Kann mir jemand Kündigungsschutz genau erklären , Kann mich ein Kleinbetrieb jederzeit einfach so kündigen, Wie funktioniert das ganz genau?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Kündigungsschutzgesetz gilt gemäß § 23 des Kündigungsschutzgesetzes nicht für Kleinbetriebe, daher gibt es für Arbeitnehmer faktisch keinen Kündigungsschutz.

Der Arbeitgeber muß zwar rudimentäre Vorgaben beachten, d.h. er muss begründen, warum er gerade Sie und nicht einen Kollegen entlässt, jedoch sind an diese Begründungen keine hohen Anforderungen gestellt. Solange Sie also nicht bis ins Detail mit einem Kollegen vergleichbar sind, kann der Arbeitgeber Sie durchaus einfach so entlassen.

In Unternehmen, in denen das Kündigungsschutzgesetz nicht anwendbar ist, kann grundsätzlich jedem Arbeitnehmer jederzeit gekündigt werden. Allerdings sind auch hier einige Regelungen zu beachten.

Es besteht weiterhin ein Grundkündigungsschutz sowie ein Sonderkündigungsschutz für bestimmte Personengruppen.



Bestehen keine besonderen vertraglich oder tariflich festgesetzten Kündigungsfristen, greifen die gesetzlichen Kündigungsfristen des § 622 BGB für die ordentliche Kündigung.
Während der Probezeit, die höchstens 6 Monate dauern darf, gilt eine Kündigungsfrist von zwei Wochen. 
Nach Ablauf der Probezeit gilt dann eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende des Kalendermonats, sowohl für eine Kündigung durch den Arbeitnehmer, als auch durch den Arbeitgeber.
Darüber hinaus gelten für die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber folgende Mindestfristen, von denen nur durch Tarifvertrag zulasten des Arbeitnehmers abgewichen werden kann:






Ihre Frage ist pauschal gestellt, so dass ich ihnen eine pauschale Antwort ohne näheren Bezug gegeben habe.

-juristendeutsch-


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jederzeit und einfach so ganz bestimmt nicht. Es muss schon ein Grund vorliegen und die Frist muss eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in einem Kleinbetrieb kann der Arbeitgeber nicht willkürlich kündigen.

Es muss ein nachvollziehbarer Grund genannt werden.

Umgekehrt gibt es auch in Großbetrieben keinen absoluten Kündigungsschutz. Den gibt es nicht einmal für Beamte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung