Frage von newyorker2016, 75

Kann mir jemand sagen wie ich die Lösung für diese Aufgabe bekomme oder wie die Lösung ist?

"In einer Klasse sollen sich die 28 Schüler entscheiden, welcher der drei angegebenen Freizeitmöglichkeinen sie am liebsten nachgehen: Lesen: männlich : 3 weiblich :6 Fernsehen: männlich:7 weiblich : 5 Sport : männlich : 5 weiblich : 2

Eine Person wird zufällig ausgewählt. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass a) es ein Mädchen ist, welches gern liest? b) es ein für Sport begeisterter Junge ist? c) es ein Junge, aber kein Fernsehrfan ist? d) es ein Mädchen ist, das nicht gern Sport treibt? e) es jemand ist, der nicht am liebsten fernsieht?

Bitte helft mir:-)

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 13

Das ist ein typisches Baumdiagramm, das man hier nur mit Mühe unterbringen kann. Der Nenner im zweiten Schritt ergeben sich sich aus der Tatsache, dass es 15 Jungen und 13 Mädchen sind, die befragt werden.

                                                     28 Schüler
                                           /                                \    
                      Jungen 15/28                                   Mädchen 13/28
             /                 |             \                            /                    |          \ 
  Lesen 3/15   TV 7/15   Sport  5/15             Lesen 6/13   TV 5/13   Sport 2/13

Die Wahrscheinlichkeiten auf dem Pfad (nach unten) kannst du jetzt multiplizieren:

Junge, an TV interessiert:    15/28 * 7/15 = 1/4  
Mädchen, an Sport interessiert: 13/28 * 2/13 = 1/14

Wenn man unten alle 6 addiert, muss 1 herauskommen. Falls nicht, habe ich mich vertippt. Aber das merkst du dann ja, wenn du es noch einmal nachvollziehst. (Ich habe keinen Extrafehler eingebaut!)

Kommentar von Volens ,

Wenn's mit Brüchen hapert:

http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-1.htm
http://dieter-online.de.tl/Br.ue.che-2.htm

Nimm die Bruchrechnung bitte ernst. Sie wird bis zum Abi als Hilfsmittel fortwährend verwendet und voraussichtlich nie im Unterricht wiederholt!

Antwort
von gfntom, 39

Welchen Ansatz hast du denn?

Antwort
von HdRTauriel, 30

a)6/28(6 28stel) =3/14

b)5/28

c)8/28=2/7

d)11/28

e)16/28=4/7

Kommentar von EchoesOfSilence ,

Ich habe bei a) 6/13.

Kommentar von EchoesOfSilence ,

Oh, ne Quatsch. Vergiss es!

Antwort
von iokii, 29

Für a) : Wie viele Schüler gibt es? Wie viele Mädchen gibt es, die gerne lesen?

Die anderen genau so.

Antwort
von DuskyNight, 25

a = 3/28 b = 5/28 c =8/28 (kann man kürzen auf 2/7) d = 11/28 e = 16/28 (kann man kürzen auf 4/7

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community