Frage von hansrohner, 39

Kann mir jemand sagen worum es sich bei der voraussetzungsfreien Erkentnisstheorie handelt?

Gutem Tag zusammen! Wäre um eine Antwort sehr froh!

Kann mir jemand auch diesen Satz erklären: Wieso kann ich nicht wissem, dass ich weiss?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 27

Man kann nie ausschließen, dass es im Feld der philosophischen Wichtigtuer Leute gibt, die sich den Begriff "Voraussetzung" so hindefinieren, dass sie von dem Skandalon der "voraussetzungsfreien Erkenntnistheorie" sprechen können. Nicht an die Realität rückgebundene Gedankengebilde können sich in jeden Blödsinn verirren. Auch der Satz des Sokrates: "Ich weiß, dass ich nichts weiß!" hängt ab von den Voraussetzungen, die er an "Wissen" stellt. Wenn er nämlich "Wissen" mit "Wissen um eine absolute Wahrheit" gleichsetzt, ist das eigentlich für die meisten Philosophen ein Gemeinplatz, Platon und seine Idealisten ausgenommen.

Es kommt bei all diesen Sätzen immer auf das begriffliche Umfeld an. Natürlich weiß man, wo die Füße sind, sonst würde man sich morgens die Schuhe an die Ohren binden! Hier ist wieder die Frage, welcher Anspruch an den Begriff "wissen" gestellt wird. Es gibt offensichtlich Menschen, die handeln ohne viel zu denken und es gibt auch welche - manche Philosophen gehören dazu - die denken ohne zu handeln, die sitzen nur im Elfenbeinturm. Normalerweise sind Menschen handelnde Wesen, sonst würden sie nicht überleben. Und die meisten davon reflektieren auch ihr Handeln und die Umfeldbedingungen ihres Handelns. Solange die Reflektion sich nicht von der praktischen Lebensgestaltung abhebt, gibt es auch vernünftige Einsichten. Andernfalls kann es zu unpraktischen Spinnereien führen.

Kommentar von hansrohner ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber irgendwie bekomme ich es noch nicht ganz auf die Reihe. Ich muss zunächst kurz das Problem der voraussetzungsfreien Erkenntnistheorie (Locke) darstellen, um dann hieraus den o.g. Satz "Wieso kann ich nicht wissen, dass ich weiss." zu begründen. Ich stehe trotz Ihres Kommentars, den ich meine zu verstehen, immer noch vor dem berühmten Berg. können Sie mir da weiterhelfen?

Kommentar von berkersheim ,

Locke ist Kritiker, nicht Vertreter der "voraussetzungsfreien Erkenntnistheorie". Es geht dabei um die von den Scholastikern und Idealisten/Rationalisten behaupteten eingeborenen Ideen (ideae innatae), wie z.B. die Gottesidee bei Descartes. Locke kritisiert das als dogmatische Behauptungen, die sich der Kritik entziehen. In diesem Licht hat der Satz, dass ich "nicht wissen kann, dass ich weiß" die Bedeutung, dass vielen Menschen bezüglich der behaupteten "eingeborenen Ideen" nicht klar ist, dass sie die Ideen des Göttlichen schon immer in sich tragen. Das geht zurück auf Platon, der Erkenntnis auch als sich Wiedererinnern an die "reinen Ideen" formuliert hat. Das lehnt Locke als empirisch eingestellter Philosoph ab. Seine Grundaussage ist: „Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen gewesen wäre“ - was auch Kant so sieht, wenn er sagt, Begriffe ohne Anschauung der Sinne sind leer.

Kommentar von hansrohner ,

Vielen Dank für die Antwort!

Kommentar von hansrohner ,

Hallo Berkersheim

Wäre es dir möglich, mich als Freund hinzuzufügen? Ich hätte eine persönliche Frage an dich!

Antwort
von Lennister, 13

Das ist etwas, was es nicht gibt. Alles Denken- also auch das Denken über Erkenntnistheorie- erfolgt unter bestimmten, biologisch und kulturell gegebenen Voraussetzungen.

Deshalb ist Erkenntnistheorie ja auch absurd und sinnlos: Weil sie versucht, Voraussetzungen für das Argumentieren zu definieren. Dabei ist sie aber entweder in sich widersprüchlich, wenn sie andere Voraussetzungen als die, auf deren Basis sie entstanden ist, definiert. Oder sie definiert genau diese Voraussetzungen, auf deren Basis sie selbst entstanden ist; dann ist sie zirkulär.

Das Reden von einer "voraussetzungsfreien Erkenntnistheorie" ist bloß ein Versuch, die Sinnlosigkeit von Erkenntnistheorie zu verschleiern. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten