Frage von MoniqueBu97, 39

Kann mir jmd. bei meinen Bewerbungsschreiben helfen?

allo,

ich brauche dringend eure Hilfe bei meiner Bewerbung. Ich möchte mich bei einen Unternehmen bewerben, wo ich schon einmal ein Praktikum in den Sommerferien gemacht habe und bin mir daher unsicher, wie ich das Anschreiben schreiben soll. Die für die Bewerbungen zuständig ist und auch die entscheidung fällt kenne ich persönlich, soll ich trotzdem in der Sie form schreiben?

Sehr geehrte Frau xxx,

ich habe bei Ihnen vom 10.08.15 bis zum 21.08.25 ein Praktikum absolviert, welches mir sehr viel Spaß bereitet hat. Während dieser Zeit wurde ich gut in Ihrem Unternehmen aufgenommen und habe mich durch das gute Arbeitsklima sehr wohl gefühlt. Weswegen ich gerne bei Ihnen arbeiten und eine Ausbildung zur Industriekauffrau anfangen will.

Des Weiteren reizt mich das abwechslungsreiche Berufsbild der Industriekaufleute, durch das breite Spektrum das ich bei Ihnen kennen lernen durfte sehr und bin dadurch in meinen Berufswunsch noch mehr bestärkt. Durch meine verschiedenen praktischen Erfahrungen und der Wirtschaftsschule bin ich auf eine kaufmännische Ausbildung optimal vorbereitet.

Ebenso bin ich durch meine Ehrenamtliche Tätigkeit als leidenschaftliche Fußballtrainerin von einer E-Juniorinnen Mannschaft sehr Verantwortungsbewusst. (Des Weiteren habe ich bei meinen Jahrespraktikum im Reisebüro viel Kontakt mit Kunden gehabt...da habe ich keine Idee wie man das am bestn formulieren kann :/ )

Falls ich Ihr Interesse wiederum geweckt haben sollte, würde ich mich gerne noch einmal persönlich bei Ihnen vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Danke im Voraus!

Antwort
von rotreginak02, 38

Hallo,

ich finde den Einstiegssatz mit der Begründung für deine Bewerbung nicht so prickelnd (Spaß, gutes Arbeitsklima)...

Vorschlag:
Sehr geehrte.....
während meines Praktikums  von .. bis .. bei Ihnen [oder in der xy Abteilung] konnte ich bereits einen ersten Eindruck über die betrieblichen Abläufe in Ihrem Unternehmen gewinnen. Diese waren durchweg positiv, sodass ich mich nun entschieden habe, mich um einen Ausbildungsplatz als.... bei Ihnen zu bewerben.

Du hast bei deiner Bewerbung den Vorteil, dass du den Grund für die Berufswahl und warum ausgerechnet bei Denen,  schon vorweg im ersten Abschnitt super einbringen kannst, so brauchst du jetzt nicht noch einen Absatz über deine Motivation etc. runterleiern....(wie sonst in jedem Standardanschreiben empfohlen wird)


Also:
lass mal die Allgemeinfloskeln im 2. Absatz (1. Satz) über das Berufsbild etc komplett weg.

Jetzt kannst du deine Erfahrungen/ Kenntnisse in der Wirtschaftsschule etc anbringen..."Durch meine verschiedenen praktischen Erfahrungen und der Wirtschaftsschule bin ich auf eine kaufmännische Ausbildung optimal vorbereitet." --den Satz würde ich umformulieren: was genau sind die "verschiedenen praktischen Erfahrungen"? Immer konkret anstatt Allgemeinfloskeln -- Hier kannst du evtl einen Satz über das Praktikum im Reisebüro unterbringen...dass du z.B.- schon etwas Erfahrung im Umgang mit Kunden sammeln konntest...

Jetzt erst würde ich deine persönliche Stärke (=Verantwortungsbewusstsein) nennen....etwa so: zu meinen persönlichen Stärken gehört ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, welches ich seit Jahren als ehrenamtliche Fußballtrainerin Im Nachwuchsbereich des XY-Vereins unter Beweis stelle.

Und der letzte Satz muss auch überarbeitet werden: nicht würde und haben sollte und überhaupt, sondern selbstbewusst und forsch z.B.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch ........

FERTIG.

Im Großen und Ganzen hattest du ja bereits alle wichtigen Infos in der Bewerbung enthalten, aber wie gesagt, etwas kürzer und prägnanter und stilistisch aufgepeppt, wirkt sie dann schon erheblich besser...

Ach so: ja, auf jeden Fall muss das Anschreiben in der Sie-Form, auch wenn du sie kennst, es ist ein Geschäftsbrief in dem die form gewahrt wird.....

Viel Erfolg!

Kommentar von MoniqueBu97 ,

Vielen Dank für die Antwort! Ist das jetzt so besser, habe natürlich jetzt auch deine Texte übernommen.

Sehr geehrte Frau xxx,

während meines Praktikums von 10.08.15 bis 21.08.15 bei Ihnen konnte ich bereits einen ersten Eindruck über die betrieblichen Abläufe in Ihrem Unternehmen gewinnen. Diese waren durchweg positiv, sodass ich mich nun entschieden habe, mich um einen Ausbildungsplatz als Industriekauffrau bei Ihnen zu bewerben.

Durch meine Praktika und der Wirtschaftsschule habe ich gute Kenntnisse mit den Microsoft Programmen Excel, Word, PowerPoint und andere machen können. In meinem Jahrespraktikum, im Reisebüro habe ich sogar schon etwas Erfahrung im Umgang mit Kunden sammeln können, unter anderem habe ich da auch eigene Texte für die Homepage formulieren können.

Zu meinen persönlichen Stärken gehört ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, welches ich seit einen Jahr als ehrenamtliche Fußballtrainerin Im Nachwuchsbereich des xxx unter Beweis stelle.

Ich freue mich über ein persönliches Gespräch bei Ihnen.Mit 

freundlichen Grüßen

Kommentar von rotreginak02 ,

Durch meine Praktika und der Wirtschaftsschule habe ich gute Kenntnisse mit den Microsoft Programmen Excel, Word, PowerPoint und andere machen können

evtl etwas ändern: [strukturierter..konkreter], zum Beispiel so:
Seit .... besuche ich die Wirtschaftsschule XY, in der ich neben kaufmännischem Grundwissen auch gute Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen wie Excel, Word und Powerpoint erworben habe. Neben diverser Kurzpraktika habe ich bereits erste praktische Erfahrungen im Umgang mit Kunden durch mein Jahrespraktikum im Reisebüro sammeln können. Auch durfte ich dort eigene Texte für die Homepage formulieren.

Der Rest ist prima, nur ein Grammatikfehler: seit einem Jahr statt "einen Jahr".

Nochmals viel Erfog!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community