Frage von JoonyMoon, 67

kann nachts nicht mehr schlafen und habe keinen Hunger mehr... was ist nur los mit mir?

Hallo liebe community:) Seit ca 3 Wochen habe ich große Probleme beim ein- und Durchschlafen.. Das ist dann entweder so dass ich einschlafe und immer gegen 1 oder 2 uhr wieder aufwache. Manchmal schlafe ich auch garnicht ein.. Dann welze ich mich ein wenig hin und her bis ich aufgebe, etwas lese, etwas TV schaue(ich weis dass das eher kontraproduktiv ist) mich mit etwas ablenke etc. So gegen 5 oder 6 schlafe ich dann meistens vor erschöpfung ein. Zur Zeit ist es nicht schlimm wenn ich in den Vormittag hinein schlafe, da ich Ferien habe, aber generell will ich natürlich eigentlich Nachts schlafen. Auch wenn ich dann einschlafe ist es nicht erholsam und nach ca3 bis 4 stunden wache ich spätestens wieder auf.

Na ja hinzu kommt, dass ich seit ca einer Woche auch keinen Apettit verspühre.. So etwa einmal am Tag habe ich auf einmal sehr starkes Hungergefül aber sobald ich mir etwas zu essen mache ist es wieder weg.. Ich esse eigentlich nurnoch weil ch weis dass ich ja etwas essen muss...

Hat jemand von euch einen Tipp was ich tun kann? Ich will eig nicht gleich zum Arzt.. Hatte früher schon ähnliche Probleme aber nie so extrem, das beunruhigt mich und nervt natürlich auch sehr.

Also bitte schreibt wenn ihr die Symptome kennt oder euch etwas (konstruktives) dazu einfaäält

Liebe Grüße, Joon

Antwort
von yaoiislife1, 39

Wie alt bist du denn? Der Körper verändert sich ja irgendwie alle 7 Jahren und dadurch kann es natürlich kommen. Ich hatte das gleiche Problem vor ein paar Monaten und bei mir ging es mit der Zeit weg. Ich höre dann immer ASMR (ist Geschmackssache ob man es mag oder nicht) hat bei mir geholfen ;)

Antwort
von condunu, 36

Ich sage dir Sport ist die Lösung für alle deine Probleme!

Aber richtiger Muskel aufbau! Am besten 1 Stunde etwa richtig hart so das du nur vor schweiß triefst!

Das wird dich am Abend so Hundemüde machen wenn es Dunkel wird! Außerdem wird das in die immer einen mega Hunger erzeugen! Denn das braucht energie die will dein Körper dann auch, aber deftig. Du wirst wieder richtige Freude beim Essen empfinden! ;) Vertrau mir JonnyMoon!!

Kommentar von MarkusGenervt ,

Nein, besser nicht.

Da steckt mehr dahinter und das wird durch solche Eskapaden nur verdrängt und verlagert sich entweder an andere Stelle oder kommt wie ein Boomerang härter zurück.

Kommentar von condunu ,

Blödsinn 90% der leiden heutzutage sind rein durch schlechte enärhung und zu wenig sport... Das wird dir auch jeder Arzt aus jedem berreich so sagen!

Kommentar von MarkusGenervt ,

Blösinn ist das was Du hier machst, von den 90% auf 100% zu schließen! Mal abgesehen davon, dass Deine auch völlig aus der Luft gegriffen ist.

Gerade habe ich nämlich die Bestätigung erhalten, dass Power-Sport für dieses Mädchen ihre Gesamtsituation auf Dauer nur verschlechtern würde.

Soviel mal zu Blödsinn!

Kommentar von Spassbremse1 ,

Das ist gefährliches Halbwissen, was irgendwo aufgeschnappt wurde und dann unreflektiert daher geplappert wird: Sport - DIE ultimative Lösung für jedermann ...

diese Antwort ist nahezu fahrlässig!

Ohne eingehende ärztliche Untersuchung sollte man bei Beschwerden jeglicher Art erst mal warten mit dem Sport, bis der Arzt sein ok gibt.

Antwort
von ElfeLegolas, 22

Habe ich in Moment auch. Ich denke es liegt zum teil an das Wetter. Da zu kommt noch wie es einem selbst geht.

