Frage von Be4zZz, 86

Kann mir wer detalliert aber doch einfach erklären was eine .ISO Datei ist und was man damit machen kann?

Antwort
von Nenkrich, 41

Iso wird für abbilder von Cds/DVDs verwendet, da dieser ein bestimmtes Format benötigen und teilweise auch versteckte Dateien. ISO Dateien können entweder mittels passen im Programm auf eine CD gebrannt werden oder sie werden virtuell zb über clone drive gestartet. Die Haupt Verwendungszwecke sind beispielsweise Betriebssysteme, diverse Boot-systeme und spiele. Wenn beispielsweise deine GTA San Andreas CD zu viele Kratzer hat weil sie zu alt ist, dürftest du dir die entsprechende Datei runterladen damit du weiter spielen kannst. Da du ja auch im besitz einer legalen Kopie bist. Es wäre auch rechtens wenn du deine ganze Spielesammlung mitnimmst und darüber digitalisierst (Sicherheitskopie). Verboten wäre es erst wenn du eine ISO Datei hast dessen originalen Datenträger du nicht rechtmäßig erworben hast. Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen klären, notfalls frag noch mal nach

Kommentar von Be4zZz ,

Gut zu wissen! Danke! Und was passiert genau wenn man eine ISO Datei auf eine CD Brennt? Hat man dann die entpackte datei auf dem Datenträger oder einfach nur die ISO Datei? Und was wenn man nur die ISO auf der CD hat? Kann man diese entpacken? 

LG

Kommentar von NoHumanBeing ,

Das kommt darauf an, wie Du sie brennst.

Wenn Du die ISO-Datei einfach im Explorer auf einen Datenträger ziehst, wird ein neues Dateisystem erstellt, das die ISO-Datei als Datei beinhaltet. Wenn Du die CD/DVD einlegst, siehst Du im Explorer die ISO-Datei.

Wenn Du die ISO-Datei mit einem speziellen Brennprogramm brennst, wird der Inhalt der ISO-Datei auf den Datenträger geschrieben. Wenn Du die CD/DVD einlegst, siehst Du im Explorer den Inhalt des Dateisystems, das in dem ISO-Abbild enthalten war.

Die ISO wird in keinem Fall "entpackt", da sie kein Archiv ist. Der Unterschied ist folgender.

Ein Archiv enthält eine Liste von Dateien und deren Inhalt. Beim Entpacken des Archivs werden auf Deinem Computer entsprechende Dateien mit dem entsprechenden Inhalt erzeugt. Der Dateisystemtreiber Deines Betriebssystems entscheidet, wohin auf der Festplatte (in welche Sektoren) welche Datei geschrieben wird. Das Archiv kann das nicht beeinflussen. Das Archivprogramm veranlasst das Betriebssystem beim Entpacken des Archivs einfach, neue Dateien anzulegen. Das Betriebssystem wird neuen Speicherplatz allozieren, der momentan nicht von anderen Dateien belegt ist, um zu verhindern, dass vorhandene Daten überschrieben werden. Das Betriebssystem entscheidet, wie das Dateisystem diese Dateien überhaupt verwaltet und legt die entsprechenden Metadaten (z. B. Dateisystemeinträge) an.

Eine ISO-Datei enthält ein vollständiges Abbild eines Datenträgers einschließlich eines vollständigen Dateisystems (oder gar mehrerer vollständiger Dateisysteme). Der Inhalt einer ISO-Datei wird sektorweise und sequentiell auf einen Zieldatenträger geschrieben. Die ISO-Datei legt also gewissermaßen nicht nur fest, was für Dateien in ihr enthalten sind, sondern auch exakt, in welchen Sektoren genau welcher Inhalt steht und wie er strukturiert ist.

Deswegen kann man ISO-Dateien im Allgemeinen auch nicht "entpacken". (In Spezialfällen mag das möglich sein.) Insbesondere Versuche, ISO-Dateien, die eine Partitionstabelle und mehrere Partitionen beinhalten, zu "entpacken", führen in der Regel entweder dazu, dass das Archivprogramm das Image überhaupt nicht lesen kann oder dass nur der Inhalt der ersten Partition "entpackt" wird. Wenn das Archivprogramm das verwendete Dateisystem oder Partitionsformat (gibt ja MBR und GPT) nicht unterstützt oder der Datenträger verschlüsselt ist (ein ISO-Image kann ja auch eine LUKS- oder VeraCrypt-Partition enthalten), kommt auch überhaupt nichts raus.

Kommentar von Nenkrich ,

Danke das du für mich geantwortet hast ^^ habe dem jetzt nix hinzuzufügen

Antwort
von NoHumanBeing, 36

Eine "ISO-Datei" ist einfach eine byteweise Kopie eines Datenträgers in Form einer Datei. Ein "Dateiformat" in dem Sinne gibt es somit nicht. Es gibt nichts, woran man eine "ISO-Datei" erkennen kann (außer an ihrer Dateiendung), da keinerlei Kopfdaten oder sonstigen Datenstrukturen vorhanden sind.

