Kann mir mal bitte wer erklären, wenn das Element Sauerstoff im Universum auf Rang 3 steht, warum es dann nicht mehr Leben gibt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zunächst mal meine Anerkennung für deine Frage. Ich finde es gut, wenn man sich für Themen interessiert, die einen praktisch nicht weiterbringen, sondern einen einfach nur interessieren.

Und deine Frage lässt sich schlecht durch Dokus im Internet oder bei den "Nachrichten"sendern einkreisen.

Die Frage nach dem Sauerstoff ist jedenfalls ein bisschen fehlgeleitet.
Freien Sauerstoff gibt es erst seit Erfindung der Photosynthese 2.0, und da war freier Sauerstoff eher ein Abfallprodukt.
Und hat, wie schon angemerkt, zu einer der schlimmsten Katastrophen aller Zeiten gefüht.

Auch wir Menschen können keinen Sauerstoff verarbeiten, sondern überlassen das den Mitochondrien, den "Kraftwerken der Zelle", die nichts anderes sind als domestizierte (zu Haustieren gemachte) Bakterien.

Wichtig für das Leben sind 2 andere Stoffe:

  1. Kohlenstoff, die Basis (fast) aller organischen Stoffe. Die organische Chemie ist also mehr oder weniger die Chemie der Kohlenstoffverbindungen.
  2. Flüssiges Wasser. Nicht nur als Lösungsmittel für die organischen Moleküle. Sondern auch für Metall-Ionen. Es wird zu selten betont, dass die Enzyme, die Katalysatoren der Zelle, zu einem großen Anteil Metallionen als Zentrum haben. Die Zelle kann die Gestze der Chemie halt nur ausnutzen, nicht überlisten.

Das Leben ist nicht in einer Umgebung entstanden, die freien Sauerstoff (wie heutzutage) enthielt. Wohl aber Wasser, und Kohlenstoff, und Stickstoff, und Schwefel, und Eisen, und Phosphat, und und und. Und natürlich Wasserstoff.
Und das natürlich in einem passenden Temperaturbereich, und wohl im (flüssigen) Lösungsmittel Wasser.

Wenn du fragst, musst du auch mit Antworten zurecht kommen, die deine Denkrichtung ein bisschen zur Seite lenken. Das wäre dann wirklich eine GuteFrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Auftauchen von freiem Sauerstoff in unserer Erdatmosphäre, freigesetzt durch Lebewesen, hätte eben dieses Leben vor einigen Milliarden Jahren beinahe ausgelöscht, weil Sauerstoff ein ziemlich aggressives Gas ist. Und damals wäre es für uns noch viel zu wenig gewesen.

Neben obligat anaeroben Bakterien, die keinen Sauerstoff vertragen, gibt es allerdings auch Lebensformen, die keinen brauchen, wie etwa die Hefe.

Es gibt allerdings eines ohne dass keine bekannte Lebensform wirklich auskommt, und das ist flüssiges Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
29.05.2016, 16:43

Jep, danke Dir, so etwas ähnliches habe ich auch gelesen, dass Sauerstoff ziemlich aggressiv ist, usw. und damals das Leben fast komplett ausgelöscht hätte auf der Uhrzeiterde. Danke Dir. Lg. Toni

1

Erstens liegt Sauerstoff in verschiedensten Verbindungen vor, die alle in dieses "3.-häufigste Element"-Gedöns reinzählen.

Zweitens muss der Sauerstoff in der richtigen Menge vorliegen, unsere Luft besteht schließlich nicht nur aus Sauerstoff und es gibt nunmal auch eine Obergrenze.

Drittens braucht das Leben schließlich nicht nur Wasser und Atemluft, sondern ist von vielen weiteren Faktoren abhängig. Du hast ja schon vom Abstand zur Sonne gesprochen. Wärme, bestimmte Druckverhältnisse, ...Das Leben hängt schließlich nicht nur vom Sauerstoff ab.

So würde ich mir das erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
29.05.2016, 16:30

Danke Dir, auch habe ich etwas total wichtiges Vergessen, da ja div. Temperaturen herrschen, wird es entweder gefrieren oder verdampfen, ich habe die Temperatur bei meinen Überlegungen absolut nicht miteinbezogen. Habe ich total verschwitzt. Aber trotz alledem vielen Dank für deine Kurzerklärung. Lg. Toni

0

"Jedoch denke ich mir, wo Sauerstoff ist, da ist irgend eine Flüssigkeit auch nicht weit"

Warum sollte das so sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
29.05.2016, 16:11

Ja, weil aus meiner Sicht Sauerstoff so oft vorkommt, kann oder könnte es doch div. Flüssigkeiten geben, die in Verbindung mit Sauerstoff leben ermöglichen, weil ich denke halt, Sauerstoff ist schon essentiell, deswegen. So kam mir einfach dann der Gedanke. Weil irgendwelche Gase sind halt etwas weniger vorhanden im Universum, als Sauerstoff.

Ich dachte nur, ob irgendjemand den / die gleichen Gedankengänge schon mal hatte wie ich und ob es da Infos gibt. das ist / war alles was ich wissen wollte

0

Flüssigkeit kann bei Hitze zu Gas werden, bei Kälte erstarren. Vorbei mit der Flüssigkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
29.05.2016, 16:28

Stimmt, Sorry, das hatte ich bei meiner Überlegung überhaupt nicht bedacht, Logisch, kann ja dann nicht gehen. Sorry, hatte das total vergessen. Klar,. Danke Dir, dann hat sich der Rest auch erledigt.

0

Weil er auf sämtlichen Methanplaneten die Ammoniakatmer umbringt!   ;)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke zu 100 % kann das keiner mit dem 3. Rang sagen. Zum einen gibt die Nasa alle paar Monate ein neues Modell heraus, in dem es entweder heißt man muss den und den Faktor noch mit ein berechenen, wenn man nach leben sucht, einige Zeit später heißt es dann wieder man muss diese Faktoren doch weglassen.

Die können sich auch nicht entscheiden. Zumal kann man auch sagen, dass intelligentes Leben auch ohne Sauerstoff entstehen kann. Es wäre für uns nur völlig fremd.

Es könnte so aussehen wie in dem Film "AVATAR". Die Menschen die dort den Mond besuchen müssen Sauerstoffmasken tragen, da es auf dem Planeten selbst keinen oder kaum Sauerstoff gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
30.05.2016, 08:39

Die NASA kümmert sich um die Technik, und die macht laufend Fortschritte.

Die Bedingungen für das Leben werden in der Biologie erarbeitet. Wo sie erfüllt sind, ergibt sich aus Entdeckungen der Astronomen. Die sind größtenteils nicht bei der NASA.

0