Frage von Dycia, 129

Kann Mirtazapin die Periode verschieben?

Hallo ich bin 15 Jahre alt und nehme nun seit ca. einem Vierteljahr Mirtapazin. Vor 3 Wochen wurde meine Dosis auf 30mg erhöht. Das Problem ist, dass ich meine Tage nicht bekomme. Eigentlich hätten sie schon vor einer Woche anfangen sollen. Schwanger kann ich nicht sein, da ich weder Sex, noch Petting hatte.... Kann es sein, dass Mirtazapin, die Tage verschiebt, oder sie ausfallen lässt?

Antwort
von poppins78, 91

Nein,das hat mit dem Mirzazapin nichts zu tun.In deinem Alter ist es normal,dass die Tage noch nicht 100%ig regelmäßig komme.Mach dich also bitte nicht verrückt.Kommst du den  mit dem Mirzazspin klar?Keine Müdigkeit/Gewichtszunahme?

Kommentar von Dycia ,

Danke für deine Antwort, ich hatte tatsächlich ein bisschen Sorge...

Ja es geht, ich habe eigentlich mein Gewicht halten können..Mit der Müdigkeit ist es noch ein bisschen schwierig, dass liegt aber daran, dass ich die Tablette zu spät nehme, deshalb versuche ich jetzt, sie schon um 20 Uhr zu nehmen und ich hoffe, dass das hilft.

Kommentar von poppins78 ,

Wie lange nimmst du sie denn schon ein?Ich selbst habe einige Antidepressiva durch,am besten wirkte bei mir Citalopram.Es macht nicht so extrem müde und keine Gewichtszunahme-zumindest bei mir...P.s.In meinem Profil wirst du wenig über mich finden,ich halte mich lieber etwas bedeckt...

Kommentar von Dycia ,

Ich wollte nur schauen, was du so für Fragen stellst , bzw. Antworten gibst xD

Ich nehme Mirtazapin jetzt seit ca. 4 Monaten. Es hilft sehr, was das einschlafen betrifft, aber von der antidepressiven Wirkung merke ich nicht besonders viel..

Kommentar von poppins78 ,

Was ist dir denn wichtiger?Die antidepressive oder die sedierende Wirkung?Sollte ersteres der Fall sein,würde ich mich an deiner Stelle an deinen behandelnden Arzt bzw Ärztin wenden und ggf. das Medikament wechseln.

Kommentar von Dycia ,

Mir ist eigentlich beides wichitg, aber wenn ich mich entscheiden müsste, würde mich ich die antidepressive Wirkung entscheiden..Es wäre schön, wenn ich dadurch wieder mehr Antrieb hätte.. Ja meine Ärtztin meinte, wenn das Medikament weiterhin fast nicht wirkt, probieren wir etwas anderes aus...

Kommentar von poppins78 ,

Wenn du mit deiner Ärztin regelmäßig im Gespräch bist,kann ja kaum noch was schiefgehen.In den letzten Jahren sind wieder neue Präparate auf den Markt gekommen,wobei ich-wie schon geschrieben-mit Citalopram gute Erfahrungen gemacht habe.Eines noch:Bitte setze das Medikament nicht einfach nach deinem Gusto ab!!!Viele machen das,wenn es ihnen besser geht,ohne den behandelnden Arzt zu informieren und haben dann den Salat!!Andererseits machst du auf mich einen recht vernünftigen Eindruck-ich wünsche dir,dass du bald wieder ohne stimmungsaufhellende Medikamente dein Leben genießen kannst.Du bist noch so jung,du kannst eine Menge erreichen-und das wirst du auch!!!Mach bitte nicht den Fehler,den schon viele vor dir gemacht haben(auch ich) und flüchte vor Depressionen in harte Drogen.Es bringt nichts und dein Leben wird verdamm hart.

Kommentar von Dycia ,

Ich danke dir für deine Hilfe und deine aufmunternden Worte. Ich persönlich verabscheue Drogen jeglicher Art, also keine Sorge. :)        Ich wünsche dir auch weiterhin alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten