kündigt wchtl. mehrmals ihren Freitod durch erhängen an, heißt uns mit Schimpfwörtern alles, und Pack! (wir sind seriöse, angenehme, ruhige Rentner!) Naja...jetzt hörte ich, wie er oben (beide schwerhörig mit Hörgerate beide) schrie, die schmeiß ich raus..aha, deshalb will er das Haus als 2Fam. ausweisen, kann er aber nicht! Er sagut sein Auto mit "Allgemeinstrom" da gibts ja keinen separaten Zähler! Er wässert seinen Garten mit "Allgemeinwasser" wofür es keinen Zähler gibt..Er berechnete uns Kaminfeger, Emmissionsmessung vor unserem Einzug datiert und Rechnungsbeträge vor unserem Einzug, Zusammen will er für 8 Monate Abrechnungszeitraum 1900€uronen, lachhaft!

Kommentar von Gerhart ,

Gewerbeeinheit fällt hier aus, bliebe noch die Frage, ob es ein Treppenhaus gibt, das das den Vermieter zwingt seine Wohnung im OG zu verlassen um über das Treppenhaus die Wohnung im DG zu erreichen. >> das Vorhandensein dreier Wohnungseingangstüren einschließlich EG ist eine der Voraussetzungen für Dreifamilienhaus.

Du solltest dich um diese Details nur kümmern, damit du Gewissheit über den tatsächlichen Status des Hauses hast. Ansonsten teile dem Vermieter nichts mit. Möge er doch mithilfe §573 a kündigen - du ziehst einfach nicht aus - er klagt auf Räumung  und verliert. Die Betriebskostengeschichte nimmt etwas längeren Raum ein. Wir sollten das auf  meiner Freundschaftsseite diskutieren. Übrigens liegt in meinem Haus eine ähnliche Konstellation vor.

Antwort
von fussball48, 15

Hallo Miete187! Danke! Nein die Wohnung im DG ist schon immer eine voll ausgebaute Wohnung mit 3 Zimmern, 1 Küche, 1 Dusche, ein fensterloses Zimmerchen und 2 Balkonen, schon immer von den Vermietern mit Möbeln(normalen) eingerichtet und auch selbst genutzt, sie hat eine eigene, normale Wohnungseingangstüre, überall Heizkörper und Wasser, einfach alles normal auch natürlich tapeziert und möbiliert....diese Wohnung wurde noch nie vermietet, nur egengenutzt!!! Also ists auch 3 Fam. Haus!

Antwort
von Miete187, 28

Wenn er eine Wohnung bewohnt und noch 2 weitere Familien z.B. als Mieter, dann ist es ein 3 Familienhaus.Also im selben Gebäude.

Kommentar von fussball48 ,

DG vom Vermieter genutzt, 1. OG Vermieterwohnung, EG wir gemietet = DREIfamilienhaus, oder? Meiner Meinung nach ohne Frage ganz klar!!!

Kommentar von Miete187 ,

Ich denke das kommt jetzt auf die DG Wohnung an...wenn das nur eine "Abstellkammer" ist dann nicht. Auch wenn die DG nicht getrennt ist und nur von der OG Whg. zu betreten ist Wendeltreppe oder so , dann würde ich auch nicht von 3 Familienhaus sprechen.

Es wohnen zur Zeit ja auch nur 2 Familien im Haus, war das schon anders? Gab es einen Umbau?

Antwort
von herja, 29

Wir haben einen Anwalt

Dann bekommst du auch eine Antwort von deinen Anwalt dazu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community