Frage von Frabenk, 6

Kann mir jemand seine Erfahrung more or less detailliert erzählen, wie es war, von der Realschule auf die FOS (Sozialzweig bestenfalls) zu gehen?

Antwort
von michiiiilein, 6

Hallo :) ich war vorher auf der Pindl Realschule und hab dann nach der 10 auf die fos gewechselt :) und auf dem Pindl wurde dir alles gemacht und hinterher getragen und auf der fos Stand man mit viel Lernstoff aufeinmal alleine da. Und in der 11. denkt man am Anfang man schafft dass alle nicht weil alle Lehrer sooo viel von einem wollen und man in vielen Fächern am Anfang nicht besonders viel versteht weil man das an der Realschule anders gelernt hat 🙈 aaaaaaber ich hab dann wirklich viel gelernt und dann wurde alles besser und einfacher 😊 und dann bin ich in die 12. gekommen und dann is alles noch schwieriger geworden unabdingbar Lehrer wollten wieder viel mehr.... Aber ich hab dann eben noch mehr gelernt und dann hat das auch super funktioniert. Und dann bin ich in die 13. klasse gekommen, und da hab ich dann fast nur noch hörtest und alle anderen aus meiner Klasse auch. Weil da schreibt man so viele Klausuren und Exen und da ein Referat und hier ein Vortrag usw. Also insgesamt kann man sagen dass es nach der Realschule auf die fos erst einmal eine rießen Umstellung ist und man einfach viel fleißiger sein muss und die 12 ist auch noch machbar 😊 aber und die 13. würde ich nie gehen wenn du das so wie ich wirklich für dein Studium brauchst weil die ist wirklich schwer 🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community