Frage von Bellierat8, 59

kann mir jmd helfen,ist sehr wichtig es geht um Magersucht und Mobbing?

Hallo🙋 Ich muss dringend zunehmen denn ich bin Magersüchtig und wiege nur 34kg und bin 14 Jahre alt. In der Schule werde ich wegen meiner Magersucht gemobbt...ich esse schon sehr sehr viel und bewege mich nicht aber es bringt nichts. Kann mir jmd helfen BITTE!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Alex1471995, 59

Hallo! Das ist ein sehr heikles Thema. Du solltest dich zunächst auf deine Gesundheit konzentrieren und mit deinen Eltern sprechen, dass sie mit dir gemeinsamHilfe suchen. Ernährungsexperten, Psychologen und Leute die sich auf Magersucht bei Jugendlichen spezialisiert haben und dir erstaunlich gut helfen können sind am besten Geeignet um dir zu helfen. Dass du es selber nicht direkt schaffst ist ganz normal. Und das mit dem Mobbing ist erstmal eine Nebensache, Hauptsache ist, dass es dir wieder gut geht. Wenn du das geschafft hast, kannst du immer noch die Schule wechseln oder ein Jahr wiederholen und irgendwann wird niemand mehr darüber reden, du wirst schon sehen :) alles gute!  

Antwort
von psychquestioner, 41

Magersucht ist eine schwere psychische Erkrankung. Magersüchtige Menschen verweigern jegliches Essen und Zunehmen. Sie empfinden Schmerzen beim Essen und wollen dieses meistens erbrechen. Bei schwer Magersüchtigen kommt es vor, dass sie nur noch einen halben Liter Wasser trinken, um nicht an Wassergewicht zuzunehmen. Im Klartext: Du bist nicht magersüchtig. (Laut deiner Beschreibung) Du bist offensichtlich sehr dünn. Ektomorph eben. Das bedeutet weder Magersucht noch, dass du ungesund bist. Was mich viel eher trifft, ist dieses widerwärtige Mobbing, wegen jeder Kleinigkeit. Das ist traurig und schade. Das tut mir leid für dich. 

Antwort
von melinaschneid, 18

Hast du irgendwann man Kalorien gezählt? Versucht abzunehmen? Wenig bis nichts gegessen? Findest du dich selbst dick? Machst du dir viele Gedanken übers essen? Das wären unter anderem alles Anzeichen einer Magersucht. Wenn du allerdings nur Wahnsinnig dünn bist jawohl du schon immer normal bis viel gegessen hast ist das keine krankhafte Esstörung. Warst du schon mal beim Arzt und hast dich durch Checken lassen? Wenn nein nachholen.

Was isst du den im moment? Evtl. Unterschätzt du die menge auch dann könnte trotzdem eine Essstörung vorliegen.

Antwort
von andy1296, 24

Da stimmt doch irgendwas nicht!? Wenn man magersüchtig ist, dann ist man doch nicht sehr sehr viel und man bewegt sich so viel, dass man die Kalorien wieder loswird, man will abnehmen, man ist "süchtig, magerer zu werden", deshalb auch der Name "Magersucht"?!

Oder bist Du einfach nur dünn und kannst nicht zunehmen? Du schreibst leider nicht, wie groß Du bist. Wenn Du 1.50m bist, wäre das Gewicht ja noch ansatzweise okay (aber auch schon recht wenig). Ansonsten geh zum Arzt, wenn Du nicht zunehmen kannst aber willst.

Antwort
von cyracus, 19

Du schreibst leider nicht, warum Du glaubst, Du seiest magersüchtig. Symptom dieser Krankheit ist, dass die Betroffenen glauben, dick zu sein, auch wenn sie sehr dünn sind. Und weil sie glauben, dick zu sein, wollen sie unbedingt (weiter) abnehmen.

Warst Du beim Arzt oder sogar in einer Klinik, und hatte man Dir gesagt, Du seiest an magersucht erkrankt?