Ich habe in Moment einige Probleme und komme deswegen nicht zur Ruhe. Das Wetter mag ich in Moment auch nicht wirklich. 

Antwort
von Rxinxoxshxt, 15

Bei mir war das auch mal so. Ich hatte einfach zu viel stress und probleme. Vllt ist das bei dir auch so.

Antwort
von Spassbremse1, 14

Hast du deine Schilddrüse und auch die Nebennieren eingehend untersuchen lassen? Ist der Vitamin-D-Spiegel bestimmt worden? ... das Ferritin (Eisen)? Herz , Lunge usw. und so fort ...

Lasse dich beim Arzt gründlich durchchecken. 

Antwort
von MuhammedCifci, 32

Hey Joon !

Du hast Schlafstörungen . (Hab ich nur wenn ich aufgeregt auf was bin )

Ich Rate dir zum Art zu gehen !

Antwort
von MarkusGenervt, 17

Leider ist es mit den paar Infos nicht möglich, etwas dazu zu sagen.

Wie alt bist Du? Hat sich irgend eine Änderung in Deinem Leben ergeben? Du sagst, Du hättest früher schon Problem gehabt. Welche? Was beschäftigt Dich?

Das wären relevante Infos – für den Anfang :)

Wenn es Dir zu intim ist, gerne auch PN.

Kommentar von JoonyMoon ,

Ich bin erst 17 geworden.. an dich hat sich nichts groß verändert in meinen leben außer das übliche.

früher hatte ich Probleme mit ess störu gen,depression  und Manie allerdings gghts es mir jetzt seit einem Jahr wieder vollständig gut. Zu dieser Zeit hatte ich auch Schlafstörungen aber nicht so extrem und na ja im momental geht es mir sonst ja gut habe nichtmal Stress da ja ferien sind...

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ahh, ja! Das hatte ich bereits vermutet!

Leider muss ich Dir sagen, dass Deine "Besserung" keine wirkliche Heilung war.

Solche Erkrankungen sind so ähnlich wie eine Sucht – einmal drin und Du musst Dein ganzes Leben darauf achten, nicht wieder rückfällig zu werden.

Dein Gehirn hat ein Sucht-Bewusstsein und das meldet sich gerade wieder. Du kannst nicht schlafen, weil Deine Depression wieder da ist und Du kannst nichts essen, weil Deine Essstörung wieder da ist.

Die Depression wird wahrscheinlich durch den Wegfall des Schulstresses wieder hervor gekommen sein und Du weißt gerade nichts mit Dir anzufangen und fällst quasi in eine Leere.

Die Essstörung ist an Deine Depression gekoppelt und ist daher auch wieder da.

Du solltest Dir dringend eine Beschäftigung suchen, die Dich in gleicher Weise beansprucht, wie die Schule, aber nicht belastet, wie die Schule. Unternimm was, triff Dich mit Freunden, ein wenig Sport – aber nicht übertreiben !!! das ist ganz wichtig !!! – ein Hobby.

Wenn Du ein wenig mehr ausgelastet bist, wird Die Depression abebben und die Müdigkeit kehrt zurück.

Bei Deiner Essstörung weißt Du hoffentlich, dass Du hier ständig die Balance finden musst zwischen Überwindung einerseits und andererseits, das diese Überwindung nicht zur Belastung wird und wiederum die Essstörung verstärkt.

Kommentar von MarkusGenervt ,

Ach übrigens:

Die "üblichen" Veränderungen im Leben sind in Deinem Lebensabschnitt wirklich nicht so "üblich".

Vielleicht kannst Du das inzwischen nicht mehr hören, aber Du sitzt mit 17 gerade zwischen allen Stühlen und Dein Kopf macht sich gerade selbstständig, ohne dass Du ahnen kannst, wohin es geht.

Eigentlich sind solche Probleme eher üblich, als das allgemein bekannte "Übliche" ;)

Als ich 17 war, habe ich auch einen Arsch voll Probleme gehabt und bin damit einfach nicht klar gekommen. Aber lass Dich trösten:

    es gibt ein Leben nach der Pubertät ;o)

Du musst "nur" für ca. die nächsten 2 Jahre darauf achten, dass Du Dich diesem Zustand nicht hin gibst und dagegen kämpfen. Das hört sich jetzt übel lang an, aber es geht schneller vorbei, als Du glaubst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community