Kann Narzissmus berechtigt sein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was heißt hier "berechtigt"?

Zunächst mal hat jeder in seiner Wesensart eine Daseinsberechtigung.

Aber niemand hat das Recht, seine Wesenszüge auf Kosten anderer auszuleben. Und Letzteres kommt bei Narzisten leicht mal vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe den Sinn deiner Frage nicht.

Narzissmus ist nichts was man sich aussucht oder womit man bestraft oder belohnt wird oder was auch immer. Es ist eine Persönlichkeitsstörung die man hat oder eben nicht. Deshalb ergibt die Frage nach einer Berechtigung überhaupt keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
26.07.2016, 17:47

Narzissmus ist weder eine Persönlichkeitsstörung noch eine Krankheit. Es ist erstmal nur ein Persönlichkeitsmerkmal wie andere auch. Zur Störung wird es nur wenn es pathologische Ausmaße annimmt.

0

Es ist ein Persönlichkeitsmerkmal und als solches per se berechtigt.

Das Ausmaß der Ausprägung ist individuell. Von "null Selbstwert" über "gesundes Selbstbewusstsein" bis zu pathologischer narzisstischer Persönlichkeitsstörung.

Das hat aber nichts mit Berechtigung zu tun, sondern mit Persönlichkeitsentwicklung und kann auch nur in geringem Maß selbst beeinflusst werden. Höchstens durch Erziehung oder Therapie.

Allerdings hat kein Mensch die Berechtigung seine wie auch immer gearteten Persönlichkeitsmerkmale auf Kosten anderer auszuleben. Ebenso ist es sinnfrei, auf ein solches vermeintliches "Recht" zu narzisstischem Verhalten zu bestehen weil ein vermeintlich höherer Wert dieser Person dies rechtfertigt.

Ein Narzisst darf Narzisst sein wie er will - solang er andere damit nicht belästigt oder gar einschränkt. Und darf sich schon gar nicht wundern wenn sich andere entnervt abwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede persönlichkeitsstörung oder krankheit hat (leider) ihre berechtigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
26.07.2016, 17:45

Narzissmus ist weder das eine noch das andere. Es ist ein Persönlichkeitsmerkmal wie andere auch.

1

Natürlich ist das berechtigt, jeder muss sich ja selbst lieben, weil sonst kann man andere Menschen auch nicht lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cokedose
26.07.2016, 08:44

Ich glaube du weiß nicht wirklich was Nazissmus ist. Denn bei fehlender Empathie ist letzteres nicht möglich. Die Fähigkeit mit anderen mitfühlen zu können ist Grundvoraussetzung diese auch lieben zu können.

2
Kommentar von Seanna
26.07.2016, 17:51

Narzissmus bezeichnet aber nur die Selbstliebe. Der pathologische Begriff trifft erst ab einem bestimmten Ausmaß zu. Und Empathielosigkeit (komplett) hat mit pathologischem Narzissmus allein auch nix zu tun. Das geht dann Richtung antisoziale Persönlichkeitsstörung, Soziopathie oder Alexithymie.

0

Narzissmus ist eine Charaktereigenschaft. Von daher ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollen die Behinderten Tags. Gab's bei dir kürzlich eine Gehirnamputation?...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.07.2016, 02:15

Siehe dazu meine Frage "Wieso wurden meine Tags geändert" oder so ähnlich. Das war ich nicht >.>

0
Kommentar von FelinasDemons
26.07.2016, 02:17

Oh,achso. Dann tut's mir Leid,Neutralis^^"

1

Verständlich, ja. Berechtigt, nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Krankheit ist berechtigt ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
26.07.2016, 17:48

Narzissmus ist keine Krankheit. Es ist erstmal nur ein Persönlichkeitsmerkmal wie andere auch. Zur Störung/Krankheit wird es nur wenn es pathologische Ausmaße annimmt.

0

Nein finde ich eigentlich nicht, solche Leute nerven total...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?