Frage von tantrumj, 58

Kann mir jemand wrestling erklären haha?

Also ich versteh dieses konzept nicht es gibt ja sooo viel verschiedene shows halt zb raw, smackdown, main event ... Aber was ist der unterschied zwischen den allen und was ist so ziemlich das sehenswerteste also das wichtigste ? :D und kann mir jemand erklären was genau wrestlemainia überhaupt ist haha dankee peinliche fragen joaaa

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KrizKey, Community-Experte für WWE & Wrestling, 32

Na da helf ich doch mal gerne: Die von dir genannten RAW, SmackDown, Main Event (da fehlt glaub ich nur noch Superstars (gibts das noch?) und NXT) sind die wöchentlichen Shows der WWE.

Das Flaggschiff der WWE ist RAW, die sogenannte A-Show. Diese hat inzwischen einen Rekord inne, es ist die älteste wöchentliche Sendung im amerikanischen TV (seit 1993) und wird in den Vereinigten Staaten auch Live ausgestrahlt. In Deutschland läuft RAW auf Tele5.

Die sogenannte B-Show bildet SmackDown, diese wird traditionell in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch getaped, im US-TV läuft die Show dann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (wenn ich jetzt nicht um 1 Tag verrutscht bin). In Deutschland läuft SmackDown auf ProSiebenMAXX. Das  Showformat existiert seit 1999.

Bei beiden Shows werden die aktuellen Storylines der WWE weitergeführt. RAW ist zwar immer gefühlt wichtiger, jedoch wird SmackDown nun auch wieder etwas gestärkt. Beide Shows verfügen über denselben Wrestlerkader, nur die Kommentatoren sind anders (auch im deutschen TV).

Main Event und Superstars sind die C-Shows der WWE, dort werden hauptsächlich die Highlights von RAW und SmackDown zusammengefasst, zusätzlich gibt es das eine oder andere Match von Wrestlern, die meistens eher nicht so im Spotlight der Hauptshows stehen.

NXT ist zwar auch eine Show der WWE, jedoch ein eigener Kader. Es handelt sich hier um die WWE-Superstars von Morgen, NXT ist ihre erste Bewährungsprobe in der größten Wrestling Promotion der Welt.

Die wöchentlichen Shows bauen auf Großereignisse auf, die sogenannten PPV's. (Bedeutet Pay-per-View, man muss zahlen, um diese Events sehen zu können) Jedes Monat gibt es einen PPV der WWE, auch NXT hat mittlerweile alle 3(?) Monate eigene PPVs (die stets Takeover: <Ortsname> lauten), die jedoch sogar im deutschen Free TV laufen (ProSiebenMAXX). Aber ich schweife ab: Die PPVs des Hauptkaders hingegen heißen stets anders und haben gerne auch mal ein eigenes Konzept wie z. B. eine Matchart in bestimmten Kämpfen bzw. kann es auch sein, dass der Hauptkampf diese Matchart ist (sei es nun Royal Rumble, Money in the Bank, Extreme Rules, Survivor Series, Hell in a Cell, TLC). PPVs wie Fastlane, Summerslam oder Payback sind hauptsächlich dafür da, um Höhepunkte für Storylines zu bieten, haben jedoch kein charakteristisches Match zu bieten. WrestleMania ist das Größte unter den Großereignissen mit vielen entscheidenden Matches, Rückkehrern, Celebrities, der Hall of Fame einen Tag zuvor, zuletzt auch mal mit Open Air-Flair. Zudem ist er der sogenannte "Granddaddy of them all", der älteste regelmäßige PPV der WWE (seit 1985).

Vor 20 Jahren noch hatte die WWE nur 4 PPVs im Jahr, diese sind die Klassiker der WWE und mit besonderem Prestige für Wrestler und Storylines verbunden: WrestleMania, Royal Rumble, Summerslam, Survivor Series

Die PPVs sollen stets das absolute Highlight der WWE darstellen u die wöchentlichen Shows bauen auf die PPVs auf.

Um von der WWE nicht übersättigt zu werden, schaue ich selber nur selten die Weeklies (höchstens wenn ich gehört habe, dass dort etwas geniales passiert ist, das will ich dann natürlich sehen) und gucke fast ausschließlich nur die PPVs.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Kommentar von Holynoiz ,

Das hast du schön beschrieben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten