Frage von Mich3lo, 54

Kann mir jemand vielleicht diese Physikaufgabe erklären?

Zur Aufgabe:

Eine Figur aus Bronze hat die Gewichtskraft Fg = 7500 N. Wird die Figur vollständig in Wasser eingetaucht (Pw = 1000 kg/m³), muss man sie mit der Kraft F = 5200 N am Faden halten.

Ich weiß das ich die Formel p= m/v brauche, aber wie stelle ich das alles um und wie komme ich auf diese Ergebnisse?

a) Berechen Fa (Auftriebskraft)

b) Prüfe ob die Figur massiv oder hohl ist.

Antwort
von Streamer, 54

Die Auftriebskraft ist die Kraft, die man nach dem eintauchen weniger halten muss.. Die Auftriebskraft entspricht der Gewichtskraft des verdrängten Wassers, somit kannst du dir das Volumen des verdrängten Wassers (=Volumen der Figur) ausrechnen (da die Dichte von Wasser gegeben ist und man den Ortsfaktor mit 9,81 N/kg kennt). Über die Formelsammlung bekommt man die Dichte von Bronze, vergleicht dichte der figur mit dichte von bronze >> figur ist hohl oder nicht

Kommentar von Mich3lo ,

Ah. Danke :) 

Ja ^^ Das archimedische Prinzip kenne ich schon

Antwort
von CrEdo85, 43

Die Auftriebskraft ist die Kraft, die man im Wasser nicht mehr aufbringen muss - plusminus kannst du rechnen. Ebenfalls sagt die Auftriebskraft darüber aus, wieviel Gewicht das Wasser auffängt. Darüber kannst du das Volumen der Figur berechnen. Durch einen einfachen Vergleich von masse zu Volumen mit der dichte des Materials lässt sich auch rausfinden, ob die Figur massiv oder hohl ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community