Frage von Taemin, 66

Kann mir jemand praktisch erklären, wie ich in Excel die Formeln stellen muss, damit Excel bei bestimmten Zellinhalten bestimmte Rechenoptionen durchführt ?

Ich würde gerne in meine Excel-Tabelle Einheiten mit einbauen (kW/h und W/h). Am Ende sollen die Stromkosten herauskommen und ich möchte es vermeiden, die Rechenoption immer jeweils anpassen zu müssen.

Antwort
von tevau, 39

Als das kannst Du z.B. mit der "WENN"-Formel machen.

Aber ich habe das Gefühl, Du weißt gar nicht, was Du da tust. Was soll die Einheit "Watt pro Stunde" sein? Watt ist bereits eine Leistungseinheit, genau wie PS.

Findest Du bei einem Auto die Leistungsangabe "PS pro Stunde" sinnvoll? Also hat ein Golf "100 PS pro Stunde"? Und wenn Du ihn zwei Stunden fährst, hat er dann 200 PS?

Kommentar von dkilli ,

Wenn Formel wahr ja schon nicht schlecht. Nur du hättest den Rest dazuschreiben müssen.

Bei einer Leistungsaufnahme kann man sich pro Stunde schenken. Die 0,27€ ist der Arbeitspreis und der bezieht sich immer auf ein kW pro Stunde

Kommentar von tevau ,

@dkilli: Fängst Du jetzt auch an? Ein "kW pro Stunde" ist doch Unsinn. Bei zwei Stunden wären das dann zwei Kilowatt?

Hallo: Leistung ist Arbeit pro Zeit. Also ist Arbeit(=Energie) = Leistung MAL Zeit. Leistung wird z.B. in Watt gemessen. Also ist die Arbeit bzw. Energie in Kilowattstunden gemessen, abgekürzt kwh. Und der Arbeitspreis beträgt dann 27 cent pro kWh.

Kommentar von dkilli ,

Du scheinst nicht richtig lesen zu können

Bei einer Leistungsaufnahme kann man sich pro Stunde schenken

Was meinst du wohl, was kWh bedeutet? Kann es sein, dass es kW pro Stunde bedeutet? Also kW/h Anders ausgedrückt KW dividiert durch Stunden. Etwas Bruchrechnen solltest du schon können. 1 kW in einer Stunde kosten 0,27€. 2 kW in 2 Stunden kosten auch 0,27€. 1 kW in 2 Stunden kosten nur knapp 14 Cent 2 kW in 1 Stunde kostet 0,54 €

Was ist mehr 1/2 mal 1/2 oder 1/2 durch 1/2 ?

Kommentar von tevau ,

qdkilli: Reite Dich nicht im tiefer rein. Nein, kWh heißt nicht Kilowatt pro Stunde, sondern Kilowattstunden. Und das ist eine Einheit der elektrischen Energie(menge), nicht der Leistung.

kW ist eine Leistungseinheit, und die musst Du mit der Zeit malnehmen, um auf die Energie bzw. Arbeit zu kommen.

Also in Deinem Beispiel:

Du hast auf der einen Seite einen Elektromotor von 1kW Leistung und betreibst den 1 Stunde lang. Dann verbrauchst Du 1 kWh Strom (1 kW x 1h), und für die ist ein Arbeitspreis von 0,27ct/kWh realistisch. Da sind wir uns einig.

Und jetzt hast Du einen anderen, mit 2 kWh doppelt so starken Motor, und den betreibst Du auch noch doppelt so lange wie den ersten, und das bekommst Du für die gleichen Stromkosten? Spätestens hier hätte Dir etwas auffallen müssen. 

Also bleib bei Deiner dünnen Kenntnislage lieber etwas vorsichtiger in Deinem Auftreten...

Antwort
von dkilli, 28

=WENN(C1="W/h";B1/1000*D1*E1;B1*D1*E1)

Da die 27 Cent sich immer pro kW bezieht

Kommentar von dkilli ,

In der Spalte C brauchst du nur W oder kW schreiben. 

Antwort
von tevau, 47

Was soll die Einheit "Kilowatt pro Stunde" sein?

Und erkläre nochmal genauer, was Du eigentlich willst! 

Kommentar von Taemin ,

Also in F2 möchte ich, dass da noch eine zusätzliche Rechenoption gemacht wird, aufgrund der Zelle C2 (W/h). Das heißt, immer, wenn eine Zelle in der Spalte C (W/h) beinhaltet, soll für F2 eine zusätzliche Rechenoption gemacht werden.  Also "/1000"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community