Frage von Krakralo, 34

Kann mir jemand paar wichtige Infos sagen zum alten Kloster also so ca im Mittelalter?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RheumaBaer, 14

Oh.. da ist einiges dazu zu sagen.. Der Zweck eines Klosters/Klosterlebens ist,so sagte mir ein ehem. Ordensmitglied,sein Leben in den Dienst Gottes zu stellen und für die Menschen zu beten,die es nicht selbst können. Natürlich gehörte dazu auch das Ausbreiten des Glaubens und die Bewirtschaftung von Land,zunächst zur eigenen Versorgung,einige Orden aber waren wirtschaftlich sehr erfolgreich und mehrten ihr Vermögen. Dann gab es natürlich kämpfende Orden wie z. B.die Templer,die sich offiziell zur Aufgabe machten,christliche Wallfahrer auf dem Weg nach Jerusalem zu beschützen.
Das Klosterleben ist,je nach Orden,teilweise bis heute unverändert geblieben,einige Leben nach Ora et Labora,Beten und Arbeiten. So muss man in einigen Orden nacheinander an den verschiedenen Stellen arbeiten,also z. B. Schneiderei,Garten,Pflege,Küche usw. Es gibt Orden mit Schweigegelübde,bei anderen gibt es Rekreationszeiten,quasi Pausen,Freizeit. Der Tag ist immer sehr lang,in manchen Klöstern ist die letzte Messe um 22:00,die erste um 4:00. Mein Freund sagte mir,Du bist eigentlich immer unausgeschlafen,aber auch in einer Art Andächtigkeit,ihm gab das Frieden.
Klöster im Mittelalter waren wirtschaftlich wichtige Punkte,daher suchten sich z. B.die Wikinger als erstes Opfer das Kloster Lindisfarne in England.
Waschen galt im Mittelalter zeitweise als unchristlich,so müssen die hygienischen Verhältnisse ziemlich.. naja,hatten ja dicke Mauern.
Es gab unzählige Fastenzeiten,allerdings wurden die teilweise sehr kreativ umgangen,bzw. "Ausgelegt". Es gibt Listen mit Speisenvorschriften für Mönche,die nicht allzu verhungrig klingen.. 2Liter Bier pro Tag,Brot,und,und..
Noch was spezielles..?! :)

Kommentar von TUrabbIT ,

Zum Bier sollte man erwähnen, das das Bier damals wesentlich schwächer war und die bessere Alternative zu meist schmutzigen Wasser.

Kommentar von RheumaBaer ,

Genau. Sonst wurde ja,auch meist von Kindern,mit Wasser verdünnter Wein getrunken,sonst wäre das schiefgegangen.
Wie in den Galgenliedern von Morgenstern,:"Doch Grieß,Gras,Rose Floß,o Graus,schrecklich wieder hinten raus. Der ganze Teich war angesteckt,500 Fische sind Verreckt. Antonius,gerufen eilig,rief nur "Heilig,Heilig,Heilig."
:)

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 22
Antwort
von GrafvonSpee, 18

Herr Google kann das sicher, der spuckt sowas aus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten