Frage von GodofWar1502, 45

Kann mir jemand in Sachen Bundeswehr weiterhelfen?

Einen wunderschönen guten Abend liebe Community,

wie meine Frage schon verrät, ersuche ich ein paar Erfahrungsberichte, Empfehlungen, Informationen etc. über die Bundeswehr. Vor nicht allzu langer Zeit überkam mich der Gedanke, nach meiner Ausbildung einen Werdegang bei der Bundeswehr einzuschlagen.

Als total Unwissender frage ich mich allerdings ein paar Dinge, z.B. die Musterung. Wie streng wird da aussortiert? Ist die Anfangszeit echt so hart, wie man sich erzählt? Ich bin aus sportlicher Sicht eine Flasche, körperlich zwar muskulös, allerdings kein bisschen sportlich, geschweige denn ausdauernd.

Ich überlege eine Laufbahn als Unteroffizier anzustreben. Bringt mir meine abgeschlossene Ausbildung hinsichtlich dieses Berufes etwas, oder ist diese unbedeutend? 2018 wird dann mein vorraussichtles Ausbildungsende sein. Ich habe den erweiterten Sekundarabschluss und bin auch sonst ein sehr aufgewecktes und lebendiges Kerlchen. Allerdings mangelt es mir teilweise an Disziplin und Ordnung in meinem Leben. Dem möchte ich Abhilfe schaffen. Kann mir jemand den beruflichen Werdegang ein wenig beschreiben? Wie sieht es aus mit Bildungsangeboten, Aufstiegsmöglichkeiten und Angeboten, seitens der Bundeswehr?

Natürlich habe ich neben Erzählungen von Bekannten, Eigenrecherche und Gesprächen mit Angestellten der Bundeswehr ein wenig Vorkenntnis, allerdings möchte ich mehr diesbezüglich erfahren.

Ich weiß das dieser Text eine Menge Fragen aufwirft, die sich bestimmt leicht beantworten lassen. Ich hoffe ihr seit mir nicht böse. Ich freue mich sehr auf eure Antworten.

Mit freundlichen und erwartungsvollen Grüßen, GodofWar1502.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rav3ry, 35

Ich fang einfach ma an ne

Wie streng wird da aussortiert (Musterung)? 

Null. Durch die Musterung kommt jeder. Das einzige was passiert / möglich ist sind Einschränkungen. Das kann sein das du fürs Wachbatallion nicht zugelassen bist weil du keine bestimmte größe erreicht hast. Oder für Gebirgsjäger weil dein Rücken nicht für schwere Gepäcke geeignet ist. Sry medizinische Niete. Musterungsstufen T1-T4, T2 dürfte das wahrscheinlichste sein. Kurz gesagt: keine Sorge deswegen.

Computertests, ganz normal Mathe, Deutsch, Logik, was mich da überrascht hat war Mechanik, aber man kommt gut durch (und auch deswegen würden die nie einen aussortieren). Der Reaktionstest ist sportlich ^^.

Ist die Anfangszeit echt so hart, wie man sich erzählt?

Kommt darauf an, von wann die Erzählungen sind. Je früher, desto weniger wahr. Die Allgemeine Grundausbildung wird dauernd runtergestuft, damit immer weniger in der Probezeit abbrechen. Dann kommen noch Faktoren hinzu wie Gruppenführer, Zugführer, das alles spielt ne Rolle wie hart es für dich im Endeffekt wird. Heute ist es durchaus machbar. Will dir auch nichts erzählen es wird auch harte Tage geben - ein Biwak wird immer dazugehören. Wenn das im Winter ist kann es schon ungemütlich werden ^^.

Uffz

Bei uffzen kenn ich mich weniger aus, nur so viel generell wenn du mit Aufstiegsmöglichkeiten Beförderungen meinst dann ist das diesntlich geregelt wann die erfolgen. Beförderungen die aus diesem Rahmen fallen sprich für Leistungen etc gibt es kaum noch (bitte korgieren falls da jemand was mitbekommen haben sollte - habs nie erlebt nie gehört).

Desweiteren musst man hier wieder differenzieren zwischen einem Fachuffz und einem normalen uffz. Da bin ich kein experte nur so viel hierzu noch. Bei beiden (ich gehe mal von verpflichtungszeit 8 Jahre aus) steht dir eine zivilberufliche ausbildung bzw weiterbildung zu.

Hoffe ich konnte helfen

Kommentar von GodofWar1502 ,

Lieber rav3ry,

vielen lieben Dank für deine Bemühungen, du hast mir sehr geholfen.
Ich freue mich gerade außerordentlich. :)
Hört sich an, als wenn du dich gut auskennst.

Also stimmt die Aussage, das die BW immer lockerer in ihren Auswahlverfahren wird? :D

Ich bin 1,90m groß und wiege 80Kg, bin sehr belastbar und habe einen Kämpferwillen. :D
Kann man damit etwas anfangen?

Kommentar von rav3ry ,

Wer beißen kann, hat die Aga bestanden. Ich denke, dass man mit jedem er ne gesunde Motivation an den Tag liegt was anfangen kann. Deine Verwendung hast du uns halt nicht mitgeteilt oder ich hab sie überlesen, deswegen kann ich hierzu wenig sagen ^^

Antwort
von SirAskAlot45, 32

hier mal ein besipiel: habe mich mit meiner abgedchlossen ausbildung beim bund als MatBewUffz beworden da meine ausbildung im lager war kann ich meine ausbildung bei der bundeswehr weiter ausüben d.h. ich mache im anschluss meiner aga ein uffz lehrgang und habe somit den höchsten dienstgrad meiner laufbahn nach beendigungs des lehrgang erworben (allg. fachdienst)

Kommentar von GodofWar1502 ,

Danke für deine rasche Antwort, also besteht die Möglichkeit bei der Bundeswehr auch in Sachen Karriere etwas zu erreichen? :)

Kommentar von SirAskAlot45 ,

gerne. ich weiß ja jetzt nicht was für ne ausbildung du machst aber im normal hat die bundeswehr für handwerkliche und gängige berufe immer verwendung(lager,koch,büro,und vieles vieles vieles mehr) Also hast du die möglichkeit, wenn die bundeswehr dein ausbildungsberuf braucht(das kann der dir wehrdienstberater sagen),nach deiner ausnildung, bei der bundeswehr berufserfahrung zu sammeln und dich im anschluss deiner ausbildung fortzubilden: kriegst 2 jahre glaube 80% drines soldes bei einer vollzeitweiterbildung z.B. meister (max. hast du ca.12.000€ für fortbildungen zu verfügung bei 8 jahren verpflichtung....ODER du machst beim bund ne neue ausbildung dann kannst du aber nivht so wie im mein bsp direkt als uffz wie ich anfangen sodern machst die erst die ausbildung weiß auch nicht wie dass dann ganu genau abläuft mit der beförderung 04.07 gejts los bei mir huuray ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community