Frage von xLinusx, 62

Kann mir wohl jemand bei meinen Physik Hausaufgaben helfen?

Hallo erstmal, Also hier meine Frage. Ich habe in meiner Physik Hausaufgabe eine Aufgabe an der ich nicht weiterkomme und Hilfe brauche. Die Aufgabe lautet: Ein kleines A- Hörnchen mit der Masse von 0.05 kg Sitz auf einem spiegelglatten gefrorenen Flachdach . Um es zu vertreiben, wirft ein großes B-Horn einen Stein mit der Masse 0.01 kg horizontal mit der Geschwindigkeit v= 6 m/s nach ihm. Das A-Hörnchen fängt den Stein , merkt aber sofort, dass es keine Nuss ist und wirft deshalb den Stein mit einer Geschwindigkeit von 2 m/s, bezogen auf sich selbst, auf das B-Horn zurück. Berechnen Sie die Geschwindigkeit mit der das A-Hörnchen jetzt über das Dach rutscht.

Zuvor hatte ich ausgerechnet ,dass wenn das A-Hörnchen den Stein festhält es mit einer Geschwindigkeit von 1 m/s zurück rutscht (ohne Gewähr :D)

Wäre nett wenn mir jemand dabei helfen kann, da ich Mittwoch eine ähnliche Aufgabe in meiner Klausur bekomme...

Danke schonmal im Voraus...

Antwort
von BBoyD, 26

Formel der Impulserhaltung: m_1 * v_1+m_2 * v_2=(m_1+m_2) * u. Nach u umformen, einsetzen. Dann das gleiche, nur nach v_1 umformen mit den neuen Werten. Man beachte, die richtung von v von A ist hier entgegengesetzt zu v des geworfenen Steins nach B, sprich werden es -2m/s. Damit kommst du auf eine Endgeschwindigkeit von 1,6 m/s von A

Kommentar von xLinusx ,

Könntest du die Formel wohl noch einmal etwas ausführlicher schreiben, denn wenn ich diese so ausführe wie ich es verstehe, bekomme ich ein Ergebnis von -0.327 m/s und das kann laut deiner Aussage nicht stimmen...

Kommentar von BBoyD ,

m_1 * v_1+m_2 * v_2=(m_1+m_2) * u. Nach u umgeformt: u=m_1 * v_1+m_2 * v_2/m_1+m_2 => da v1=0    0,01 * 6/0,06= 1m/s. jetzt lösen sich die massen und jetzt
(m_1+m_2) * u=m1 * v1 + m2 * v2 => v1= (m1+m2) * u-m2 * v2/m1 => 0,06-0,01 * (-2)/0,05. also 0,06+0,02/0,05, bzw 0,08/0,05=1,6 m/s. Was hast du denn eingesetzt?

Antwort
von Schwinng, 27

Grüß Dich, xLinusx!

Leider war ich immer die absolute Niete in angewandter Physik in der Schule und kann Dir deshalb bei der Lösung der Aufgabe auch nicht helfen ..

Aber ich glaube, dass ich mir mehr Mühe gegeben und dementsprechend mehr verstanden hätte, wenn meine Lehrer solche herrlich witzigen Aufgaben gestellt hätten!!

Großes Kompliment an Deinen Physikpauker und viel Erfolg bei der Suche nach der Lösung!

Kommentar von xLinusx ,

Leider ist die Aufgabe nicht von meinem Lehrer sondern in einem Physik Lehrbuch ,,ImpulsePhysik Oberstufe``, wenn es dich interessieren sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community