Du schreibst, dass Du viel isst. Das Wörtchen „viel“ ist ja relativ. Was für die einen „viel“ ist, ist vielleicht für andere wenig.Führe doch mal ein Essenstagebuch, in das Du hineinschreibst, wann (Tag, Uhrzeit) Du was und wieviel isst und trinkst. Nach vielleicht zwei Wochen zeig das Deinem Arzt und frage ihn, ob Deine Ernährungsweise für Dich gut und gesund ist.

.

Weil Du ja nicht schreibst, wie groß Du bist, wissen wir auch nicht, wie dünn Du bist. - Hier hast Du einen speziellen BMI-Rechner (Body-Maß-Index) für Kinder und Jugendliche bis 18 J

‹(•‿•)› + ‹(•ﮟ•)›

Daten eingeben, berechnen, und unter der Grafik kriegst Du wertvolle Infos.

.

Wissen Deine Eltern von Deinem Problem? Also Deine Figur kennen sie ja, aber wissen sie, dass Du in der Schule gemobbt wirst? - Eltern müssen wissen, wenn es ihren Kindern so schlecht geht. Nur dann können sie ja hilfreich sein.

Du schreibst nicht, wie genau Du gemobbt wirst.

Warst Du schon beim Vertrauenslehrer oder Sozialarbeiter an Deiner Schule?

.

Du siehst, Fragen über Fragen, um Deine Not und Deine Situation genauer erfassen zu können. In einem persönlichen Gespräch lässt sich all das leichter klären, und auch kannst Du so Deinen Kummer abladen und Dir hilfreiche Tipps holen.

an bei der kostenlosen

nummer gegen kummer (google so)

0800 111 0 333 (das ist die Nummer in Deutschland, andere hab ich notfalls auch)

Dort kannst Du anonym anrufen (Vorname oder Nickname genügt). Zum einen kann es sehr entlastend sein, seinen Kummer mitzuteilen - bitte unterschätze das nicht. Außerdem hat man dort Erfahrung mit vielen Notlagen, in denen Kinder und Jugendliche sein können, und die wissen sicherlich den einen und anderen guten Rat.

.

Dieser sogenannte Kinder-BMI-Rechner ist sehr gut und nicht leicht zu finden. - Speicher ihn Dir gut ab. - Falls der Link nicht funzt, google mit bzga kinder online bmi

Kommentar von cyracus ,

Um zu erfahren, was Mobber vom Mobben haben, lies meine Antwort an LIs1995, die schwer gemobbt wurde:

http://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-noch-tun-ich-weiss-einfach-nicht-meh...

Viele denken, es läge an ihnen, wenn sie gemobbt werden. In meiner Antwort an LIs1995 erkennst Du, dass in Wahrheit nicht das Mobbing-Opfer das eigentliche Problem sind, sondern die Mobber haben ein Problem mit sich selbst - nur sind sie zu blöd, das zu erkennen.

Mach mal den Test, ob Du hochsensibel bist (siehe Antwort an LIs1995). Hochsensibilität ist eine schöne und wertvolle Gabe, die aber nicht jeder wertschätzen kann, besonders nicht „grobe Klötze“.

Kommentar von cyracus ,

... und hier hast Du die Möglichkeit, zur Hochsensibiliät zu lesen - der Autor stellt uns freundlicherweise die ersten Kapitel seines Buches kostenlos zur Verfügung:

Georg Parlow: Zart besaitet

http://festland-verlag.com/zb/inhallt.php

Kommentar von cyracus ,

Auf Amazon kannst Du Kundenrezensionen lesen, die deutlich überwiegend positiv sind:

http://www.amazon.de/product-reviews/3950176500/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8...

Selbstverständlich kriegst Du das Buch in jeder Buchhandlung, falls Du mehr als die zur Verfügung stehenden Kapitel lesen willst. - Ich habe "nur" die vier Kapitel gelesen.

Antwort
von steini1904, 32

Erheblich mehr Proteine essen.

Dann nach ein paar Tagen mit gezieltem Muskelaufbau beginnen.

