Frage von Deshiry, 51

Kann mir jemand mit meiner GFS über PI helfen?

Hey Leute, könnte mir jemand leichte aufgaben mit pi geben die ich meiner (leider teilweise sehr doofen und kindischen klasse) vorlegen kann? (bin da sehr unkreativ) oder hat jemand ideen was ich noch in meine Dokumentation rein tun könnte? (hab bis jetzt nur die Geschichte und umgefähre art wie man sich Pi vorstellen kann) Danke schonmals 
Edit: 9te Klasse Realschule ^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hypergerd, Community-Experte für Mathematik, 17

zu "...sehr doofen und kindischen klasse...":

„Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.” 

Albert Einstein

Unter http://www.gerdlamprecht.de/Kreiszahl.htm

findet man über 100 Algorithmen für Pi.

ABER fange nicht mit komplizierten Formeln an, die würden so eine 9. Klasse sofort abschrecken.

Einleitung: letzter LINK "Geschichte der Zahl Pi" schon über 4000 Jahre (könnte man auch als (Schätz-)Frage unterbringen )

Übergang zum n-Eck ...

(was schon Archimedes vor über ... Jahren konnte, sollte doch eine 9. Klasse hinbekommen Punkt 4 Iterationsrechner Beispiel 78 online )

Irrationalität: -> hier kann man zur Pi-Datenbank wechseln -> wo jeder sein Geburtstag (8stellig) garantiert findet, denn nach

"neu: Anzahl aller dezimalen Nachkommastellen einer mathematischen Konstante die benötigt werden..." reichen bei n=8 -> 1816743912 Ziffern.

Die Datenbank hat auch ein LINK zu "suche-wort-in-pi" -> da kann nach Namen von Schülern suchen, denen es gerade nicht interessiert (oder die am lautesten stören) Wenn ein Name nicht sofort gefunden wird, gibt es einen LINK zur nächsten Seite mit mehr Stellen und Umlauten...

Interessant: Pi = A000796 ist nicht nur Kreiszahl, sondern taucht auch auf bei Summen von Primzahlen (§3e) , Goldener Schnitt & Fibonacci ( §5.1 ) 

Grenzwert von Bruch-Funktionen...

in Fraktalen (Apfelmännchen) ...

zig Visualisierungen...


Antwort
von MatheDelfin, 23

Chudnovsky-Algorithmus und die Konvergenzgeschwindigkeiten von verschiedenen Pi-Reihen, wie Leibniz und Euler, und warum diese sich nicht für die Berechnung eignen wäre ein gutes Thema.

Antwort
von Roach5, 31

Du solltest wenn du solche Fragen fragst, wenigstens darauf achten, genug Informationen beizulegen, wenn du deine Klasse schon als doof bezeichnest. Welche Klassenstufe ist es, falls Oberstufe, ist es ein GK oder ein LK, wieviel wissen die Leute in deiner Klasse über Pi usw. Dann kann ich dir einige Dinge zeigen, die du einbringen kannst.

LG

Kommentar von Deshiry ,

uh ja stimmt, naja 9te Klasse Realschule ^^ sie wissen rein gar nichts über Pi und das ich meine klasse so bezeichne ist nicht grundlos... durschnittlich ist die best note um sie 2,8 oder 2 und es kommt oft vor das wir 4-5er schnitte haben. Letztes Jahr lag es sehr viel am Lehrer, dieses Jahr einfach daran das uns so viel stoff und wissen fehlt. ^^" 

Kommentar von Roach5 ,

Naja in der neunten Klasse Realschule kann man in der Mathematik auch nicht sehr viel erwarten. Ich würde vorschlagen, dass du eher kleine Experimentiersachen machst. Du gibst mehrere Berechnungsverfahren für Pi an, sagen wir mal fünf verschiedene, und teilst die Klasse in fünf Gruppen, jede Gruppe berechnet mit Pi mit den ersten 10 oder 20 Schritten dieses Verfahrens und am Ende wird verglichen, wie schnell welches Verfahren ist. Solche interaktiven Sachen sind bei Referaten gern gesehen, obwohl ich persönlich nicht viel davon halte, da das eigentlich nur den Stofffortschritt verlangsamt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community