Kann mir jemand verraten, was ich gegen Ameisen im Haus tun kann?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das hatte ich bei mir an der Arbeit.

Über das Backpulver haben sich die Ameisen kaputtgelacht. Und waren weiter aktiv.

Da blieb nur eine chemische Keule - und ich hatte fortan Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Backpulver halte ich auch für Blödsinn. Hatte auch Ameisen im Haus und es damit versucht. Ging aber überhaupt nicht. Die Ameisen waren immer noch da. Nach ein bisschen Recherche habe ich mir Celaflor Ameisen Köder gekauft und ruck zuck waren die Ameisen weg. Oftmals helfen ja solche Sachen überhaupt nicht aber bei mir hat es funktioniert. Wenn du noch ein paar Tipps zum Thema Ameisen im Haus suchst, hier gibt es weitere interessante Infos dazu: http://www.ameisen-im-haus.com/ Diese kleinen Biester sind echt eine Plage manchmal, aber lassen sich trotzdem bekämpfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir nehmen das Pulver von Nexalotte. Das kannst Du streuen oder aber auch auflösen und sprühen. Du kannst auch Ameisen-Köder-Dosen in die "Straße" stellen. So kommt kein anderes Tier (falls Du z. B. ein Haustier hast), mit dem Gift in Berührung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backpulver ist Unsinn.

Essigwasser kann man benutzen, um die Duftspuren, die unsichtbaren "Straßen" wegzuputzen, aber wenn da irgend was ist, das sie super finden, finden die auch wieder hin (z.B. Blattläuse an Pflanzen, die geben lecker Zuckersaft ab).

Es gibt Köderdosen, da ist sicher verpackt Gift drin, das sie in den Bau tragen und dann ihre Königin damit vergiften. Dann werden keine neuen Eier gelegt und Du bist nach ein par Wochen das Problem los. Gibt es im Baumarkt. Hilft.

Muß man aber ggf. jedes Jahr wieder verwenden wenn sich sonst nix ändert (Nistmöglichkeit und attraktives Futter in der Nähe).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gartenfee1971
19.05.2016, 08:10

Ja, wir haben jedes Jahr auf's neue das Problem. Allerdings wohnen wir im Wald, da gehört das irgendwie dazu. Im Haus mag ich sie nicht leiden. Sie finden nichts an Futter, auch nicht an den Zimmerpflanzen, denn die stehen im Sommer nicht im Haus sondern sind im Außenbereich verteilt.

0

wir hatten das Problem auch in zwei Sommern (auch 1. Stock), haben das mit handelsüblichen Ameisenfallen (Drogerie) innerhalb weniger Tage in den Griff bekommen- es kamen dann auch jeweils keine Ameisen mehr nach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ameisenbär aus den Zoo ausleihen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?