Kohlenhydrate (Stärke, Zucker etc.) werden schnell in Fett umgesetzt, dein Körper ist aber nicht daran gewohnt. Nutze diese nur um deine Kalorien aufzufüllen.

Sageb wir mal so: 130g Protein am Tag, 60g Fett und so 285g Kohlenhydrate. Mindestens. Wenn du mit dem Muskelaufbau beginnst, fahr das auf 150g Protein, 70g Fett und 350g Kohlenhydrate hoch.

.

Achtung: Diese Ernährung ist alles andere als gut wenn du nicht mit dem Sport beginnst, just saying.

Kommentar von vomfeinsten111 ,

So ein Blödsinn, ein Kalorienzählerkind mit dümmsten Bodybuildingdaten zu füttern.

Sport ist Dummheit so wie Dein Beitrag.

Die Fragestellerin braucht Zuwendung, Herzenswärme, Zusammenhalt, familiäre Sicherheit und Hilfe - und KEINE DULLISTUDIO-Deppen.

Manchmal ist es besser NICHTS zu posten.

Der Fragestellerin biete ich als Vater vierer erwachsener Töchter Hilfe an - diese darf aber aus gesetzlichen Gründen nur mündlich (Schrift / Telefon) erfolgen sonst gibt es noch Dummbeutel, die glauben, ich will mich mit 55 an ein Kind ran machen (alles schon dagewesen).

Kommentar von vomfeinsten111 ,

Steini labert Müll - Dullistudios und die Fixierung auf Aussehen und Gewicht / Muskeln ist eher was für Deppen unter IQ 80.

Äußerlichkeiten spielen KEINE Rolle - ein Problem wird es wenn es gesundheitlich gefährlich ist.

Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich das Fettzenztrum PIA (Labdkreis Hannover) sehe - die sieht mit 14 wie eine Vollalkoholikerin mit 40 aus - und wird dementsprechende Erfahrungen machen müssen - darin steckt aber eben ein 14-jähriges Kind mit eher unterentwickeltem Geist (zu Hause wird nur Dumm-TV-geschaut, keine sinnvollen Gespräche, keine Bildung, kein Grips (Eltern auch nett aber einfach gestrickt).

Liebe Kiddies, wenn Ihr irgendwo in Eurem Umfeld mit bekommt, dass ein Mädchen diesbezüglich Probleme hat (auch Ritzen kann ein Zeichen sein) - BITTE sprecht mit den Eltern.

Wenn die Eltern so dumm wie offensichtlich in diesem Fall sind...sprecht mit Lehrern oder EUREN Eltern darüber.

Die betroffenen Kinder leiden Höllenqualen !

Leider könnt Ihr Kiddies das so noch nicht einschätzen...aber WO bleiben die Verantwortlichen?

Ich kenne gute Freunde, die eigentlich nicht ganz doof sind, ihr Kind aber jeden Tag so fett füttern, dass es mit 13 / 14 wie eine gewerbliche Prostituierte mir 40 aussieht (ich hebe ein Bild gesehen...die hat Oberarme wie ich Oberschenkel).

Die Eltern merken NIX - auch wenn ich es soo oft gesagt habe.

Ritzen kann auch ein Zeichen sein) - BITTE sprecht mit den Eltern.

Wenn die Eltern so dumm wie offensichtlich in diesem Fall sind...sprecht mit Lehrern oder EUREN Eltern darüber, oder gleich mit dem Jugendamt.

Die betroffenen Kinder leiden Höllenqualen ohne dass Ihr es merkt !

Leider könnt Ihr Kiddies das so noch nicht einschätzen...aber WO bleiben die Verantwortlichen?

Kommentar von steini1904 ,

Ernsthaft?

Du schießt voll am Thema vorbei, ist dir das bewusst?

.

Das Problem ist längst erkannt und wird aktiv bekämpft, hier fehlt einfach das Wissen um das Wie.

.

Hier geht es nicht um "Bodybuilderdaten" sondern darum, ihn/ sie mit außreichend Energie zu versorgen um Sport problemlos zu ermöglichen. 

Alles was er/ sie ohne Sport aufbauen kann ist Fett. Und das ist nun wirklich nicht sonderlich hilfreich oder gesund.

Ja, die Daten beziehen sich auf einen erheblich schwereren Körper, allerdings geht es hier um eine schnelle Gewichtszunahme.

Knapp 2500-3000 (max) Kalorien sind bei einer wachsenden Person, die Sport macht recht gut zum Zunehmen.

.

Ich lasse mich aber gerne von jemandem korrigieren der auf dem Gebiet mehr Ahnung hat als ich.

.

Muskeln sind der mit großem Abstand wichtigste Teil des Körpers, nach dem Gehirn.

"Fixierung auf Aussehen und Gewicht / Muskeln" zu verurteilen, kann ich nicht wirklich verstehen, da das

1. Genau das Problem vom Threadersteller ist und

2. Genau das ist wonach der Threadersteller gefragt hat.

.

Sehr interessant ist auch deine Bezeichnung "Dullistudio (-Deppen)".

Fitness (auch im Studio) ist außerordentlich gesund und steigert das Selbstbewusstsein, sowie (obviously) körperliche Kraft und Ausdauer. Selbstverständlich ist der Threadersteller/in dafür noch zu jung. Habe ich auch nie vorgeschlagen, oder?

Ich habe vorgeschlagen Muskeln aufzubauen und Sport zu machen. Persönlich habe ich hier an (Leistungs-)Schwimmen, Laufen, Kampfsporte, Tischtennis, Klettern und American Football gedacht.

Da gibt es natürlich noch viele andere Sportarten und z.B. American Football ist wahrscheinlich auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Der/die Threadersteller/in soll einfach einen anstrengenden Sport machen, der ihm/ihr Spass macht (ich bevorzuge Leistungsschwimmen und Kampfsporte).

Antwort
von vomfeinsten111, 34

Da kann nur ein ARZT helfen wenn Deine Eltern so blind sind, diese Probleme nicht zu bemerken.

HILFE bedeutet, dass Deine Krankheit durchbrochen werden MUSS - Hilfe ist NICHT, Deiner Krankheit weiteren Raum zu bieten.

Leider gehört zum Krankheitsbild der Anorexia nervosa eine mangelnde Selbsteinsicht - so erwarte ich keine Zustimmung Deinerseits.

Eltern, die ein Kind in Deiner Gewichtsklasse aufziehen und nichts unternehmen, gehört die Erziehungsberechtigung aberkannt, das gilt auch für das Gegenteil (wenn Eltern einen 13-jährigen Brutwurm als Einzelkind mit knapp 100 Kilogramm Gewicht weiter mit Süßkram füttern---hallo PIA)

In Deinem Interesse:

Geh zum Arzt - frage nicht nach Kosten oder anderen selbst erfunden Hinderungsgründen.

Wenn du überleben willst, wirf Dein Smartphone weg oder lasse den Internetzugang deaktivieren.

Dein Problem ist eine sehr schwere psychische Erkrankung namens Anorexia nervosa.

Als Erziehungsberechtigter könnte ich helfen - so kann ich Dir nur raten, einen Arzt aufzusuchen.

Wenn Du weißt, dass es so nicht weiter gehen kann, solltest Du die Polizei oder das Jugendamt informieren - ich kenne viele Familien, bei denen die unaufmerksamen Eltern (weil sie nie Zeit haben) das Problem darstellen.

Wärst Du mein Kind, wäre ich da aufmerksamer gewesen und hätte es nie so weit kommen lassen.

Info:

https://de.wikipedia.org/wiki/Anorexia\_nervosa

Kommentar von steini1904 ,

Ähm...

Er/Sie ist durchaus einsichtig, weiß aber nicht wirklich was sie tun sollen um (einigermaßen) gesund schnell zuzunehmen...

Es hat recht wenig Sinn jemandem der seine Situation versucht aktiv zu ändern und bereits etwas in diese Richtung unternimmt zu erklären was sein/ihr Problem ist...