Den Inhalt der Datei kannst Du entweder auf einen echten Datenträger schreiben (dessen Speicherkapazität mindestens der Dateigröße entspricht) oder Du kannst die Datei als virtuelles Laufwerk einbinden.

Kommentar von flaglich ,

Du beschreibst ein Image, einen Begriff, der häufig mit ISO verwendet wird und leider manchmal auch synonym.

ISO kann man schon erkennen. Es erklärt sich historisch. Damit Daten auf einem optischen Träger betriebssystem-übergreifend gelesen werden konnten wurde von der ISO der Standard 9660 dafür festgelegt. Zur Vorbereitung des Brennvorgangs wurden die Dateien in den ISO-Images zusammengestellt, die dann in einem Rutsch auf den Rohling gebrannt wurden.

So gesehen ist eine CD-Rom eine Kopie eines ISO.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Das ist gewissermaßen die "historische Bedeutung", ja.

Heutzutage kann in einer "ISO" aber "alles mögliche" liegen, z. B. auch ein UDF-Dateisystem oder auch eine MBR- oder GPT-Partitionstabelle mit mehreren Partitionen und Dateisystemen, wie FAT12/16/32, NTFS oder Ext2/3/4.

Insbesondere bei "bootfähigen Abbildern" ist dies anzutreffen. Die Endung ist trotzdem ".iso", damit man das ganze mit einem Brennprogramm schnell auf ein optisches Medium schreiben kann oder es mit entsprechenden Tools schnell einbinden kann, aber von ISO 9660 ist hier häufig weit und breit keine Spur mehr.

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 59

*.iso ist ein übliches (weit verbreitetes) Dateiformat für Datenträgerabbilder. Je nach Größe (Speicherbelegung) kann eines solchen Datenträgerabbild entweder auf eine CD/DVD gebrannt oder auf einen USB-Stick geschrieben werden. Da solche Images nur File-Container sind, dieses auch mit geeigneter Software (WinRar, 7-Zip etc.) entpacken kannst. 

Kommentar von NoHumanBeing ,

Da solche Images nur File-Container sind, dieses auch mit geeigneter Software (WinRar, 7-Zip etc.) entpacken kannst.

Das kommt auf das Dateisystem (und andere Dinge) an.

Da eine ISO ein Datenträgerabbild ist, kann da zunächst einmal alles mögliche drin liegen, auch "exotische" Dateisysteme, verschlüsselte Dateisysteme oder mehrere Partitionen. Eben alles, was auf einem "echten" Laufwerk (z. B. Festplatte, USB-Stick, etc.) auch vorhanden sein kann.

Aus diesem Grund lassen sich nicht alle ISO-Dateien "entpacken". Der "Entpacker" muss das Partitionslayout und das Dateisystem "verstehen". Versteht er eines von beiden nicht, kann das Abbild nicht entpackt werden.

Antwort
von Phil1337, 69

Ich kann dir nur sagen was man damit machen kann. Es gibt Seiten da kann man sich z. B. Illegal eine spiel z.b. Gta also iso Datei downloaden mit Hilfe von einem Programm xyz kann man bei seinem Computer ein virtuelles Laufwerk erstellen und diese iso Datei dort einbinden. Dem Computer wird vermittelt, dass sich die CD Rom von gta im Laufwerk befindet und man das Spiel installieren und spielen kann obwohl man dieses nie gekauft hat.

Hoffe konnte helfen

Kommentar von Be4zZz ,

Also ist eine ISO Datei sozusagen eine Virtuelle CD? Oder wie ward ich das verstehen?

Kommentar von Ex0plex ,

Ja eine iso datei ist nichts anderes als eine virtuelle Kopie einer CD.

Kommentar von NoHumanBeing ,

Ja eine iso datei ist nichts anderes als eine virtuelle Kopie einer CD.

... oder eines beliebigen anderen Datenträgers.

Antwort
von Minihawk, 16

Eine Iso-Datei ist vergleichbar mit gepackten Dateien wie Zip und Rar, allerdings ist Iso meist zum "verpacken" einer gesamten Cd oder DVD gedacht.
Will man z.B. ein neues Betriebssystem installieren (z.B. Linux), so läd man sich eine Boot-Cd herunter, brennt die auf einen Rohling und kann nach dem Booten von dieser Scheibe das Betriebssystem testen und ggf. installieren.

Antwort
von btkiller7269, 30

Iso dateien sind einfach dateien die wie eine cd gespeichert werden.die meisten geckrackten spiele werden als beispiel über iso dateien weitergegeben.der grund ist dass man sie nicht als normale dateien weitergeben kanm weil sie eine sperre dafür haben.das spiel denkt,dass es per orginaler cd installiert wird aber es ist nur eine iso datei.wenn du mit iso dateien arbeitest emfehle ich dir ultraiso

Kommentar von B9658 ,

Da ist ja mal der größste Haufen "luft" den ich je lesen mußte. 😂

Kommentar von btkiller7269 ,

...magst du eine ausführliche und einfache erklärung abgeben die zu 100%korrekt ist?dann bitte xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community