Frage von Gyselle, 39

Kann nicht am Stück konzentrieren?

Hello

Schon seit längerem leide ich (so denke ich) unter Konzentrationsmangel. Denn ich muss beim Lernen einen Film anschauen und gleichzeitig Musik hören, so dass ich einigermassen konzentrieren kann. Denn so fühle ich mich besser und bin auch glücklicher und irgendwie ist die Stimmung auch nicht so düster....

Ich habe es schon seit längerem versucht, ohne Musik, Film, Serien zu konzentrieren und wirklich zu lernen, aber es gelingt mir einfach nicht. Ich habe diverse online Tests ausgeführt bezüglich meiner Motivation und Konzentration und daraus sieht man, dass ich definitiv Motivationsmangel habe und ich mich auf gar nichts mehr spezifisch dann interessiere und mich dann frage, was habe ich davon, wenn ich das alles lerne.

Fazit ist ich liebe es zu lernen und diese zu verstehen und korrekte Antworten auf eine Frage zu haben... Doch da ich in der Vergangenheit sehr unter beleidigenden Kritiken gelitten habe, dass meine Deutschkenntnisse nicht ausreichen würden und Grammatikdefizite habe, was dazu beitragen solle, den Inhalt eines komplexen Buches / Sachbücher nicht zu verstehen. Mir wurde das dauernd von meiner Lehrerin vorgehalten, obwohl nach meiner Ansicht, das alles nicht stimmt..

Jedoch weiss ich einfach nicht wie ich glücklich und mit viel Freude das Lernen intensiv und für mehreren Stunden durchziehen sollte! Ich habe schon an Omega 3 Kapseln etc. nachgedacht und auch ausprobiert aber hat nichts genützt.

Habt ihr auch eine ähnliche Erfahrung gemacht währen dem Studium?

Habt ihr Tipps?

Antwort
von dieLuka, 16

Das Poblem ist das wir uns durch Handys und co angewöhnt haben 5 Sachen gleichzeitig zu machen aber verlernt haben uns auf eins wirklich zu konzentrieren.

statt das problem noch zu verstärken würde ich lieber mal versuchen dem gegenzuwirken.

Mach mal bewusst nur eine sache. Nur Film oder nur Musik oder nur ein buch lesen. Auch ausserhalb des lernen. Wenn du am handy bist ist der rest aus/weg. Bist du am PC oder am TV ist das handy aus/weg.

Das das nicht klappt wenn du dich nur zum lernen versuchst auf eins zu konzentrieren sollte klar sein. Du "übst" es ja scließlich nicht. Schalte grundsätzlich zum lernen alle nicht benötigten Medien ab und versuche zumindest für 2 Stunden jeden Tag dich außerhalb des lernens nur auf eine sache zu konzentrieren.

Antwort
von respondera, 4

Vielleicht hast du Mangelerscheinungen , Eisen und Magnesium (Eisen eher Frauen, aber man sollte es gleichzeitig nehmen) , probiere es einmal mit Nahrungsergänzung. Dazu ab und zu Vitamin B-Komplex. Zur Konzentration verwende ich manchmal ein Getränk namens Neuronade, für Studenten entwickelt. Kann man online bestellen.

Wahrscheinlich bist du auch durch den Spruch der Lehrerin entmutigt. Nimm es dir nicht so zu Herzen, wenn du den Text verstanden hast ... Vielleicht mag sie dich nicht. Kann auch sein, dass du durch die fremde Sprache dich mehr anstrengst und deshalb leichter erschöpft bist, oder der Studiengang liegt dir nicht so? (leichte Depression ? ) Allerdings sollte man das nicht im ersten Jahr entscheiden, mindestens 8-14 Monate beobachten, falls man überlegt zu wechseln.

Antwort
von molotov53, 7

Erstens mal, bist du der einzigste der weis, ob du ein Buch verstanden hast oder nicht. Deine Lehrerin kann nicht in dein Gehirn schauen. Außerdem hat jeder ein anderes Verständnis über etwas bzw interpretiert es anders. Um eiskalt zu sagen, du hast es nicht verstanden, musst du schon extremst daneben liegen.

Um dich zu konzentrieren musst du lernen, dich immer nur auf eine Sache zu konzentrieren. Ich kann dir paar Tipps geben, wenn du eine (Haus-)Aufgabe löst bzw etwas erledigst:

Mache dir einen konkreten und exakten Tagesplan. Bspw kommst du 15 Uhr nach Hause. Schreibe 15 Uhr: Ausruhen, 15:30 Uhr Deutsch lernen, Unterschied das/dass 16:30 Uhr kurze Pause (Handy erlaubt) 16:40 Uhr Lernen 17:10 Uhr Raus gehen, 17:30 Uhr Training usw. -> Lerne deinen Tag zu organisieren.

Entwerfe diesen Plan stets schon am Vorabend, halte ihn strikt ein und achte darauf, dass du die Aufgaben nach ihrer Wichtigkeit löst. Schreibe so viel wie möglich auf, bspw auch wenn ein Kumpel Geburtstag hat, dann musst du nicht dauernd daran denken, sondern du weist, dass alles auf deinem Plan steht.

Bist du nun dabei eine Hausaufgabe zu lösen oder zu lernen, dann achte auf deinen Schreibtisch. Alles, was nicht mit dem Thema zutun hat und dich ablenkt, räumst du weg. Es gibt keine Ausnahme.

Hast du eine Aufgabe oder ein Problem, welches du schnell und ohne weiteres lösen kannst, dann tu es. Schiebe die Aufgabe nicht vor dir her. Sie wird dich nur ablenken, egal ob sie wichtig oder unwichtig ist. Löst du sie sofort, dann hast du kein Problem damit.

Versuch dich nicht vom Handy ablenken zu lassen. Ist sehr leicht gesagt und mir fällt es auch immer schwer aber versuch es. Wenn ich eine wichtige Aufgabe habe, dann schalt ich es aus. Aufgrund des Dranges wieder aufs Handy zu schauen, drücke ich dann meistens die Taste aber dann realisiere ich, dass es aus ist und hab kein Bock es einzuschalten. :D Eigentlich so dumm aber es hilft.

Und denk immer Wissen ist Macht und lese deshalb Bücher, denn in Büchern steckt das Wissen. Du brauchst dir nicht reinreden zu lassen. Durch Wissen und Denken kannst du viel erreichen, vielleicht erreichst du auch Dinge, die dir sonst verwehrt gewesen wären...

Kommentar von Brauchhilfe3571 ,

Es gibt spezielle Apps die dein Handy für eine gewisse Zeit sperren damit du es nicht mehr benutzen kannst. Ich selber benutze auch so eine: Cold Turkey

Antwort
von beangato, 13

Denn ich muss beim Lernen einen Film anschauen

Sorry, wenn ich das so sage:

Das ist Blödsinn.

Wenn Du einen Film anschaust, konzentrierst Du Dich auf dessen Handlung - kein Wunder, dass Du Dich nicht auf die Augabe konzentrieren kannst.

Musik kannst Du ja hören, aber nur so als Hintergrundmusik - hab ich auch gemacht.

Gewöhne Dir mal das Filme angucken ab.

und ich mich auf gar nichts mehr spezifisch dann interessiere

Irgendwie hat Deine Lehrerin recht - das ist unverständlich. Kommas fehlen in Deinem Text übrigens auch.

Traubenzucker hilft beim Komzentrieren.

Antwort
von Inga1974, 12

Versuch doch mal nur in Päckchen zu lernen, also 10-15 min ganz auf das Lernen konzentrieren und dann 10 min etwas anderes machen, dann wieder lernen und so weiter, hat mir auch geholfen.

Kommentar von molotov53 ,

Vielleicht eine gute Idee aber ich rate eher davon ab. Geht man nur mal kurz auf facebook oder youtube oder man verwickelt sich in eine interessante Konversation auf whatsapp und schon werden aus 10 min locker eine halbe Stunde.

Schafft man dies dennoch einzuhalten, dann geht trotzdem viel Zeit verloren. Geht man nach deiner Methode vor, so hat man von einer Stunde schon etwa 27 min wieder mit Ablenkung verbraucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community