Auch die Eltern haben auch recht gute Arbeit geleistet, entweder indem sie ihn/sie dazu erzogen haben das Problem selbst zu erkennen oder aktiv auf ihn/sie eingewirkt haben...

.

Die Eltern haben einfach nur keine Ahnung (und auch der Threadersteller nicht) wie sie das Ganze richtig angehen sollen nachdem das Problem erkannt wurde.

Kommentar von vomfeinsten111 ,

Die Eltern haben einfach nur keine Ahnung-

Das ist ja meine Rede und meine Erfahrung.

Dafür gibt es Beratungsstellen, Vertrauenslehrer, das Diakonische Werk und viele Andere.

Da muss sich mal jemand kümmern - jenseits Dullistudio-IQ.

Was ist denn das für eine unsensible / egoistische Familie?

Mit dummen Leitbildern, die die Äußerlichkeit betreffen, machst Du es nur schlimmer.

Nix für ungut übrigens.

Hier müssen professionelle Suchtberater ran.

Kaum eine psychische Krankheit ist so schwer zu therapieren wie Magersucht.

Kommentar von steini1904 ,

Essstörungen sind v.a. deshalb so schwer zu therapieren weil der/die Betroffene uneinsichtig ist.

Wenn die Einsicht da ist, die Einstellung stimmt und bereits erste Schritte unternommen wurden (also genau die vorliegende Situation) ist eine Magersuchttherapie quasi sinnlos.

Was benötigt wird ist eine Ernährungsberatung, nichts anderes.

.

Auch nett wie du meine Aussage aus dem Kontext reißt:

Die Eltern haben einfach nur keine Ahnung [...] wie sie das Ganze richtig angehen sollen nachdem das Problem erkannt wurde.

Das war meine Aussage, nicht nur der erste Teil davon.

Mein persönliches Leitbild orientiert sich durchaus sehr an oberflächlichen Punkten, stimmt, aber nicht das was ich dem Threadersteller empfohlen habe.

Ich habe dem Threadersteller empfohlen anstatt Fett Muskeln aufzubauen. Das ist nicht nur leichter zu kontrollieren, sondern auch erheblich gesünder.

Und nur falls der Threadersteller das hier liest: Gesunde Ernährung zum Sport und Muskelaufbau lässt sich am Einfachsten erreichen indem man darauf achtet wie viel Protein und Fett man zu sich nimmt und dann einfach mit so viel Gemüse (verschiedenes) wie nur möglich nach schiebt bis (über den Tag verteilt natürlich) das Tagespensum erfüllt ist.

Ich empfehle auch nicht wirklich auf den Tag zu achten sondern eher auf die ganze Woche. Macht das Ganze einfacher und angenehmer.

Antwort
von Beszee, 38

Bist du dir sicher das es eine Magersucht ist, weil die Leute die an ihr erkrankt sind eigentlich es nicht einsehen, dass sie Hilfe brauchen... Wenn ja, dann lass dich von richtigen Profis beraten..

Kommentar von Beszee ,

Aber ich glaube nicht das du eine hast.

Antwort
von Einhornname, 23

Magersucht ist nicht, wenn du wenig wiegst..

Kommentar von vomfeinsten111 ,

Magersucht ist eine Selbstwahrnehmungsstörung, eine sehr schwere psychische Erkrankung.

Es geht nicht um dumme Schönheitsideale (auch wenn die Kinder dadurch in diese Krankheit getrieben werden) es geht um desolate Familiensituationen, in denen die Eltern den Kindern statt Zuwendung und Zeit lieber Geld und Fastfood servieren.

Arme Kinder.....wer mit 13 schon so fett ist, wird kaum mehr als 30 Jahre alt und er / sie wird todunglücklich.

Die Eltern gehören bestraft.

Ich hoffe, das Kind holt sich Hilfe oder bekommt sie aus dem Umfeld.

Antwort
von MissBadabummtss, 3

Bist du magersüchtig oder einfach mur sehr dünn, beispielsweise durch eune schilddrüsenüberfunktion?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten