Frage von katjesr5, 82

Kann mir jemand sagen um welche Pflanze/ Unkraut es sich hier handelt?

Hallo zusammen,

weiß jemand welche Pflanze das ist? Siehe Bilder

Mich würde interessieren ob sie giftig ist, da an dieser Stelle eigentlich das Kaninchen Freilaufgehege entstehen soll.

Sie wächst scheinbar gerne im Schatten, da sie in unserem Garten nur dort steht wo am wenigsten Sonne hinfällt. Die Pflanze wird ca. 30 cm hoch und riecht leicht streng. Die Blätter sind meistens zu dritt und am Rand gezackt. Sie bekommt keine Blüten.

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MonkeyKing, 52

Das sieht mir sehr nach Giersch aus (auch Geissfuß oder Zipperleins-Kraut genannt). Es ist ungiftig und auch für Meschen essbar. Um ganz sicherzugehen kannst du prüfen ob es einen leicht petersilienartigen Geruch hat und am Fuß der Pflanze eine Keulenartige Verdickung.

Giersch ist sehr gesund und wird auch als Heilkraut verwendet. 

Giersch blüht übrigens auch (ist ein Doldenblütengewächs) aber die Blütezeit is schon fast vorbei.

Kommentar von katjesr5 ,

Danke. Das mit der Verdickung werde ich mir gleich nachher mal ansehen. Den Geruch fand ich nicht so angenehm.. wie Petersilie mmh ich weiß nicht. Muss nochmal dran riechen ;-)

Antwort
von BarbaraAndree, 42

Das könnte womöglich das Unkraut Giersch sein. Hier ein Link dazu:

http://www.zuhause.de/giersch-im-garten-entfernen-und-bekaempfen/id_63309182/ind...

Antwort
von Grautvornix16, 35

Hi,- das ist Giersch. Das Problem ist nicht seine Giftigkeit. Als Mensch kannst du sogar einen Salat daraus zubereiten. Allerdings tendiert er dazu sich unter der Erde sehr stark und schnell über Verwurzelung auszubreiten. Wenn er im Gartenboden steckt und du zu lange wartest hast du ein echtes Problem. Die sichtbaren Pflanzenteile zu beseitigen hilft dann nicht mehr und das Beseitigen bleibt eine Lebensaufgabe - selbst wenn ich am Ende den Pflug hole und den Gartenboden mit der Hand siebe. Jedes Wurzelteil kann theoretisch neu austreiben. Da hilft dann nur Umgraben, auslesen und danach eine Vegetationsperiode lang mit Folie lichtdicht abdecken. Bei einer geschlossenen Rasendecke ist das nicht ganz so dramatisch dringend - da hat er es schwerer.

PS: Kaninchen rumlaufen lassen aber Unkrautvernichter einsetzen - hmm - schräge Idee. Aber viele Kaninchen und den Giersch abfressen lassen geht vielleicht auch. :-))

Kommentar von katjesr5 ,

Danke für die Antwort. Das er stark wuchert habe ich leider auch schon feststellen müssen. Aber egal, die Kaninchen können den fressen wenn sie wollen und der Rest wird wie bisher gemäht. An meinem Rasen ist eh nichts mehr zu retten (besteht aus Moos und Löwenzahn), aber zum Glück scheint sich das Gewächs auf diesen einen Teil des Gartens zu beschränken, denn schon seit Jahren wächst es nur dort in der Ecke. Unkrautvernichter wird keiner in meinem Garten angewendet.

Kommentar von Grautvornix16 ,

Jo,- gut. Da scheint es im Untergrund sowas wie eine Wurzelsperre zu geben. Moos im Gras hat oft auch was mit "zuwenig Licht bei hoher Feuchtigkeit oder mit Staunässe zu tun. Das mit dem Unkrautvernichter bezog sich auf den "Vorschlag" eines anderen in dieser Runde. ;-)

Antwort
von sepp333, 23

Giersch ganz klar ist schwer zu entfernen. Und du kannst ihn sogar essen also Hasen außer gefahr.

Antwort
von altgenug60, 28

Das ist Giersch. Lass die Kaninchen das ruhig fressen. Du kanns junge Blätter auch für dich selbst wie Spinat zubereiten, und gegen Gicht soll es auch noch helfen.

Giersch ist aber tatsächlich auch ein ziemlich furchterregendes Unkraut, das gerne mal die feindliche Übernahme eines ganzen Gartens in Angriff nimmt. (Und ich bin wirklich zurückhaltend mit der Bezeichnung "Unkraut")

Antwort
von Poopoowoman, 22

Das ist Girsch.
Kaninchen fressen den gerne und es gibt dagegen Unkrautvernichter ! :D
LG Marci

Kommentar von Poopoowoman ,
Kommentar von katjesr5 ,

Danke. Das wäre ja praktisch, ich werde das Unkraut los und die Nins haben was leckeres zu futtern

Kommentar von Poopoowoman ,

Haha :D genau so ist es bei uns auch ^^

Antwort
von Dongaman, 18

Ja, sieht nach dem Heilkraut Giersch aus. Schützt gut den Boden, wuchert allerdings gern. Ist ein gesundes Heilkraut und Küchenkraut.
Der Stengel ist vierkantig und der Geruch typisch würzig. Halbschatten bis Schatten, passt.

Findest hier nützliche Informationen zur Wirkung und zum Erkennen: http://www.heilkraeuter.de/lexikon/giersch.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community